Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen
#26
Der biologische Vater war der Zuchthengst. Der Scheinvater die blöde Amsel, die den Wurm fängt. Der Zuchthengst ist wohl arm wie eine Kirchenmaus. Wieso wird eigentlich der biologische Vater nicht kriminalistisch ausfindig gemacht? Die stufen die Intimssphäre der Mutter ein wie das Beichtgeheimnis. Dieses hindert aber die Polizei auch nicht daran zu ermitteln. Da gibt's doch detektivische Möglichkeiten, z.B. wo war sie zum Zeugungszeitpunkt, mit wem wurde sie gesehen. War es ein one night besoffen Unfall, wird es schwieriger.

Scheinvater zahlt aber nicht, oder? Er will nur Regress?
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: BVG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen - von Gualterius - 19-03-2015, 12:08

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gegenüber dem mutmaßlich leiblichen Vater gebietet das Grundgesetz keinen Abstammungs Bckstn 1 1.648 03-09-2016, 16:57
Letzter Beitrag: ExDeutscher
  BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht p__ 16 9.611 17-04-2015, 09:55
Letzter Beitrag: p__
  BVerfG 1 BvR 2076/03: Bundesweite Bewerbungen nicht immer zumutbar p__ 11 11.143 18-12-2013, 04:20
Letzter Beitrag: Tamil
  BGH Az.: XII ZB 412/11 Ex-Frau nach Ehebruch und Kuckuckskind nicht schadenersatzpfli gleichgesinnter 3 3.645 16-10-2013, 02:29
Letzter Beitrag: Camper1955

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste