Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ZDF - Frontal21 Jugendamt in der Kritik
#1
Liebe Mitglieder,

am 05.06.2012 im ZDF bei Frontal 21 ein interessanter Bericht, wo doch tatsaechlich oeffentliche Kritik am Jugendamt laut wurde!
Hintergrund ist das erneute Versagen des JA beim Tod zweier Kinder, die in Pflegefamilien untergebracht waren.
Ist ja klar: im JA hat man so viel mit der Unterhaltsheranziehung und Geldbeschaffung zu tun, da kann man sich nicht auch noch um das wirkliche Missstaende kuemmern!
Wie schoen, dass es Internet Livestream-TV gibt. Gute Bilder, guter Ton, fast wie in Deutschland!

Es gruesst Euch, Globalisierte
Zitieren
#2
Nur dumm, dass die Medien immer erst wach werden, wenn die Kinder bereits im Kühlschrank liegen.
Zitieren
#3
Dann wird als Konsequenz sicher das Jugendamt "entlastet" durch "Vereinfachung" der Unterhaltsbeitreibung.
Zitieren
#4
Ich finde, ihr hackt zu sehr auf die Jugendämter ein.

Auch die sind vom Personalabbau im öfentlichen Dienst betroffen.

Mal provokant gefragt. Was würdet ihr ändern, wenn ihr etwas zu sagen hättet?
Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#5
(07-06-2012, 10:59)Camper1955 schrieb: Mal provokant gefragt. Was würdet ihr ändern, wenn ihr etwas zu sagen hättet?
Erst das hier http://de.wikipedia.org/wiki/Teeren_und_Federn
Big Grin
Und dann diese Institution in deren jetzigen Form abschaffen.
Zitieren
#6
Darüber wurde hier schon oft geschrieben, einfach mal die alten Threads ansehen. Diese Behörde muss wie eine kaputte Firma rücksichtslos aufgeteilt und saniert werden. Zunächst die Teile abtrennen und auflösen, die nichts beim Staat oder im JA zu suchen haben: Durchsetzung ziviler Ansprüche für Dritte (Beistandschaften), Urkundsabteilung (dafür gibts Notare), den ganzen Beratungsmist der eh meistens einseitig und unqualifiziert ist, Jugendgerichtshilfe, der grösste Teil des Stellungsnahme-Unwesens.

Den übrigen Teil, Inobhutnahme und Eingriffe ins Sorgerecht, streng mittels einer Fachaufsicht kontrollieren, die Qualifikation der Angestellten sichern, Transparenz herstellen.
Zitieren
#7
(07-06-2012, 10:59)Camper1955 schrieb: Ich finde, ihr hackt zu sehr auf die Jugendämter ein.

Auch die sind vom Personalabbau im öfentlichen Dienst betroffen.

Mal provokant gefragt. Was würdet ihr ändern, wenn ihr etwas zu sagen hättet?

Es ist ein Unterschied, ob man das Amt verantwortlich macht, oder den Mitarbeiter, welcher womöglich in der gegebenen Überlastungssituation tatsächlich nicht mehr tun konnte.

Ich gebe dir daher also Recht, wenn du die Mitarbeiter in Schutz nehmen willst. Ich finde es nur ziemlich feige, dass diese sich nach so einem Vorfall hinsetzen und erklären, man hätte keinerlei Schuld. Es sind Kinder gestorben die unter der Aufsicht des JA standen. Dafür gibt es nur eines, man muss dazu stehen und öffentlich klarstellen, dass man selbst durch das System Jugendamt als Mitarbeiter überlastet war.

Fuhr früher, als dies noch häufiger vorkam, ein übermüdeteter LKW-Fahrer einen Menschen tod, so erlebte man oft genug, dass diese danach ihre Überlastungssituation eingestanden haben, sich aufgrund der schlimmen Folgen öffentlich dazu äußerten, der Chef hätte sie dazu getrieben, sich trotz Müdigkeit am Lenkrad festzuhalten. Heute haben wir aufgrund dieser gewissenhaften Reaktionen der Fahrer deutlich verbesserte Kontrollen hinsichtlich der Lenk- und Ruhezeiten.

Genausowas fehlt den Mitarbeitern der Jugendämter. Sie haben, mit Ausnahmen, nicht nicht [Unterschreitung des Mindestniveaus] in der Hose, dieses öffentlich einzugestehen. Ich persönlich könnte damit nicht leben.
Zitieren
#8
(07-06-2012, 09:39)Globalisierte schrieb: Wie schoen, dass es Internet Livestream-TV gibt. Gute Bilder, guter Ton, fast wie in Deutschland!

Es gruesst Euch, Globalisierte

... Vor allem ohne GEZ Gebühren Smile)
Zitieren
#9
(07-06-2012, 10:59)Camper1955 schrieb: Ich finde, ihr hackt zu sehr auf die Jugendämter ein.

Auch die sind vom Personalabbau im öfentlichen Dienst betroffen.

Mal provokant gefragt. Was würdet ihr ändern, wenn ihr etwas zu sagen hättet?

Camper, was rauchst Du denn so zum Frühstück?!
Oder bist Du gerade in der Metamorphose von Saulus zum Paulus?

Genieß' mal Deinen ärztlich verordneten Strandurlaub und komm' mal wieder runter von dem Zeug..
Zitieren
#10
(07-06-2012, 10:59)Camper1955 schrieb: Ich finde, ihr hackt zu sehr auf die Jugendämter ein.

Auch die sind vom Personalabbau im öfentlichen Dienst betroffen.

Mal provokant gefragt. Was würdet ihr ändern, wenn ihr etwas zu sagen hättet?

Das ist als erster Schritt ganz einfach ... zunächst die Allmachtsarroganz der mütterorientierten Jugendamtsmitarbeiterinnen durch Installierung einer wirklichen und handlungsfähigen Beschwerdeinstanz kippen ...

Es ist einfach unerträglich, wie diese Damen mit scheinheiligen Argumenten langfristig Familienbeziehungen zerstören .

Da fällt mir auf : ein schöner Satz ... den werde ich gerade noch in meine nächste Dienstaufsichtsbeschwerde gegen das JA einfügen ...

Viele Grüße
ArJa
!!! Manipulation und Programmierung eines Kindes ist emotionaler Mißbrauch - und muß bestraft werden !!!

!!! Ärzte, Juristen und Psychologen sind das Grundübel unserer Gesellschaft !!!
Zitieren
#11
Offtopic abgetrennt nach hier: http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=3793
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Video HEUTE Frontal21 um 21 Uhr Bereschit 5 2.474 09-09-2015, 09:16
Letzter Beitrag: CheGuevara

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste