Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sanktionen Auskunftsklage?
#26
Wenn dem so ist, dann bleibe ich lieber wo ich bin.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#27
Ich habe mit meiner Ex die offenen Fragen auch noch nicht geklärt und die Alte kommt möglicherweise in den nächsten Monaten langsam in der Realität an, vielleicht auch niemals.

Damit die Hürden für Verhandlungen nicht zu hoch sind, biete ich ihr gelegentlich Gespräche zur Gesamtlösung an. Solche E-Mails gibt es max einmal im Quartal.

Beide würden wir uns besser stellen, wenn Konsens erzielt würde; andererseits kann die Eine mit gesetzlich ausgestatteter Schicksalskontrolle den anderen "dominieren". Das lässt Mann sich nur begrenzt gefallen und nimmt Strapazen auf sich ... FamilienUNrecht ist schon ein Wahnsinn und dann kommt noch die Faulheit der Justiz dazu.

@Austriake: denk mal drüber nach, ob das Signal Gesprächsbereitschaft bei Dir mittlerweile rein passt.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#28
(18-02-2016, 08:55)CheGuevara schrieb: @Austriake: denk mal drüber nach, ob das Signal Gesprächsbereitschaft bei Dir mittlerweile rein passt.

Das Signal "Gesprächsbereitschaft" würde von ihr interpretiert werden als "Schwäche".

Psychisch Kranke reagieren nun mal nicht berechenbar. Meine Exe hat eine histrionische Persönlichkeitsstörung, die rafft die Realität nicht mehr.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#29
Dann ist der Rest auch geklärt! Leider.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#30
(18-02-2016, 03:36)CheGuevara schrieb: Bei unbefristetem nachehelichen Unterhält nimmt die Alte an Einkommenssteigerungen Teil.

Leider etwas komplizierter und einer der saftigsten Futtertröge, den sich Juristen gesichert haben. Über das Thema kann man lange und tiefgreifende Vorträge halten.

Relevant sind die Eheverhältnisse. Was die Eheverhältnisse geprägt hat, wird auch für den Unterhalt herangezogen. Auch wieder einer der typischen Elemente des deutschen Familienrechts, das eigentlich keine Scheidung kennt - die Ehe wirkt auf ewig fort. Die Frage ist also, ob du auch bei bestehender Ehe diese Einkommenserhöhung erhalten hättest. Pervers, aber darum geht es tatsächlich. Mehr Unterhalt wegen unvorhersehbaren und ungewöhnlichen Karrieresprüngen fliesst nicht. Noch komplexer wirds, wenn der Pflichtige erst finanziell in den Keller rauscht und dann wieder hochkommt.

Um zu beurteilen, was dir konkret drohen kann müssen alle Zahlen und die genaue Historie der Entwicklung auf den Tisch. Das ist nichts für ein öffentliches Forum, hier solltest du tatsächlich einen Anwalt in Gang setzen.
Zitieren
#31
Aber diese Einkommenssteigerung (zu jetzt, gegen früher Rückgang) ist doch eigentlich nur die Fortsetzung früherer (ehelicher) Erwerbstätigkeit!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#32
Selbst wenn: Passiert die Einkommenssteigerung wegen dem zu erwartenden, in der Ehe angelegten beruflichen Fortkommen? Nachdem bereits ein beruflicher Bruch stattgefunden hat, ist diese Frage nicht einfach so zu beantworten.
Zitieren
#33
Das hieße, @Austriake müsste im neuen Job vor allem die Kenntnisse und Fertigkeiten herausstellen, die er sich nach der Scheidung erworben hat.

Stelle ich mir schwierig vor bei jemandem, der einen langen Berufsweg hinter sich hat.

Wir kennen da aber ja keine Hintergründe zum neuen Angebot.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#34
Nach Rücksprache mit einem deutschen Anwalt ist die Sache entschieden.

Ich würde zwar etwas weniger verdienen als während der Ehe, aber dann greift das Gericht eben zur Einkommensfiktion.

Da bleibe ich lieber, wo ich bin.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Suche Anwalt für Auskunftsklage PLZ 2.... Marcus 1 901 24-05-2020, 16:20
Letzter Beitrag: IPAD3000
  Auskunftsklage, Anwaltszwang? Marcus 1 1.097 13-02-2020, 15:36
Letzter Beitrag: p__
  Auskunftsklage Nappo 14 11.565 18-08-2011, 12:38
Letzter Beitrag: vorsichtiger

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste