Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen
#1
Naja, ich habe jeden Respekt vor dem Bundesverfassungsgericht schon lange verloren; insofern wundert mich diese neue, nur pervers zu nennende Entscheidung nicht:

Spiegel Online: BVG zu Kuckuckskindern

(und die menschenverachtende Sprache des SPON ist auch nicht überraschend)

Zitat:Dem Verfassungsgerichtsbeschluss zufolge wiegt der Regressanspruch des Scheinvaters aber nicht so schwer wie die verfassungsrechtlich geschützten Persönlichkeitsrechte der Mutter. Die Rechtsfortbildung des BGH gehe deshalb zu weit. Es sei nun Sache des Gesetzgebers, wie er "das Interesse der Mutter an der Geheimhaltung intimer Daten ihres Geschlechtslebens" mit dem Interesse des Scheinvaters an Rückzahlung des von ihm geleisteten Kindesunterhalts zum Ausgleich bringt, heißt es in dem Beschluss.


Simon II
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen - von Simon ii - 18-03-2015, 12:23

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gegenüber dem mutmaßlich leiblichen Vater gebietet das Grundgesetz keinen Abstammungs Bckstn 1 1.554 03-09-2016, 16:57
Letzter Beitrag: ExDeutscher
  BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht p__ 16 9.085 17-04-2015, 09:55
Letzter Beitrag: p__
  BVerfG 1 BvR 2076/03: Bundesweite Bewerbungen nicht immer zumutbar p__ 11 10.875 18-12-2013, 04:20
Letzter Beitrag: Tamil
  BGH Az.: XII ZB 412/11 Ex-Frau nach Ehebruch und Kuckuckskind nicht schadenersatzpfli gleichgesinnter 3 3.560 16-10-2013, 02:29
Letzter Beitrag: Camper1955

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste