Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Frau ist schwanger ! Abtreibung ! Ich brauche Hilfe !
#76
(09-02-2011, 15:02)neuleben schrieb: Das sehen die Ärzte wohl anders, sonst gäbe es wohl keinen Krankenschein nach dem Eingriff.

Die Ursache ist trotzdem keine Krankheit, erst der freiwillig gewünschte Eingriff ergibt den Krankenschein.

Nach so vielen Jahren im Beruf und entsprechenden Arbeitszeugnissen spielt das Vorhandensein eines anerkannten Ausbildungsabschlusses keine entscheidende Rolle mehr. Da hat sich längst im Job gezeigt, was der Arbeitnehmer kann und was nicht.
Zitieren
#77
Ein selbstverschuldeter Unfall ist auch keine Krankheit, trotzdem gibts einen Krankenschein.

Was sie macht ist aber kein Beruf.................
Das ist eine angelernte Tätigkeit in einer Fabrik.

In etwa so, wie derzeit bejammert wird, daß hochqualifizierte ausländische Fachkräfte Taxi fahren müssen, weil ihre Ausbildungen in Deutschland nicht anerkannt werden.
Genau das ist das Problem auch bei uns.
Zumindest gewesen, jetzt ist sie aus dem Ausbildungsberuf natürlich viel zu lange draussen.
Da ändert sich auch nichts dran, selbst wenn wirtschaftlich motiviert, durch die deutschen Amtsstuben plötzlich die hellsten Erleuchtungen blitzen sollten.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#78
Was hätte denn dagegen gesprochen, einen Abschluss nachzuholen? Dann wäre sie jetzt schon >7 Jahre in ihrem Beruf gewesen statt angelernt in einer Fabrik.
Zitieren
#79
(09-02-2011, 17:25)p schrieb: Was hätte denn dagegen gesprochen, einen Abschluss nachzuholen? Dann wäre sie jetzt schon >7 Jahre in ihrem Beruf gewesen statt angelernt in einer Fabrik.

Der Aufwand einen deutschen Berufsabschluß zu machen, hätte sich nicht rentiert, weil wir von Anfang an planten, nur befristet in Deutschland zu bleiben.
Zudem dauerte es lange, bis im zweiten Anlauf zumindest Realschule bei ihr anerkannt war und was will man denn heute mit Hauptschule für eine Ausbildung machen ?
Da war es schon sinnvoller, mit ihrem Verdienst, mir das Studium zu finanzieren und mich beruflich zu fördern.
Die Kalkulation ist im Endeffekt so auch aufgegangen.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#80
Zumal ein deutscher Berufsabschluß ja auch kein Garant ist, daß man nach einem Schwangerschaftsabbruch nicht von den Kolleginnen gemobbt wird.

Dann muß man auch mal schauen, was verdienen heute einfache Facharbeiter in Deutschland ?
In den meisten Fällen ist das heute nicht viel mehr, als ein Akkordarbeiter in einer Fabrik bekommt.
Das ist bei uns genau so, in der Produktion verdienen ungelernte mit ihren Zulagen und den Schichten bei weitem mehr, als so mancher im Büro.

Auch die steuerliche Seite und die der Sozialabgaben ist eindeutig.
Von den mehr Euros als Doppelverdiener, bleibt am Ende kaum mehr Netto übrig.
Man muß sich schon ganz genau überlegen, ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#81
Zusammengefasst:

Du kommst zurück, musst keine Unterhaltsschulden zurückzahlen, deine neue Frau ohne deutschen Abschluss bekommt sofort einen Job besser bezahlt wie ein Facharbeiter und finanziert dir das Leben für das (noch gebührenfreie?) Studium, die bekommst nach erfolgreichem Abschluss einen sehr gut bezahlten Job, ihr verdient so viel dass ihr viel früher wie andere in den Ruhestand gehen könnt. Die Abtreibung des Kindes das diesen Plänen entgegensteht ist innerhalb einer guten Woche durchgezogen. Wo lagen nochmal eure Probleme und welche Katastrophen müsst ihr überleben :-) ?
Zitieren
#82
(10-02-2011, 10:17)p schrieb: Zusammengefasst:

Du kommst zurück, musst keine Unterhaltsschulden zurückzahlen, deine neue Frau ohne deutschen Abschluss bekommt sofort einen Job besser bezahlt wie ein Facharbeiter und finanziert dir das Leben für das (noch gebührenfreie?) Studium, die bekommst nach erfolgreichem Abschluss einen sehr gut bezahlten Job, ihr verdient so viel dass ihr viel früher wie andere in den Ruhestand gehen könnt. Die Abtreibung des Kindes das diesen Plänen entgegensteht ist innerhalb einer guten Woche durchgezogen. Wo lagen nochmal eure Probleme und welche Katastrophen müsst ihr überleben :-) ?

Du meinst also ich jammere ?
Allseits beliebtes deutsches Totschlagargument...................
Das soll kein Jammern sein, sondern ist ein Tatsachenbericht.
Ich dachte das Forum lebt von Tatsachenberichten ?
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#83
@neuleben...

Wir haben ja erfahren, was dein Land für Dich getan hat. Vorausgesetzt, Du meintest das Land hier. Rein hypothetisch gefragt, was würdest Du denn für dein Land machen bzw. hast Du für dein Land gemacht?
Zitieren
#84
(10-02-2011, 10:26)neuleben schrieb: Du meinst also ich jammere ?

Das hab ich nicht gesagt. Sichtbar ist nur, dass alle für dich wichtigen Dinge fast optimal gelaufen sind, nach dem Exenabwurf hast du alles bekommen und erreicht was du wolltest. Mir wird ja oft vorgeworfen, einer von denen zu sein für die in Deutschland alles kritisierenswert und schlecht sei, aber wenn ich sehe wie du die durchaus vorhandenen hiesigen Möglichkeiten nutzen konntest, dann scheint da doch einiges drin zu sein.

Das Rätsel ist für mich vielmehr, wieso du trotzdem so gehetzt und unbalanciert wirkst. Überall Feinde: Beamten, Chefs, Finanzamt, Sozialversicherungen... natürlich sind darunter miese Schrotthaufen, aber die lasse ich nicht über mein Lebensgefühl bestimmen.
Zitieren
#85
(10-02-2011, 11:16)thegripp schrieb: @neuleben...

Wir haben ja erfahren, was dein Land für Dich getan hat. Vorausgesetzt, Du meintest das Land hier. Rein hypothetisch gefragt, was würdest Du denn für dein Land machen bzw. hast Du für dein Land gemacht?

Ich mache viel für das Land.
Ich zahle jeden Monat Steuern und Sozialabgaben, meine Kinder übrigens auch, ist das nicht genug ?
Wie viel Sozialabgaben führts du denn an den "Sozialstaat" ab ?
(10-02-2011, 11:40)p schrieb: ..........Das Rätsel ist für mich vielmehr, wieso du trotzdem so gehetzt und unbalanciert wirkst.
Das kommt dir nur so vor.

(10-02-2011, 11:40)p schrieb: Überall Feinde: Beamten, Chefs, Finanzamt, Sozialversicherungen... natürlich sind darunter miese Schrotthaufen, aber die lasse ich nicht über mein Lebensgefühl bestimmen.
Darf man denn darüber nicht diskutieren ?
Genau das ist doch das Problem in Deutschland, daß viel zu viel wichtige Themen erst gar nicht benannt, ausgesprochen werden dürfen.
Die Mehrzahl sitzt das eben aus, läßt ihr Schicksal über sich kommen, oder versucht einen Krieg, in einem ausgeklügelten System zu gewinnen, den es gar nicht gewinnen kann.

Ich wollte einfach nur meine Erlebnisse und meine Denkweise woraus diese Erlebnisse zwangsläufig resultierten, weitergeben.
Anregungen für die jüngere Generation, die vieles von dem noch vor sich hat.
Aber vielleicht ist das dafür einfach das falsche Forum ?
Natürlich ändert man nichts durch Schreiben, aber für mich ist die Zeit des Handelns auf dem Gebiet vorüber.
Ich habe inzwischen andere Horizonte.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#86
(10-02-2011, 12:13)neuleben schrieb: Darf man denn darüber nicht diskutieren ?

Das tun wir doch die ganze Zeit. Keiner hat irgendein Thema verboten. Diskussion heisst aber auch, dass man Sachen zu hören bekommen könnte, denen man nicht jubelnd zustimmt, oder?
Zitieren
#87
(10-02-2011, 12:26)p schrieb: ..........Diskussion heisst aber auch, dass man Sachen zu hören bekommen könnte, denen man nicht jubelnd zustimmt, oder?

Sicher, das gilt für jeden.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#88
@neuleben schreibt an @thegripp
"Wie viel Sozialabgaben führts du denn an den "Sozialstaat" ab ?

Auja! Jetzt wird´s interessant. Big GrinCool
Zitieren
#89
Hallo wir sind hier zum Diskutieren und Meinungen auszutauschen.
Nicht um uns zu zerfleischen.
Manche Beiträge wirken wirklich wertend bis beleidigend.
Das hilft in der Sache nicht weiter.
Zitieren
#90
Ich dachte schon, dass mir niemand diese Frage stellt. Lohnsteuer plus Solibeitrag bin ich mit 700 dabei. Ist das wenig? Ich kann auch noch zwei Jahrzehnte Dienste an der unteren Basis anführen. Ich hätte auch noch ein halbes dutzend Menschen zu bieten, an deren Lebensrettung ich mit beteiligt war. Von den von mir gesehenen Toten in 20 Dienstjahren rede ich hier lieber nicht. Eigentlich wären es 21 gewesen, ich habe sie aber nicht losgelassen. Ich sehe sie ab und zu mal wieder. Sie ist heute verheiratet und hat 2 Jungs. Die Sache war mir meinen Finger wert. Wie gesagt, loslassen stand nie zur Diskussion. Da fällt mir noch einer ein. So einer mit Mantel öffnen im Park. Den wollte ich damals unbedingt. Hat auch geklappt. War so ein 5000m Lauf bei 30 Grad. Hatte mir dabei zwar irre am Bein wehgetan, aber wa soll`s, Musste er ja auch, ich bin ja quasi so was wie sein Kind und er hat die Sorge über mich. Außerdem, einer musste ja diesen paranoiden Blödmann sicherstellen, damit das Volk wieder ruhig schlafen und den Park besuchen kann. Ansonsten habe ich mich so ziemlich an jede Beleidigung gewöhnt. 20 Dienstjahre härten da vollends ab. Na und der kleine Kratzer am Knie, Knorpellzelltransplantation plus Beinumstellung von O-Bein auf X-Bein mit 6 Monaten an Krücken, was soll`s. Das Bein sollte eigentlich ab wegen einer Entzündung. Aber mein Ego wollte das anders. Außerdem muss ich ja noch zu hundert Prozent an der Basis Dienst schieben, denn ich habe noch bis 2030.

Ihr seht also, ich lebe richtig gut im Land hier und betreibe so richtig Fettleibe auf Kosten der Steuerzahler. Dazu maße ich mir noch an, auch für meinen zweiten Sohn jeden Monat pünktlich Unterhalt zu bezahlen.
Zitieren
#91
(10-02-2011, 20:03)thegripp schrieb: Ich dachte schon, dass mir niemand diese Frage stellt.
Wer hat welche Frage gestellt? Wink

(10-02-2011, 20:03)thegripp schrieb: Lohnsteuer plus Solibeitrag bin ich mit 700 dabei. Ist das wenig?
"Wenig" ist relativ. Bei mir ist es deutlich mehr und bin nicht "ver-beamtet". Wink
Zitieren
#92
@blue...

Dann wirst Du bestimmt entsprechend verdienen oder hast vor deiner wahrscheinlich Entsorgung entsprechend verdient. Da fällt mir noch mein erweiterter Solidaritätszuschlag ein, siehe Signatur von mir. Ein uneigennütziger Beitrag von mir für die Gemeinschaft der Entsorgten.
Falls ich auf Grund meines Berufes vom Grunde her nicht in die Kategorie Entsorgte Väter passen sollte, lass es mich wissen. Ich würde dann die Gründung eines zuständigen Forums für verbeamtete Kindsväter in Erwägung ziehen. Denkbar wäre natürlich auch ein eigens für die Beamtendiskussion zu eröffnender Tread in der Quasselecke vielleicht.

Da habe ich noch ne Frage. Vor ein paar Jahren ging mein Bruder mit seiner Selbstständigkeit baden und da gabs heftigste Schulden so mit dem plötzlichen vor dem Nichts stehen und nicht weiterwissen mit der Abzahlung seines Hauses usw. Ich hatte da aus Glaube an die Familie heraus meine Altersvorsorge, Bausparvertrag und eine weitere Versicherung aufgekündigt und wir haben den Kredit seines Hauses umgehend getilgt. Was meinst Du, war da das Geld, dass ich vom Staat als Alimentation bekam, also Steuergeld, gut verwendet von mir?

Aber so ganz grundsätzlich ist das Treadthema hier ein anderes.



Zitieren
#93
(11-02-2011, 06:28)thegripp schrieb: Da habe ich noch ne Frage. Vor ein paar Jahren ging mein Bruder mit seiner Selbstständigkeit baden und da gabs heftigste Schulden so mit dem plötzlichen vor dem Nichts stehen und nicht weiterwissen mit der Abzahlung seines Hauses usw. Ich hatte da aus Glaube an die Familie heraus meine Altersvorsorge, Bausparvertrag und eine weitere Versicherung aufgekündigt und wir haben den Kredit seines Hauses umgehend getilgt. Was meinst Du, war da das Geld, dass ich vom Staat als Alimentation bekam, also Steuergeld, gut verwendet von mir?

Ich würde das niemals machen.
Denn wir brauchen unser Geld, die private Altersvorsorge dafür, daß wir nicht bis zum sterben arbeiten müssen.
Das ist eben der große Unterschied.
So viel Großmut können sich heute nur noch Beamte leisten, die die Sicherheit einer Frühpensionierung im Rücken haben, finanziert durch uns Steuerzahler.
Ich habe nichts gegen dich persönlich thegripp.
Ich habe nur etwas gegen dieses selbstherliche System der staatlich Günstlingswirtschaft.

Stell dir mal vor, du wärst kein Beamter, ist dir klar, was eine derartige Schwerbehinderung heute für einen normalen Arbeitnehmer bedeutet ?
Er verliert seinen Job, weil er nicht mehr leistungsfähig genug ist.
Ihm ist jede legale Arbeit zumutbar, auch wenn die noch so gesundheitsschädlich sein sollte.
Nachdem sein Arbeitslosengeld I ausgeschöpft ist, muss er erst sein privates gespartes Vermögen aufbrauchen bis zum altersabhängigen Schutzbetrag.
Erst dann gibt es Hartz4 oder auch gesicherte Armut genannt.
Weil die Rentenanwartschaft danach geht, was er im gesamten Erwerbsleben eingezahlt hat und nicht wie bei Beamten, schon nach 5 Jahren fast volle Pensionsanwartschaft auf das letzte Nettoeinkommen besteht, bedeutet das dann auch sichere Armut als Rentner.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#94
(11-02-2011, 06:28)thegripp schrieb: Falls ich auf Grund meines Berufes vom Grunde her nicht in die Kategorie Entsorgte Väter passen sollte, lass es mich wissen.
Darum gehts doch gar nicht. Ich habe weder was gegen Dich persönlich noch gegen Deinen Beruf. Wir entsorgten Väter leiden alle unter dem Verlust unserer Kinder.

Ich meine ähnliches wie @neuleben schrieb. Wenn ich dran denke, morgen meinen Job zu verlieren, nach über 30 Jahren nicht gerade wenig "geklebt", in meinem Alter keinen adäquaten Job mehr bekomme, nach einem Jahr auf H4-Niveau falle, den gleichen Unterhalt aber trotzdem weiter zahlen muss, wird mir richtig übel. Mir steht keine (Früh)Pension zu.
Zitieren
#95
Keine Bange, ich nehme das alles nichts persönlich.

Hartz4 ist ne üble Sache und gehört lieber heute als morgen abgeschafft. Das ist der größte eingerichtete Sozialbetrug am Volke hier und es tut mir für alle Betroffenen wahnsinnig leid. Spätestens wenn ich Bundeskanzler bin, schaffe ich Hartz4 ab und rede nochmal mit Herrn Hartz4 und frage ihn, wie sein Zustand war, als er das Ding entworfen hat und wer die Beteiligten waren. Ich habe da auch schon eine Resozilaisierungsmaßnahme auf dem gedanklichen Reißbrett. 10 Jahre Schneeschieben an den jeweiligen Brennpunkten und das im Akkord bei reinweg nur Verpflegung durch die ansässigen Tafeln. Arbeitskleidung kein Problem, dafür eignen sich die ausrangierten grünen Uniformen. Wäre auch ein Umweltbeitrag, weil alles hübsch grün erkennbarWink

Was das Beamtentum betrifft. Habt ihr denn Alternativen, also wie man das umändern kann? Würde mich echt interessieren. Wenn ich richtig informiert bin, denkt man schon seit vielen Jahren auch über die gänzliche Abschaffung nach. Wie kann man das denn dann mit den vielen bereits pensionierten Beamten regeln? Und wie denkt ihr darüber, dass es sehr viele Polizisten gibt, die gern noch ein paar Jahre länger arbeiten gehen wollen, es aber nicht dürfen, weil sie zwingend in die Pension gehen müssen. Und man bräuchte ja auch eine Regelung für das gesamten Beamtentum bis ganz nach oben. Ich meine, für den Richter meiner Angelegneheit beim FamG hätte ich da eine sogar sehr konkrete Lösung parat, aber es müsste dann ja eine revolutionäre Gesamtlösung her, denn vor dem Gesetz sind wir doch alle gleich, oderBig Grin

Jetzt aber mal im Ernst eine rein hypothetische Frage an alle Kampfstrategen im weiten Internetuniversum. Ist es möglich, dass es ein Kleinstbeamter mittleren Alters schafft, seinem bisherigen Schaffen ade zu sagen und sich zukünftig anlehnend an der boomenden Wirtschaft neuorientiert? Sprich, dass er sich auf dem späteren Totenbett, wenn er denn altersbedingt kurz vor dem Aufstieg zum lieben Gott steht, sagen kann, gut gemacht und nix auf Kosten anderer ereldigt und alles zurückgezahlt? Ich meine, mein Sohn soll später sagen, Papa, das hasste aber fein gemacht.

Achja, habsch fast vergessen zu erwähnen. Meine zukünftige Frau, sie entstammt meiner schicksalhaften Begegnung via Internet, die hat jedwede Vorkehrungen getroffen. Sie kann um nichts in der Welt mehr schwanger werden. Sie darf auch Alkohol ungezügelt genießen, so sie es denn möchte. Da kann auch nix passieren, weil ich ja frei von sowas bin. Behalte also vom Grunde her den Überblick. Allerdings trinke ich gern Kaffee, allerdings auf Arbeit meist an der Tanke, so zwischen Unfallaufnahme und Deeskalierungsversuchen beim Streit um bspw. die Schuldfrage zweier netter Frauen. Das kann dauern, sage ich euch.

Noch was. Ich habe vor meinem Job als Cop, reimt sich ganz nett, drei Berufe erlernt. Maschinist, Kfz-Aufbereiter und Maurer nach Handwerkerart. Theoretisch kann ich in einem Kraftwerk arbeiten, könnte Autos richtig gut an den Mann bringen und Paläste flächeneckend im Trockenbau putzen. Diverses andere könnte ich natürlich auch. Da bin ich ganz flexibel.

Letzter Punkt. Ich kann mir vorstellen, meinen Lebnensabend mit Familie in Afrika zu verbringen. Wir mögen Elefanten. Problem ist nur mich in ein Flugzeug zu kriegen. Wie bekommt man jemanden ohne Zwang von hier nach Afrika, der defintiv kein Flugzeug mehr besteigt?

Schönes Weekend für alleSmile
Zitieren
#96
Mit der Fähre von Trapani oder Palermo nach Tunis und dem Auto oder Motorrad weiter!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wieviel Selbstbehalt hat meine Frau Odo 9 1.081 13-10-2020, 10:41
Letzter Beitrag: Odo
Sad Meine Ex-Frau melkt mich wie eine Kuh aus... Pit 158 13.546 04-08-2020, 14:31
Letzter Beitrag: Arminius
Lightbulb Kinder beim Besuch - brauche Hilfe! pillepalle 14 7.880 29-12-2016, 19:54
Letzter Beitrag: bio
  Sie schwanger... trennung? ich am Ende... brauche guten Rat nic265 30 16.826 07-12-2016, 19:43
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste