Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sie macht mich nur noch fertig, obwohl sie mich angeblich liebt.
#26
(28-02-2017, 23:58)gelackmeierter schrieb: Dann einen Schrieb aufsetzen, dass ich keinen Unterhalt zahlen muss, für niemanden (auch nicht für die Kids).
Danach mach ich nen Konto auf und packe da nach DÜ Tabelle immer genau das drauf, was ich zahlen müsste.
Und davon überweise ich dann das zur KM, was die Kids wirklich zum Leben brauchen würden.

Der Sinn dieses Vorgehens wird nicht klar. Du willst nicht direkt Kindesunterhalt zahlen, sondern auf ein neues Konto einzahlen und von dort aus dann an die Mutter überweisen? Was soll der Umweg? Woher nimmst du eigentlich die unerschütterliche Gewissheit, dass die Mutter einfach so etwas unterschreibt, das sie viel Geld kostet? Du solltest dir zumindest einen Plan B zurechtlegen.
Zitieren
#27
Wovon traeumst Du eigentlich nachts? Wenn das vor Gericht geht, fliegt Dir der Versuch Dich um Unterhaltszahlungen fuer die Kinder zu druecken dermassen um die Ohren!! Das wird der Richterin ueberhaupt nicht gefallen. Zahl den Unterhalt fuer die Kinder und gut ist. Alles andere zwischen Erwachsenen ist sicherlich irgendwie moeglich aber um den Unterhalt fuer die Kinder wirst Du nicht herumkommen. Und wenn die Dame wirklich psychisch nicht die stabilste ist, wird das vor Gericht gehen.
Zitieren
#28
Sollte sie irgendwie offen dafür sein, selbst etwas vom Barunterhalt zu übernehmen, wäre eine weniger radikale Vorgehensweise haltbarer.

Grundsätzlich ist es ganz allein Sache der Eltern, für ihr Kind zu sorgen. Es ist also eure Privatsache, ob jemand Bargeld zahlt, wie viel, wann, wie lange, wer betreut. Egal ob ihr eine Paarbeziehung habt oder nicht. So war es immer in der Geschichte der Menschheit. Die Juristen können das nur aufsprengen, indem sie das Bohrloch des Elternstreits rücksichtslos ausnutzen. Sobald sich die Eltern nicht mehr einig sind (diese Uneinigkeit wird über einen gewaltigen Bonus maximal befeuert), ruft einer den "grossen Bruder" an, die Rechtspflege, und ab dann ist den Eltern alles aus der Hand genommen.

Was bedeutet das konkret? Dass alle Vereinbarungen für den harten Streitfall konstruiert werden müssen. Fürs schöne Wetter sind sie wertlos, denn da ist man sich sowieso einig. Da kannst zu zahlen was du willst oder auch gar nichts, solange das Wetter gut ist und ihr euch einig.

Eine Erfüllungsübernahme sollte also:

1. Späteren Streit so gut wie möglich vermeiden, damit das schöne Wetter anhält
2. Bei schlechtem Wetter so wetterfest sein, dass sie beständig bleibt.

Wenn du gar nichts zahlst, wird 1. nicht zu leisten sein. Die beste Freundin wird ihr mal sagen, wie blöde sie doch ist, nicht zu nehmen was ihr zusteht. Der Bekannte, der zufällig Anwalt ist. Sie wird selber mal Geld brauchen, berufliche Unebenheiten, eine neue Beziehung zu einem Mann der selber unterhaltspflichtig ist oder, oder, oder. In den langen Jahren wird sehr viel passieren! Sofern eure Einkommen nicht zu Gunsten der Mutter stark unterschiedlich sind, würde ich deshalb einen monatlichen Festbetrag vereinbaren, den du bezahlst und nur für den Abstand zum Betrag in der Düsseldorfer Tabelle eine Erfüllungsübernahme durch die Mutter. Und wenn sie tatsächlich sagt "ich will nix", dann soll sie das Geld von dir auf einem Konto der Kinder ansparen. Das ist wichtig. Kein Konto von ihr, keins vor dir, sondern eins, das ganz offiziell den Kindern gehört. Dafür eignet sich z.B. ein Tagesgeld-Sparkonto. Das wird zum Vermögen der Kinder und ist später noch mal wichtig, wenn sie selbst Forderungen stellen.

Bei späterem Streit hält das auch besser wie ein "ich zahl nix". Du hast dich damit nicht so weit von den Vorgaben des Unterhaltsrechts entfernt, bekommst aber Planbarkeit, ersparst dir die Ärgernisse wie die dauernde Auskunft und Erhöhungen und Nachforderungen, kannst sagen "ich zahle Unterhalt".

Du sagst, ein Wechselmodell gehe nicht wegen deines Berufs. Packt es denn die Mutter in ihrem Beruf, die Kinder allein zu haben? Ich würde mir nicht nur wegen Unterhalt, sondern vor allem wegen der Kinder ernsthafte Gedanken machen, wie du mehr Betreuung übernehmen könntest. Sorge für gelebte Vaterschaft, das ist das Beste was du für die Kinder leisten kannst und sorge dafür, dass die Mutter ihren gutbezahlten Job weiter ausüben kann. Desto geringer das Risiko, dass Du mal zu Tabellenunterhalt verknackt wirst.
Zitieren
#29
(21-02-2017, 00:36)gelackmeierter schrieb: Wir komme ich da raus? Wenn ich mich jetzt trenne, flippt sie garantiert völlig aus.

Phase 1:
- keine eigenen Papiere unnötig rumliegen lassen
- keinen Einblick in das was du gerade machst oder planst bieten
- aufräumen und nicht benötigte Dinge entsorgen
- von allen gemeinsamen Papieren auf die du noch Zugriff hast eine Kopie (z.B. Datei) und abgeschlossen oder woanders (bei Freunden, AG, Bankschließfach oder zur Not vorübergehend im Auto) lagern
- eigenen Account vom Computer, Handy, Fritzbox, Emailanbieter usw. mit neuen Kennwort versehen

- eigenes Einkommen nicht vor oder nach der Trennung künstlich in die Höhe treiben weil du jetzt evtl. mehr Zeit und Energie hast oder mehr Geld benötigst (das Erhöht nur das was sie dir aus der Tasche ziehen wollen werden)

Phase 2:
- dich nach einer eigenen Wohnung um sehen (in manchen Regionen sind diese halb so teuer)
- Schriftliche Übereinkunft treffen wer die Wohnung weiter nutzen soll und mit Hilfe dieser versuchen das mit dem Vermieter klar zu machen.

Phase 3:
- neuen Mietvertrag unterschreiben (wenn du eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung benötigst und von deinem alten Vermieter nicht bekommst, zeitweise bei deinen Eltern oder einem Freund zur Untermiete um melden und dann dir von diesen bei deiner darauf folgenden Abmeldung eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung aus stellen lassen)
- Tür auf, rausgehen, Tür zu machen :-))
- Schlüssel bereitwillig übergeben (wenn du deinen Kram aus der Wohnung mit genommen hast)
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was kommt auf mich zu? BOB 40 5.507 01-03-2020, 15:27
Letzter Beitrag: Alles-durch
  Sohn will mich nicht sehen Clint Eastwood 72 16.647 25-11-2019, 18:40
Letzter Beitrag: Surajin
Tongue Wechselmodell bekommen, aber ich bin noch nicht fertig Zahlesel_RUS 24 2.557 16-04-2019, 18:37
Letzter Beitrag: Zahlesel_RUS
  Wie bekomme ich raus ob etwas gegen mich vorliegt? Franz Brause 43 31.946 06-06-2018, 07:41
Letzter Beitrag: Papi-LohnIsBack

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste