Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
.....erster Elternabend im KIGA nach Trennung.....
#1
hallo miteinander,

bald ist der erste elternabend im kiga, wer meine geschichte verfolgt hat, weiß, das zwischen ex und mir eiszeit herrscht.......

werde auf jeden fall hingehen, frage ist, raufe ich mich dem kinde zu liebe zusammen und sitze neben der mutter oder nehme das andere ende des zimmers und alle eltern bekommen das mit!

ich weiß, sind zum teil kindische gedanken, aber wer die eidesstattliche versicherung meiner ex gelesen hätte und das "feilschen" meiner ex im fg bzgl. umgang (was für mich glücklich endete....) gesehen hätte, der würde mich verstehen, es gab eine zeit wo ich sie gehasst habe, inzwischen flauen diese gefühle ab, ich empfinde eher mitleid für diese frau, die so tief gefallen ist...........

was habt ihr für erfahrungen gemacht in so einer situation, wie habt ihr euch verhalten?

schon mal vielen dank für die infos..................
Zitieren
#2
wer lächelt statt zu toben ist immer der stärkere....oder

wer wagt es sich, den donnernden zügen entgegenzustellen?
die gänseblümchen
zwischen den eisenbahnschwellen...

oder

von tag zu tag werden es mehr,
die mich am a rsc h lecken können...

bb
netlover
Zitieren
#3
hey netlover,

mensch..........ganz schön anspruchsvoll dein text..........aber..........................ich glaube, jetzt habe ich ihn verstanden..............


gefällt mir.............
Zitieren
#4
Die getrennten Eltern, die hier in Schule und KiGa gleichzeitig auftreten setzen sich gewöhnlich auseinander. Das ist kein Problem, wird allseits ohne Kommentare hingenommen.
Zitieren
#5
Ich persönlich würde mich nicht neben meine Hexe setzen. Such dir ein ruhiges Plätzchen neben einer anderen, welche kein Fangeisen am Finger hat. Kannst ja vorher schon mal checken, ob da eine gerne flirtet. Bagger die dann an und Ex sieht zu.Tongue
Zitieren
#6
Mit einer anderen Alleinerziehenden an einem trüben Elternabend im Blickfeld der Ex flirten? Naja...
Setz dich hin, so dass du nicht im Blickfeld der Ex bist, sei aktiv bei den Veranstaltungen, ignoriere Ex und andere Schwachmaten.
Zitieren
#7
Guten Morgen,
bei meinem erstem Elternabend wurde ich vor die Tür gesetzt, denn ich hatte ja kein Sorgerecht, bzw. das wurde gerade verhandelt.

Die klassische Entsorgung.

Ich würde gute Mine zum Spiel machen und mich arrangieren, denn wie immer kann alles später gegen Dich verwandt werden.


Gruss

Zahlvater
Zitieren
#8
Nun, wenn Du es selbst nicht entscheiden willst, bleibt die Möglichkeit, einfach so früh wie möglich, d.h. vor Deiner Noch-Frau, da zu sein. Dann ist sie es, die entscheiden muss, ob sie sich neben Dich setzt oder nicht.

Ich habe es damals schon so gemacht, dass ich mich neben Ex gesetzt habe, auch als wir noch in unserer "problematischen" Phase waren. Einander zumindest höflich zu behandeln hatten wir eigentlich immer drauf. Es hilft, wenn man sich immer wieder sagt, es geht um ein Sachthema, das beiden wichtig ist. Habe mir damals vorgestellt, sie sei ein Geschäftspartner, der mir zwar unsymphatisch ist, den ich aber geschäftlich einfach brauche.
Zitieren
#9
Ich finde es super, wenn getrennte Eltern beim Elternabend eher beisammen sitzen.

-> Die Trennung ist blöd, keine Frage, es geht aber nur den beiden an. Wenn sie getrennt sitzen, fragen sich dann viele, ob man mit beiden sprechen "darf". Man will sich dann nicht einmischen und meidet oft überhaupt ein Gespräch, damit man ja nichts sagt, was unangenehm/ unerwünscht ist. Und wenn man richtig Glück hat, dann kriegt man eine nervige Frau Mutter am Hals, die ihren (Ex)Mann schlecht machen muss. Furchtbar.

Wenn die zwei aber mit einander sprechen, ist es ein Signal für alle Anwesenden, dass es NUR um das Kind geht und nichts anderes.

-> Supermuttis tendieren sowieso zu Diskussionen und Blicken, vielen ist es langweilig und haben somit genug Zeit für Interpretationen. Füttere diese nicht. Du kannst Größe zeigen. Es geht ja um dein Kind und nur um dein Kind, deswegen bist du ja dort.

-> Mit dieser Einstellung kann noch was sein: man erfährt viel von anderen Eltern, die dein Kind im Alltag erleben. (zB sie erleben das Abholen-Hinbringen, etc). Smalltalk entsteht schließlich so, dass man das Kind als gemeinsamen Nenner sieht und eben darüber gerne spricht.

- Die anderen Eltern und Erzieher merken, dass der Mann ganz in Ordnung ist und mit Konflikten umgehen kann, somit entsteht kein Zwang, auf der einen oder anderen Seite sein zu müssen.

Alles Gute!
Zitieren
#10
Ich hatte es anfangs so gemacht:
5 Minuten zu spät gekommen und "notgedrungen" hinten in einer freien Ecke Platz genommen.
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren
#11
Ich wuerde auch eher zu frueh oder zu spaet kommen ;-) Ansonsten immer gute Mine zum boesen Spiel machen. Blos keine Konflikte mit der Ex dort in irgendeiner Form austragen oder zur Schau stellen.
Zitieren
#12
(02-10-2013, 09:51)Theo schrieb: Habe mir damals vorgestellt, sie sei ein Geschäftspartner, der mir zwar unsymphatisch ist, den ich aber geschäftlich einfach brauche.

.....das kriege ich im geiste vielleicht hin, werde es mal so anvisieren, versuchen es auf eine pragmatisch sachliche Art zu lösen, wahrscheinlich rechnet sie gar nicht, das ich mich neben sie setze, im kopfe ist sie wahrscheinlich schon vorbereitet mich bei anderen schlecht zu reden, aber den gefallen werde ich ihr nicht tun!!
eiskalt hinsetzen, mich auf den elternabend konzentrieren, schön grüßen und tschüß sagen...........................wenn ich raus bin, kann ich ja mal kurz luft ablassenAngryAngryAngryAngryAngryAngryAngryAngryAngryAngry

Zitat:Geschrieben von kay - Heute 16:12
Ich wuerde auch eher zu frueh oder zu spaet kommen ;-) Ansonsten immer gute Mine zum boesen Spiel machen.

Zitat:eschrieben von Pistachio 00 - Heute 14:05
Ich hatte es anfangs so gemacht:
5 Minuten zu spät gekommen und "notgedrungen" hinten in einer freien Ecke Platz genommen.

das sind doch super vorschläge, bin ich sogar sehr flexibel, habe jetzt variante für zu früh, zu spät und "reiß dich zusammen" und denke wie ein geschäftsmann, nüchtern und sachlich!!!

mal schaun, was auf mich zukommt, bin jetzt aber gut vorbereitet.............


übrigens: ich möchte euch allen noch recht herzlich danken, mein sohn ist heute bei mir und es war ein wunderschöner tag. falls ich hier im forum in letzter zeit zuviel gejammert habe, möchte ich mit hiermit entschuldigen! wenn ich hier die vielen schicksale sehe, dann hat es mich noch gut getroffen und es ist wirklich ein jammern auf hohem niveau, komme aber so langsam etwas zur ruhe und genieße das positive, bin auch sehr gerne bei euch im forum und bin dadurch auf vieles schon gut vorbereitet, selbst kleine rückschläge verkrafte ich besser. ihr habt mir in vielerlei hinsicht die augen geöffnet.
ich hoffe, das auch viele von euch bald über positives berichten können und ihr auch mehr eure kinder seht, meine einstellung lautet immer noch und mehr denn je, ein kind braucht mutter UND vater!!!
Zitieren
#13
wann gibst du endlich einen auis?

bb
netlover
Zitieren
#14
hey netlover,

wo im lande seit ihr denn alle verstreut?
Zitieren
#15
(02-10-2013, 20:37)papi schrieb: meine einstellung lautet immer noch und mehr denn je, ein kind braucht mutter UND vater!!!

So ist es, nur sehen dass viele KM leider anders! Da wird LEIDER noch so einiges auf Dich zukommen. Fang schon mal an jede noch so kleine Verletzung, insbesondere wenn sich Dein Kind irgendwo stoesst und es zu blauen Flecken kommen koennte, zu protokollieren. Ueberhaupt, fuehre ein Tagebuch ueber die Tage wenn Dein Kind alleine bei Dir ist. Wenn irgendwelche Unfaelle passieren und Zeugen dabei sind, ist es ganz wichtig, dass Du diese ev. kontaktieren kannst.
Zitieren
#16
und - wie war der eltern abend????

ist dort jetzt ein krater und die landkarte muß neu gezeichnet werden???
bb
netlover
Zitieren
#17
Hey netlover,

Elternabend ist erst Ende der Woche, werde auf jeden Fall berichten.

Bis dann
Papi
Zitieren
#18
Hallo miteinander,

ich habe es getan, war als erster da und saß und saß und.............saß.......alle kamen, nur meine ex war nicht da.....ja, es scheint als habe sie was wichtigeres zum tun gehabt. Nun..........wie ich ex kenne hat sie die Kiga Leitung angerufen und gefaselt das sie nicht in diese Situation kommen wollte und daher nicht kommen kann. War sehr stolz als ich beim Bild meines Sohnes ihn vorstellen konnte,................ja ich war da...........der Papa! Habe es für ihn getan.

Ist doch seltsam, mein Sohn ist nun wieder bei ex und ich sehe ihn knapp 7 Tage nicht aber Papa ist beim Elternabend. Wie können sich exen nur sowas erlauben und trotzdem überall als Supermamas darstellen, ist doch beschissen. Als sich auch noch 2 Mamas als alleinerziehend und besonders bemitleidenswert und "bewundernswert" vorgestellt haben,.........wäre mir fast der Kragen geplatzt..........habe dann doch geschwiegen um die gerade gewonnenenen Pluspunkte nicht wieder zu verlieren.
Zitieren
#19
Gut gemacht papi!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Sad Plane Trennung und Scheidung nach kurzer Ehe mit 1 gemeinsamem Kind Corleone 102 43.644 19-01-2020, 12:52
Letzter Beitrag: Corleone
  Nach Trennung und Auslandaufenthalt Rückkehr nach Deutschland marecello 32 3.049 21-11-2019, 16:58
Letzter Beitrag: Vater Morgana
  Schockstarre nach Trennung werhaettedasgedacht 7 1.222 20-08-2019, 20:53
Letzter Beitrag: werhaettedasgedacht
  Probleme beim Elternabend zahlaffe 15 12.363 14-09-2017, 12:46
Letzter Beitrag: Vaterkind

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste