Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Guter Anwalt
#1
An was erkennt man einen seriösen Anwalt? Jemand der einem gleich einen Beratungsgutschein gibt?

Man, brauche einen der mich nicht abzockt.
Zitieren
#2
Dieser Eineinhalbzeiler bringt es jetzt irgendwie nicht. Anwalt wofür?

Grundsätzlich ist es ein schlechtes Zeichen, wenn ein Anwalt sofort Geld sehen will oder über Geld spricht.
Zitieren
#3
der erste Anwalt. Hat mich nicht Optimal beraten. Als ich ihm den PKH Antrag gegeben habe und gesagt habe, wir Probieren es.

Sagte das brauchen wir jetzt nicht, und tat den Antrag zur seite. Prompt kamm aber Rechnung.

Der zweite, genau so. Prompt Rechnung.

Also am besten ist es doch, zum Gericht gehen und Beratungsgutschein besorgen. Dann mal schauen wie er drauf reagiert.
Zitieren
#4
Das mit dem Beratungsschein kannst du machen. Ein ordentlicher Anwalt wird den auch gerne einsacken, zumal er dich auf diese Möglichkeit hinweisen muss, wird dich aber auch so beraten, wenn es auf einen Prozess hinausläuft.

Erzähl doch einfach mal, was Sache ist und dann sieht man weiter.
Zitieren
#5
hab ja Antrag auf Umgangsregelung beim Gericht gestellt.

naja. Ex betreibt nach wie vor umgangsboykot. Das Jugendamt bewegt sich gar nicht. Weil auf seite von Ex.

Hab am Montag beim Gericht angerufen und nachgefragt wegen der Adresse, da ich mir unsicher war. Dann habe ich bestätigt bekommen das ich den Brief an die Richtige adresse abgeschickt bekommen habe.

Die Dame fragte mich. Wo Wohnen Sie denn. Als ich Ihr sagte wo, war Sie etwas überrascht.

Abwarten bis Aktenzeichen kommt und anschliesend anrufen um Perönlich hinzugehen?

Es geht um das Umgangsrecht.
Zitieren
#6
Also so kommen wir nicht richtig weiter. Beschreib doch mal die Situation und die Umstände. Wie alt sind die Kinder oder wie alt ist das Kind. Umstände der Trennung, wie es zum Umgangsboykott kam etc.

Wenn du bereits einen Antrag gestellt hast, hättest du beantragen können bzw. kannst du es immer noch, dir im Rahmen der Verfahrenskostenhilfe, die du hoffentlich beantragt hast, einen Rechtsbeistand beizuordnen. Dann hättest du das Anwaltsproblem bzw. das Rechnungsproblem nicht.
Zitieren
#7
das Kind ist 2 Jahre.

Die Trennung ist schon letztes Jahr gewesen. Exe ist zu weit weg. Und findet immer ausreden was Umgang angeht. immer bla bla bla. Langsam reciht es mir was Sie betreibt. Reinster Psycho.

der letzte Satz in dem Antrag lautet: "Es wird Prozesskostenhilfe für den Antragsteller beantragt. Diese wird nachgereicht."
Zitieren
#8
Der Antrag auf Beiordnung eines Rechtsbeistandes muss in der Regel ausdrücklich gestellt werden. So bist du der Deutungsfreiheit des Gerichts ausgesetzt.
Den Rest überlasse ich den Mitforisten, weil es mir auf die Nerven geht, dir in meiner Freizeit alles aus der Nase ziehen zu müssen.
Zitieren
#9
JonDon.

Warum entwickelst Deinen Ursprungsthread nicht weiter?

Komm besser erst einmal runter und sammle Dich, denn Deine Beiträge und Dein Vorgehen wirken reichlich chaotisch. Eigne Dir ersteinmal Info-Basics an, bevor Du wirr-wilde Aktionen startest.

Zur Regelung des Umgangsrechts brauchst Du keinen Anwalt!
Du brauchst aber dingend Leute mit Erfahrung, die Dich begleiten, Dich nicht aus den Augen lassen, damit Du keinen Unfug machst.

Die bisherigen Tipps hier sind ein Flickenteppich, den zusammenzusetzen Du ohne Hilfe nicht in der Lage bist.

Hast Du Dich schon vom örtlichen Väterverein beraten lassen?

S.
Zitieren
#10
Also ich habe mir den Ursprungsthread durchgelesen, der mir nicht gewahr war. Du hast dich hier in einige ungute Dinge hineinquatschen lassen und solltest schleunigst auf die Bremse treten bzw. die Sache in vernünftige Bahnen lenken.
Zitieren
#11
(28-05-2014, 21:05)JonDon schrieb: "Es wird Prozesskostenhilfe für den Antragsteller beantragt. Diese wird nachgereicht."

Hast Du schon einen solchen Vordruck?
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen!
Für Gerichte gilt! Kein Kind kein Geld !!!
Zitieren
#12
@ Skipper

hab mich Beraten lassen. Hab dort nun mal Termin zum Coaching und Rechtsberatung. Allerdings will ich nicht warten.

@ Zala

hab einen.
Zitieren
#13
Kurze Antwort auf Deine ebenso kurze Frage:

Was Du suchst gibt es nicht. Guter Anwalt hört sich kostenlos den Fall an, sagt dann was er kosten wird, macht einen Vertrag und erklärt dann seine Strategie.
Streite nie mit Idioten.
Sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung.
Zitieren
#14
Moin JD.

Nach guter Beratung sehen Deine Beiträge nicht aus.

Die Dringlichkeit ist gegeben, ja. Es nützt Dir aber wenig, ohne Sinn und Verstand drauflos zu stürmen. Am Ende verzögern Deine Fehler nur oder führen zu nichts.
Die Sache braucht einfach ihre Zeit.

Damit man Dich hier wie auch anderswo unterstützen kann, braucht es geordnete informationen.

Versuch Struktur in Deine Gedanken zu kriegen, liste auf, wer was wann wo und mit wem gemacht... und stell das hier ein.

Suche hier im Forum mal nach Umgangsregelungen, Elternvereinbarungen und dem sog. Dreisprung, damit Du eine Vorstellung davon erhältst, wie Umgangsprobleme zu lösen sind.

S.
Zitieren
#15
Wie ist das eigentlich mit diesen Schleichwerbungsbeiträgen, kennt sich da jemand von Euch aus?

So etwas kommt ja öfter vor. Gibt es da so eine Art Agenturen, die solche Beiträge im Auftrag schreiben? Und wenn ja, warum ar
beiten die so unpeofessionell?
Zitieren
#16
Danke für den Hinweis!
Auch wenn ich deine Fragen nicht beantworten kann. Smile
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Guter Anwalt gesucht? Raum Bremervörde/Zeven Familienrecht usw. michxo 0 1.585 15-09-2014, 13:04
Letzter Beitrag: michxo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste