Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nach Pfändung wegen TU kein Geld mehr für KU - was tun?
#10
Da er ja Kindesunterhalt zahlt, dürften doch Nachweise darüber doch wohl kein Problem sein. Über deren Form kann man diskutieren. Die Antwort des Gerichts damals an dich war trotzdem vermutlich nur die Meinung einer Rechtspflegergehilfin, die sich den Job wohl besonders einfach machen wollte, indem sie sich Unterlagen mundgerecht vorlegen lässt. Ob diese Forderung standhält, wenn tatsächlich ein Antrag in Form von Pfändungsgrenzenerhöhung eingeht, bezweifle ich. Für den Nachweis ist keine bestimmte Form vorgeschrieben. Warum soll ein Vollstreckungsgericht eine ganz besondere, andere Art von Nachweisen verlangen dürfen und alle anderen Institutionen einschliesslich anderer Gerichte nicht, wenns um Kindesunterhalt geht?

Es widerspricht sich auch mit der möglichen Erhöhung des Pfändungsfreibetrages wegen Kindern, die man selbst betreut.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Nach Pfändung wegen TU kein Geld mehr für KU - was tun? - von p__ - 05-01-2014, 14:57

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Wegen Unterhalt verbleibt kein Geld für meine Kinder Michael Meiser 3 1.520 05-12-2021, 10:04
Letzter Beitrag: Michael Meiser
  Interessanter Gedanke - Tochter kein Anspruch auf Unterhalt mehr Gast1969 12 5.624 16-07-2020, 21:49
Letzter Beitrag: p__
  Pfändung nach 850d Kaymueller 7 3.978 16-07-2020, 09:34
Letzter Beitrag: Zahlesel_RUS
  Pfändung nach neuer Vollstreckungsordnung Arminius 7 6.135 21-08-2013, 22:55
Letzter Beitrag: Arminius

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste