Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Scheidungszahlen sollen explodieren
#1
Hier die Voraussagen für "nach der Krise":
https://www.dailymail.co.uk/news/article...orces.html

Riesiger Anstieg der Scheidungszahlen, weil die Leute jetzt in der Familie zusammengepfercht sind.
Zitieren
#2
Vielleicht auch ein Babyboom, wie in den Kommentaren angemerkt wird.
Man denke an den großen Stromausfall in NY City im Jahr 1977. Smile
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren
#3
Richter hocken bei vollen Bezügen daheim, trotz Einzelbüros. Gibt's dann überhaupt Scheidungsverfahren?
Zitieren
#4
-Fast- alle öffentlichen Sitzungen werden derzeit abgesagt. Alles mit "Kundenkontakt".
Zitieren
#5
Momentan gehen nur Straftäter in Knast mit min. 3 Jahren....unser RUS hat Glück :-)
Zitieren
#6
Damit wäre dann ein weiteres Ziel erreicht. Familien müssen zerstört werden.
Für den ein oder anderen Mann kann es aber von Vorteil sein, wenn die zukünftige Ex in einem systemrelevanten Beruf arbeitet und er deswegen notgedrungen zu Hause bleibt.....
Zitieren
#7
Riesiger Anstieg der Scheidungszahlen: Vorstellbar ,-) Jetzt wo sie mehr als zwei Stunden am Abend aufeinander treffen, lernen sie sich richtig kennen ...
Babyboom? Eher nicht. Die sind unter Dauerstress und Dauerbelastung. Nicht zuträglich für die Reproduktion
Zitieren
#8
Naja, da werden wohl noch ein paar Mitglieder mehr hier kommen.
Andererseits, gönne ich meiner Ex den Stress, dass sie sich mit ihrem Neuen so richtig in die Haare bekommt.
Mein Sohn wird mir bestimmt berichten.
Abwarten und hoffen.
Zitieren
#9
(18-03-2020, 17:46)Sixteen Tons schrieb: Vielleicht auch ein Babyboom, wie in den Kommentaren angemerkt wird.
Man denke an den großen Stromausfall in NY City im Jahr 1977. Smile

Vielleicht auch nicht. Corona soll angeblich Folgeschäden an den Hoden hinterlassen. Vielleicht ist es genau das Virus, welches die Menschheit (endlich) ausdünnen wird. Fast 8 Milliarden sind viel zu viel, die Natur verpasst uns nun gleich von zwei Seiten heftige Ohrfeigen. Mit den Themen Klima und Überbevölkerung. Die ersten Delphine wurden vor Italiens Küsten gesichtet, Fische und Schwäne nehmen Venedig ein, freuen sich über die verbesserte Wasserqualität. Und im Zoo sind die einzigen „Besucher“ nun Pinguine, welche Freigang bewilligt bekommen haben. Der Smog über China ist wie weggepustet.

Will die Menschheit diese Krise überleben, sollte sie die Lektionen erkennen, welche uns Corona erteilt:
- Homeoffice spart mehr CO2 ein, als E-Autos es jemals könnten
- Die Natur erholt sich in nur wenigen Wochen, wenn einfach mehr von zuhause erledigt wird
- Unendliche Reiselust ist Luxus zu Lasten der Natur, zwar schön, aber nicht ohne Folgen
- Was Greta wollte, hat Corona in wenigen Wochen geschafft
... und, und, und.
Zitieren
#10
Wahrscheinlich beides, erst Kinder zeugen und dann Trennung weil man sich eingesperrt auf dem Sack geht.
Das wir zu viele auf der Welt sind, ist klar, nur seit Jahrhunderte wird allen gepredigt viele Kinder zu zeugen um die größte Religion der Welt zu werden, das gilt für fast alle Religionen. In unseren Breitengraden hört das langsam auf, aber nur weil man sich " in intakten Familien" das nicht mehr leisten kann. Hierzu zählen schon mal nicht die Mütter, welche sich egoistischer Weise eine Unzahl an Kindern aneignen, nur um über die Runden zu kommen.
Der Staat sollte auch mal reagieren und vielleicht mit dem Kindergeld was geiziger sein, statt immer noch Großfamilien zu fördern.( Kindergeld)
Das macht er aber nicht, weil die unsere Zukunft sichern sollen und hier geht die Spirale nur nach oben.(Theoretisch)
Wo man Gegenhalten kann, noch mehr Ausländer ins Land zu lassen. (Nicht rassistisch gemeint)
Vielleicht sollte man mal erst versuchen Flächenmäßig die Menschen etwas aufzuteilen.
Bin auf dem Land groß geworden und will das auch nicht anders. In einer Stadt kriegt man mich nicht.
Liebe die Natur, Wald, Ruhe und frische Luft, wie auch die Arbeit im Garten mit vielen Pflanzen, Gemüse usw.
So kann man auch gut pro Person die Luft reinigen und Co2 sparen.

- Was Greta wollte, hat Corona in wenigen Wochen geschafft.

Der war nicht schlecht.
Zitieren
#11
Wer kann zuhause mit einer Frau, die keine Einkaufsmöglichkeiten hat, in einer Wohnung lange aushalten? KEINER!!!!!
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#12
(26-03-2020, 22:58)Zahlesel_RUS schrieb: Wer kann zuhause mit einer Frau, die keine Einkaufsmöglichkeiten hat, in einer Wohnung lange aushalten? KEINER!!!!!

Doch, ich  Tongue 

Die Frage ist eher, wie lange die MEINE Launen noch erträgt, nachdem ich aufgrund meiner Gerichtsverfahren immer schlimmer drauf bin  Confused


Und ansonsten bzgl steigender Scheidungszahlen: ja bitte! Soviele wie möglich! Je mehr Väter betroffen sind, umso eher fängt vielleicht irgendwann mal ein Umdenken statt (und durch die Folgen der Momentanen Pandemie werden viel viel mehr Väter betroffen sein -finanziell- als sich das jetzt Vorstellen können).
Zitieren
#13
Zahlesel_RUS schrieb:Wer kann zuhause mit einer Frau, die keine Einkaufsmöglichkeiten hat, in einer Wohnung lange aushalten? KEINER!!!!!
Was heißt "keine Einkaufsmöglichkeiten"? Amazon liefert auch während der Coronakrise aus, auch wenn es vielleicht länger dauert.

Wer zudem in der Wohnung bleibt, ist selber schuld? Joggen oder Radfahren sind trotz Kontaktsperre weiter erlaubt und hält man tagsüber den Körper in Form, verbringen Mann und Frau auch lieber den Abend miteinander.
Zitieren
#14
Sie explodieren wirklich: https://pagesix.com/2020/03/24/divorce-r...uples/amp/
Hauptgründe laut den Therapeuten und Anwälten:

- man hät es nicht aus, zusammen zu Hause zu sitzen (ärmer)
- der Niedergang der Wirtschaft sorgt dafür, dass nun noch schnell versucht wird, kräftig abzukassieren, bevor der "Wert" des Partners weiter sinkt (reicher)

Der Artikel zeigt auch schön die Verlogenheit der Schilderungen in der Presse. Denn eines wird ganz schamvoll ausgelassen: Dass es sich beim zweiten Punkt fast ganz allein um abzockende Frauen handelt, die die Männer noch möglichst heftig ausnehmen wollen, bevor die in die Pleite rutschen. Gier, Goldgräberinnen, Missbrauch der Ehe um Andere zu betrügen, bestehen, sich daran zu bereichern - das sind ganz allein weibliche Kernkompetenzen.

Doch auch dieses Beispiel wird so wie die anderen Beispiele zu früheren Situationen nicht dazu führen, dass sich männliche Trottel weniger zum Standesamt begeben und sich was von Liebe vorsäuseln lassen.

Männer, lasst das. Macht das nur, wenn IHR die seid, die abkassieren wollen und können.
Zitieren
#15
(30-03-2020, 13:25)p__ schrieb: Männer, lasst das. Macht das nur, wenn IHR die seid, die abkassieren wollen und können.
Früher hätte ich gesagt, dass Du nur an die Falsche geraten bist. Heute: ... Dodgy 

VM Cool
Zitieren
#16


CORONA=häusliche Gewalt steigt, es gibt auch Folgen... neue Gesetze?
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Aktuelle Scheidungszahlen, Singles p__ 41 27.383 06-12-2012, 19:37
Letzter Beitrag: p__
  Kosten durch kaputte Familien explodieren p__ 9 6.776 29-08-2008, 20:53
Letzter Beitrag: Webworker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste