Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umgang gegen Unterhalt?
#4
(11-03-2010, 16:44)Projurist schrieb: Nebenbei: ich studiere Jura.

Dann weisst du ja, was passieren wird. Dir wird die übliche Stufenklage zugestellt werden, in der du zuerst auf Auskunft verklagt wirst. Wenn du keine gibst, wird dir Zwangsgeld verpasst oder eine der anderen 1000 Daumenschrauben. Die Gerichts- und Anwaltskosten hast du auch noch zu tragen. Seit Einführung der Anwaltspflicht letztes Jahr sind solche Kleinklagen eine teure Sache.

Separat auf eine Umgangsregelung klagen. Schlecht ist allerdings, dass der Zustand schon sechs Monate andauert. Man muss bei sowas sofort reagieren.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Umgang gegen Unterhalt? - von Projurist - 11-03-2010, 16:44
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von expat - 11-03-2010, 17:13
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von stafford - 11-03-2010, 17:36
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von p__ - 11-03-2010, 18:42
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von Projurist - 11-03-2010, 18:54
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von blue - 11-03-2010, 20:03
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von Projurist - 11-03-2010, 18:45
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von p__ - 11-03-2010, 18:52
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von stafford - 11-03-2010, 19:38
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von Projurist - 12-03-2010, 09:38
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von Ralf G. - 12-03-2010, 10:04
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von karlma - 12-03-2010, 11:06
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von blue - 12-03-2010, 14:56
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von Ralf G. - 12-03-2010, 11:44
RE: Umgang gegen Unterhalt? - von Projurist - 17-03-2010, 11:48

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Argumente gegen begleiteten Umgang mischka 67 79.491 30-03-2013, 18:52
Letzter Beitrag: blue

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste