Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neu in D und schon vom Senat Berlins gefördert: Mütterlobby e.V.
#14
Ich habe heute erfahren, dass ein Mitglied von Mütterlobby e.V. investigativ beim Treffen einer Selbsthilfegruppe im vergangenen Monat anwesend war - und nicht angewidert gegangen.
Als einer der Hamburger Väter habe ich die Gelegenheit genutzt dem Verein Mütterlobby e.V., in Hamburg, ein Angebot zum Dialog zu unterbreiten, weil ich davon überzeugt bin, dass es sich lohnt mit ihnen statt ausschließlich über sie zu sprechen.
Die Einladung habe ich begründet nicht als Mitglied des Väteraubruch für Kinder e.V. ausgesprochen. Die Begründung findet sich auf der Kommentarseite von Mütterlobby e.V.

Wer sich, in Hamburg lebend, berufen fühlt mitzuwirken diesen Dialog mit zu gestalten mag sich mit mir in Verbindung setzen. Eile ist nicht geboten, da das Angebot noch nicht angenommen wurde/angenommen werden konnte.
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Neu in D und schon vom Senat Berlins gefördert: Mütterlobby e.V. - von Bluter - 05-09-2013, 23:11
RE: Mütterlobby - von wackelpudding - 01-09-2015, 11:01

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Positive Nachricht aus Berlin: Berlins Jugendämter kämpfen mit Personalmangel Simon ii 6 4.352 16-04-2017, 00:27
Letzter Beitrag: Petrus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste