Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diskussion zu: Meine verzweifelte Lage
#1
Diskussion zu http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...?tid=11458

Mit einer brasilianischen Habenichts-Mutti auf Urlaub innerhalb weniger Wochen ein Kind zu machen... gratuliere, da hast du es geschafft, in einer langen Reihe von Sicherheitsschaltern jeden Einzelnen konsequent durchzubrennen :-)

Ich würde jetzt erst einmal versuchen, deine enormen Wissendefizite im Deutsch-Brasilianischen Familienrecht aufzuholen. Es gibt eine Deutsch-Brasilianische Juristenvereinigung, es gibt verschiedene Anwälte in Deutschland die sich in dieser Richtung spezialisiert haben, z.B. http://www.brasilrecht.de. Wichtige Punkte sind die Frage, inwieweit deine Vaterschaft von Brasilien aus erzwungen werden kann, welche genauen unterhaltsrechtlichen Folgen das hat, auch hinsichtlich der Durchsetzung. Es kann sein, dass die Ansprüche zwar hoch sind, aber die Durchsetzbarkeit nicht so leicht geht.

Je weiter du deine "heisse" Ex-Bettgenossin mitsamt Kind fern von dir hälst, desto besser. Optimal wäre es, wenns überhaupt nicht zu einer Vaterschaftsanerkennung kommt. Solltest du vorhaben, ganz zu blockieren und unsichtbar zu werden, dann wäre der richtige Zeitpunkt dafür vor der Geburt.
Zitieren
#2
hallo p...das sehe ich anders.

das ganze geblubber...die ist nicht schwanger!

kenn ich aus meiner ehem. umgebung...da waren viele deutsche sexperten geil auf die schoko-maus...gevögelt
auf teufel komm raus...(ist keine liebe...glaube mir!!!) - ich bin gravidaaaaa...kommt der anruf aus brasilien....

in brasilien herrscht das selbe falmilienrecht wie hier....kinder in der ehe, sind vom ehe-vater...der muß erst
mal einen entsprechendenn antrag stellen.

wenn der schokohasenbeglücker sicher ist, daß er....und kein anderer...das muß erstmal bewiesen werden.

und das kostet in BR richtig viel geld - nicht so wie hier....selbst wenn...isses ihr problem!

er soll ja nicht auf die idee kommen nach BR zu fliegen...bringt nix außer kulturschock...

bb
netlover
Zitieren
#3
Schön wärs ja, aber daran zu glauben und deshalb alles zu ignorieren halte ich für äusserst fahrlässig. Er hat es nun einmal mit ihr getrieben und somit entsteht das Risiko einer Schwangerschaft, ob einem gefällt oder nicht.
Zitieren
#4
Zunaechst gilt es herauszufinden ob sie wirklich schwanger ist und ob die angebliche Schwangerschaft nicht vorgeschoben war um zahelreiche Western Union Ueberweisungen vom Gringo an Land zu ziehen.

Nehmen wir mal an sie ist schwanger, dann haengt die weitere Vorgehensweise auch davon ab aus welchen "Kreisen" sie stammt. Ist sie eine heisse Slumqueen aus Rio oder die Blonde deutscher Abstammung aus Bluemenau aus gutem Hause?
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#5
Irgendwas vom Arzt ist jedenfalls leicht zu fälschen. Am sichersten wäre noch ein Silhouettenbild ohne Oberbekleidung, aber Tageszeitung daneben. Aber ich halte es nicht für wichtig, das bewiesen zu bekommen. Ist sie es nicht, wird ausser Drohungen einfach nichts mehr kommen und es hat sich erledigt. Schön. Das ist kein Problem. Das Problem hat er, wenn sie es ist. Vielleicht ein Riesenproblem. Das ist ein Risiko, auf das er sich vorbereiten muss.

Nicht zu vergessen ist auch die Tatsache, dass die Dame längst einen Brückenkopf vor Ort hat, die liebe Mutti nämlich. Die wird ihr weiterhin Hilfestellung geben, vor allem wenn es um Durchsetzung von Ansprüchen geht. Es ist eben nicht so, dass sie alles vom fernen Brasilien aus organisieren muss. Das geht in ihrem Fall leichter. Sie könnte auch einfach nochmal zu Besuch zu Mutti kommen wie sie es schon getan hat und dann alles komplett in Deutschland durchziehen, Vaterschaftsfestellung, Geltendmachen von Ansprüchen. Tja, dann geht es ruckzuck.

Zitat:in brasilien herrscht das selbe falmilienrecht wie hier....kinder in der ehe, sind vom ehe-vater...der muß erst
mal einen entsprechendenn antrag stellen.

Auch das ist nicht relevant. Sie war gar nicht verheiratet. Auch das erste Kind war nichtehelich. Also nix Antrag, sondern sofort vorrücken zur Vaterschaftsfestellung. So wie ich die deutschen Behörden kenne, sind die da bei Ersuchen aus dem Ausland servil und hilfseifrig und ganz einfach wirds, wenn sie wieder zum "Urlaub" kommt. Ein wichtiger Punkt sind Unterhaltsfragen. Nichtverheiratet, Unterhalt für Mutter? Wie ist das in Brasilien? Bei uns wäre kräftig Betreuungsunterhalt fällig. Das sollte er VOR einer möglichen Geburt ergründen.
Zitieren
#6
1.) nichts anerkennen
2.) nicht nach BR
3.) wenns dick kommt alles bis zum letzten Blumentopf verkaufen und den Dino machen
Zitieren
#7
Was ist mit Abmeldung nach Moskow und Begründung einer selbständigen Existenz als Kleingewerbetreibender in Bautzen? ... oder auf der polnischen Seite?

Funktioniert das?
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#8
jetzt habe ich mir den EöT nochmal durchgelesen....

lustig die [Unterschreitung des Mindestniveaus]...kenn ich: also - sie ist zurück während des aufenthaltsgenehmigungsverfahrens nach BR. für riecht der braten
nach kukuckskind...von wem auch immer. wenn sie dir droht, nach BR zu kommen und anzuerkennen - tus nicht, da ist ein
andrer der creator...in rom sagte man: nur die mutter steht fest!

also - meine meinung:

nicht nach BR fliegen und anerkennen, kein DNA auf verdacht machen lassen! die muß hier her kommen um zu klagen! das ist
der kern! mama wird auch nicht ewig zahlen, damit töchterchen vielleicht hier eine negative dns-bescheinigung bekommt. wenn
du dort hinfliegst, wirst du umgebracht auf die eine oder andre art! glaube mir! du sprichts die sprache nicht und die weibsen sind
dort daheim - du nicht! da kümmert sich keiner um dich und ein paar bandidos, die dich zusammenschlagen, ausrauben und
verletzten machen das für eine handvoll wertlose reals! in brasilien dampft momentan die kacke wirtschaftlich!

lass sie herkommen zur feststellung! ruf nicht mehr an - nix! stell dich vielleicht mit ihrer mutter gut, daß sie dir sagt, wenn
sie ankommt! die hat sich den braten machen lassen, damit ihr fauler und nichtsnutziger familienclan kohle abzuocken kann, wie
die senegalesen, nigerianer, somlaiis etc - die hier einen auf kriegsflüchling machen, die euros nach afrika schicken und sich häuser
bauen mit unsren verschenkten merkelsteuergeldern.

wenn sie anruft, spiel mit ihr und sage daß du kommst, aber du weist nicht wann, sie soll dir ein hotel suchen....wenn du weist, in
welcher stadt sie wohnt, oder stadtteil - kann ich dir genau sagen was dich erwartet....

der vater des ersten kindes will auch nur geld, damit er unterschreibt....kenn ich alles....hatte sie denn keine genehmigung von
ihm unterschrieben, daß sie überhaupt mit dem kind reisen darf? genauso kannst du es auch machen. wenn das kind von dir
sein sollte, kannst du verweigern, daß es brasilien verlässt...so einfach...mußt nur den spieß umdrehen!

wenn du willst schreib mir eine pn...

bb
netlover
Zitieren
#9
coole Story

Der beste Tipp kam von p: "Das ist ein Risiko, auf das er sich vorbereiten muss." - Vorbereiten sollte @ExistenzImSack sich vor allem mental darauf, flexibel zu sein. Alles zusammensammeln, was noch irgendeinen Wert hat und ggf. zu Geld machen. Unnötige Konten und Verträge auflösen. Und eine mögliche Ausreise in Gedanken durchspielen und schonmal voraus planen, woher das Geld für den eigenen Lebensunterhalt in Zukunft her kommt.

Wenn sie schwanger ist, wird sie irgendwann eine Vaterschaftsklage einreichen, um den Unterhalt zu erzwingen. Im Grunde geht es darum, aus dem Raster des "Schwanger - Klage - Titel - Zwangsmaßnahmen - Pleite und am Ende"-Muster zu entrinnen. Und das geht im Wesentlichen auf zwei Arten: (1.) Nicht auffindbar zu sein oder (2.) die Repressalien geduldig mit einem Lächeln über sich ergehen zu lassen und ein Schattenleben außerhalb der Sichtbarkeit der Behörden zu führen.

Egal, wie er das angeht, ist der wesentliche Schritt, sich vom alten Leben zu lösen und ein Neues zu führen. Dazu gehört auch die Verantwortung, keine Kinder mehr mit unterprivilegierten Slum Bewohnerinnen zu zeugen.
https://www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
https://t.me/GenderFukc
Zitieren
#10
Schade dass sich der Threadersteller nicht mehr aeussert, da fehlen doch noch einige Infos um bessere Tips geben zu koennen....
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#11
Per PN fragen. Vielleicht ist es ihm zu gefährlich, weiter öffentlich zu schreiben.
Zitieren
#12
Wäre sehr interessant wie das Thema weitergeht...
Wir wissen alle, daß die Hälfte aller Ehen mit der Scheidung enden. Aber die andere Hälfte enden mit dem TOD! Wir haben also nochmal Glück gehabt
Zitieren
#13
Hey zusammen,

danke für die Antworten. Ich habe mich anwaltlich beraten lassen. Vor der Frau stehen erstmal relative hohe finanzielle Hürden, inklu. Reise nach DT auf eigene Kosten für Vaterschaftstest, an. Ich wart jetzt erstmal in Ruhe ab und lass mich nicht unter Druck setzen. Mal schauen was kommt, allerdings verfolge ich für alle Fälle natürlich Plan A und B weiter. Im schlimmsten Falle finde ich mit meiner Ausbildung auch Arbeit im englischsprachigen Ausland.

@netlover...vielen Dank für deinen Beitrag...deckt sich zu 100% mit der Aussage meines Anwalts...und beruhigt mich etwas.

Nach Brasilien fliegen werde ich auf keinen Fall, egal was kommt, das Risiko für Leib und Leben ist mir in diesem Falle definitiv zu hoch. Abgesehen davon, auch wenn ich damals sehr dämlich gehandelt habe, gebe ich ihr somit (Unterschrift Anerkennung ohne Test) mein gesamtes Leben in die Hand. Niemals, für nichts und niemanden.

@kay....aus nem Slum kommt sie nicht ,von dem was ich weiss würde ich sagen untere Mittelschicht in Hauptstadt ohne Vermögen im Petto, spricht Deutsch und hat Abitur.
Zitieren
#14
sieh das mal nicht soooo kritisch:

frage doch wo sie wohnt! welcher stadtteil in rio oder wo! ich kann dir sagen
ob die madam kosher oder nicht ist! wenn sie abi hat, ist sie nicht dumm!

brasilien kommt auch mal wieder aus dem dreck....überleg mal...

bb
netlover
Zitieren
#15
Ich weiss wo sie wohnt.
Zitieren
#16
(10-05-2017, 16:06)ExistenzImSack schrieb: Vor der Frau stehen erstmal relative hohe finanzielle Hürden, inklu. Reise nach DT auf eigene Kosten für Vaterschaftstest, an.

Und du meinst, dass sie dabei keine Hilfestellung von ihrem deutschen Brückenkopf bekommt, ihrer Mutter? Wie kam denn deine Pandora nach Deutschland, hat sie den Flug und auch sonst alles selber bezahlt?
Zitieren
#17
Hi,

also die Mutter lebt in CH und hat so wie ich es verstanden habe auch keine Kohlen mehr. In DT hat sie keine Angehörigen. Die Flugkosten habe ich damals bezahlt. Da sie EU-Ausländer ist hat sie auch nur in BR legal standing oder? Oder kann sie sich von Brasilien aus einen deutschen Anwalt nehmen und direkt ohne Umwege in DT klagen?

VG
Zitieren
#18
Was exakt möglich ist, weiss ich nicht. Sie muss auf jeden Fall nicht selbst nach Deutschland, um die Vaterschaft einzuklagen. Und sie wird mit Sicherheit sehr gut beraten von der grossen Gemeinde der Brasilianer in Europa. das Internet ist schon erfunden, Foren haben die auch und viel know how über solche Szenarien.
Zitieren
#19
(17-05-2017, 13:53)ExistenzImSack schrieb: ... die Mutter lebt in CH und hat so wie ich es verstanden habe auch keine Kohlen mehr. In DT hat sie keine Angehörigen.
Wenn du Glück hast fliegt ihre Mutter(Brückenkpf in Europa) wieder zurück nach BR und bleibt dort. Jegliche Geldzuwendungen deinerseits können das verhindern. Wenn sie Geld von dir für ein Rückflugticket haben will, kaufe ihr ein Rückflugticket. Dann kann sie gerne nehmen um zur Geburt zu ihrer Tochter zu fliegen. Für das Ticket gibst du ihr kein Geld, sondern kaufst selbst ein nicht rückgebbares und Einwegticket welches sich auch nicht auf ein Zweiwegeticket aufbohren läßt.

(07-05-2017, 16:30)ExistenzImSack schrieb: Ich gehöre leider zu den "Vollidioten" die sich nicht vasoktomieren lassen haben ...
Das kannst du zeitnah zur zukünftigen Vermeidung von Problemen für etwa 400 € nachholen. Erkundige dich vorher über die Alternative zur Gewinnung von Spermien per Spritze aus deinem Gehänge. Das erspart dir (bitte selber überprüfen) meiner Meinung nach die monatlichen Kosten von etwa 35 € um deine deine Schwimmer ein frieren zu lassen. Nach der Vasektomie kann eine dreimonatige zusätzliche Verhütung nicht schaden.

(07-05-2017, 16:30)ExistenzImSack schrieb: Wir hatten uns stürmisch verliebt und kurz vor ihrer Abreise sagte sie mir, dass sie glaubt schwanger zu sein. Nach Ankunft in BR machte sie den Test, welcher positiv war.
Die frohe Botschaft sollte dich nicht verleiten ungeschützten zukünftigen Sex mit ihr zu haben weil sie ja angeblich bereits schwanger ist.

Des weiteren vermeide unbedingt das sie das Kind in D gebärt. Das Kind hätte sonst die D Staatsbürgerschaft. Mit Hilfe der D Staatsbürgerschaft des Kindes kann die Mutter sonst (erkläre ich nicht genauer) ein Aufenthaltsrecht für die EU erlangen. Wenn sie zur Geburt nach D kommen will, gibst du ihr keine (im übrigen zeitlich und in der Höhe nicht beschränkbar !!!) Kostenübernahmeerklärung nach dem Ausländergesetz. Die wird sie von dir oder jemanden anderes benötigen um ein Visa für D oder ein anderes EU Land zu bekommen.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#20
Hi

@Bruno

--> mit der Mutter habe ich keinerlei Kontakt mehr, seit ich von ihr verbal bedroht wurde habe ich jeglichen Kontakt zu ihr eingestellt.

Von der gesamten Familie (Ihr selber, Mutter und Schwester) höre ich seit ca 3 Wochen keinen Ton mehr. Letzte Aussage dererseits ist, dass es meine Pflicht ist zu zahlen und ich könnte ja meine Tochter "besuchen" kommen. Auf der anderen Seite der Welt, hauptsache ich zahle brav.  Ohne Worte.

Das Kind wird definitiv nicht in DT geboren werden da sie momentan Ende 7.Monat ist und sie somit auch keine Fluglinie mehr mit nimmt und sie eh momentan nicht einreisen dürfte (180 Tage Regelung). Somit wird unser Kind in Brasilien zur Welt kommen. Das Aufenthaltsrecht für die EU wird sie wohl, soweit ich es verstanden habe, auch nicht bekommen da sie bei Aureise mit unserem Kind aus BR die Unterschrift des Vaters vorlegen muss, welche ich verweigern kann, ansonsten darf sie laut br.Gesetz das Land mit dem Kind nicht verlassen.
Zitieren
#21
(22-05-2017, 22:23)ExistenzImSack schrieb: ...seit ich von ihr verbal bedroht wurde ...
Das Aufenthaltsrecht für die EU wird sie wohl, soweit ich es verstanden habe, auch nicht bekommen da sie bei Aureise mit unserem Kind aus BR die Unterschrift des Vaters ...
Wenn für die Ausreisegenehmigung der sich irrende Nachbar der BR Dame der Vater ist und nach Ankunft in der EU du dann doch der sein sollst ist sie hier. Und wenn sie erst einmal hier ist und du der Vater bist wird sie wohl auch einen Weg finden hier zu bleiben.

Wenn sie dich bedroht hat, kannst du die Sache SCHRIFTLICH zur Anzeige bringen. (Online, dann bekommst du gleich automatisch das Akteinzeichen und eine Bestätigung der Anzeigeerstattung und ersparst dir Diskussionen mit den Beamten ob denn die Anzeigenerstattung wirklich notwendig ist) Dann erhältst du ein Aktenzeichen. Mit deiner Anzeige und dem Aktenzeichen kannst du zur Ausländerbehörde gehen und auf Grund der Bedrohungslage sehen das sie kein (Schengen) Visum bekommt. Zumindest wird sie wohl keinen Aufenthaltstitel erhalten wenn sie doch irgend wie ein reist.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#22
Hallo Zusammen,

kurzes Update.......ich wurde heute von br. Seite (RAttin) dazu aufgefordert ein Unterhalt-Angebot abzugeben. Auf Rückfrage warum ich das machen sollte, das Kind ist ja noch nicht auf der Welt, es gab noch keinen Test und keine Anerkennung, teilte mir die RAttin mit, dass die außergerichtliche Einigung vom Tisch wäre. Wenn die ganze Situation nicht so beschissen wäre könnte man ja über das Schmierentheater nur lachen. 

Von mir kommt da gar nix! 

Grüße

ExistenzImSack
Zitieren
#23
Du tust Dir keinen Gefallen, wenn Du da gar zum Telefon greifst und der gegnerischen Anwältin deine Position erklärst und sie schlau machst, was deine nächsten Schritte sein werden.

Einfach ignorieren und toten Käfer machen fällt nicht immer einfach- wäre da aber richtig.

Erst bei gerichtlichen Dingen ist Reaktion gefordert - und auch da mit gebührendem zeitlichen Abstand.

Im Ernst: deine Reaktion und Emotion kann ich gut verstehen!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#24
Nachtrag:

Am selben Tag rief mich dann meine EX an, sagte das mit uns wäre ja schon lange gelaufen (gab nie eine Aussprache) und es gäbe nun Komplikationen und es wäre alles so schwierig und ich solle zahlen.

Tonfall eiskalt als würde man sich nicht kennen, irgendwelche Nachfragen rigoros abgelehnt. Ich fragte wie sie sich die Zukunft vorstellt, auch meine Beziehung zu unserem! Kind. Nur gestammel, keinen einzigen Satz hat sie rausgekriegt, und dann kam direkt die Gegenfrage: Zahlst du?

Unter den Bedingungen, und vor allem ohne eine auch nur ansatzweise Perspektive, ist die Antwort natürlich nicht so ausgefallen wie sie es gern gehabt hätte.

Ihre Reaktion war, dass ich dann von ihr und ihrem! Kind nach diesem Telefonat nie wieder etwas hören würde. Sie kam mir dann über die moralische Schiene, dass ich dies ja immer im Kopf behalten würde etc. Daraufhin habe ich dann aufgelegt.

Ob jetzt geklagt wird oder nicht ist mir eigentlich mittlerweile egal, soll sie machen, ich habe eh keinen Einfluss darauf ausser ich zahle brav. Aber freiwillig mache ich bei dem Verhalten nichts mehr. Das ganze ist schon ziemlich daneben um es mal noch nett zu formulieren.
Zitieren
#25
Das Gerede deutet eher darauf hin, dass das Kind nicht von dir ist. Hätte sie was in der Hand, würde sie weniger reden und die Anwältin konkrete Schrott unternehmen lassen. Es gibt dann gar keinen Grund mehr, sich mit dir direkt abzugeben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Diskussion zu "Meine Geschichte" Desaster2005 4 4.707 08-02-2014, 18:47
Letzter Beitrag: p__
  Diskussion: Meine Geschichte - Rumänische Frau Petrus 59 65.954 26-11-2010, 03:17
Letzter Beitrag: Petrus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste