Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen
#31
Unterhaltspflicht des leiblichen Vaters besteht immer.

Anstelle des leiblichen Vaters tritt nun der Scheinvater.

Per Legalzession gehen die Ansprüche des Kindes gegen den leiblichen Vater nun auf den Scheinvater über.

Der Scheinvater kann diese Ansprüche eben nur gegen den leiblichen Vater geltend machen.

Die Mutter ist nicht regresspflichtig, sie ist immer fein raus.

Aber gut, das ist ja nichts Neues...

Trotzdem möchte ich nochmals betonen, den dieser Entscheidung vorausgegangen Tatsachen, entsprechen nicht so richtig dem klassischen Fall.

Der Scheinvater wusste lange Zeit, er ist nicht der leibliche Vater.

Es hat ihn jahrelang nicht gestört, er hat es sogar billigend in Kauf genommen.

Erst als das Kind im Rahmen einer Bafög Auskunft die finanziellen Verhältnisse des ''Scheinvaters'' in Erfahrung bringen möchte, wendet sich das Blatt.

Der Scheinvater fechtet gegen ''sein'' Kind an, welches sich - aus welchem Grund auch immer - nicht dagegen wehrt.

Er gewinnt den Prozess ihm wird die Vaterschaft aberkannt.

Nun denkt er sich - ho, ho, ho, da kann ich mir ja für die letzten zwanzig Jahre auch alles zurück holen. Wird bestimmt 'ne schöne Summe.

All das ganze Geld, was er immer freiwillig gezahlt hat, immer in dem Wissen, dass er vielleicht gar nicht der leibliche Vater ist.

Das sage ich ganz ehrlich, mein Mitleid für diesen Vater hält sich in Grenzen.

Ich habe mir das Urteil mal sehr genau durch gelesen.

Ich vermute eher, hier hat eine ''schwarze'' Adoption stattgefunden.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: BVG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen - von Zuschauer - 20-03-2015, 10:17

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gegenüber dem mutmaßlich leiblichen Vater gebietet das Grundgesetz keinen Abstammungs Bckstn 1 1.550 03-09-2016, 16:57
Letzter Beitrag: ExDeutscher
  BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht p__ 16 9.066 17-04-2015, 09:55
Letzter Beitrag: p__
  BVerfG 1 BvR 2076/03: Bundesweite Bewerbungen nicht immer zumutbar p__ 11 10.861 18-12-2013, 04:20
Letzter Beitrag: Tamil
  BGH Az.: XII ZB 412/11 Ex-Frau nach Ehebruch und Kuckuckskind nicht schadenersatzpfli gleichgesinnter 3 3.560 16-10-2013, 02:29
Letzter Beitrag: Camper1955

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste