Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brandenburgisches OLG vom 19.9.2013: Keine gemeinsame Sorge nichtehelicher Eltern
#3
Für diesen Vater war das zwar zu spät, aber die Konsequenz für Väter daraus ist, so früh wie möglich die gemeinsame Sorge zu beantragen. Je länger man wartet, desto mehr Minuspunkte lassen sich von der Mutter sammeln und generieren.

Es geht nicht darum, Gründe für die gemeinsame Sorge zu haben, die braucht es nicht. Sondern nur um das Vermeiden von Gründen, die aus Juristensicht dagegensprechen.

Das zeichnet sich auch in einem Trend ab, wie mir scheint. Bei jüngeren Kindern sind Anträge auf geS viel häufiger erfolgreich.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Brandenburgisches OLG vom 19.9.2013: Keine gemeinsame Sorge nichtehelicher Eltern - von p__ - 05-02-2014, 23:08

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fiktives Einkommen Brandenburgisches OLG vom 10.1.2020 p__ 8 2.717 26-01-2021, 14:21
Letzter Beitrag: Arminius
  Kommunikationsverweigerung als zulässiges Instrument gegen gemeinsame Sorge CheGuevara 7 8.479 26-10-2016, 00:29
Letzter Beitrag: Gualterius
  OLG Celle, 15 UF 44/15: Gemeinsame elterliche Sorge nicht unser Leitbild Bluter 6 6.649 30-09-2015, 12:53
Letzter Beitrag: Bluter
  OLG Karlsruhe 13.6.2014: Wann vereinfachtes Verfahren Antrag gemeinsame Sorge? Absurdistan 3 4.487 10-12-2014, 15:17
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste