Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
anonym.to ab jetzt automatisch
#1
Ab sofort wird automatisch jeder externe Link durch voranstellen von anonym.to anonymisiert. Man muss das also nicht mehr von Hand erledigen und dran denken - die Forensoftware machts automatisch.
Zitieren
#2
super - genau daran hatte ich vorhin gedacht ..
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#3
Jeder Anbieter von Verschlüsselungstechnik muß beim Bundesinnenminister
den Generalschlüssel hinterlegen (Spiegel).
Ach ja; Handies konnte man auch nicht abhören.......
Seid nicht dumm; geht dem BRD Demokraten nicht auf den Leim
Zitieren
#4
Bei anonym.to gehts um den Referrer. Mit Verschlüsselung oder Staat hat es nichts zu tun. Wer auf einen Link klickt, landet normalerweise direkt auf der verlinkten Seite und ruft sie auf - sie wird in seinem Browserfenster angezeigt. Simpel. Im Logfile des Ziel-Webservers erscheint die ip-Adresse des Besuchers und noch ein paar andere Angaben, darunter die verweisende Seite. Man kann also (häufig) feststellen, woher der Besucher kam.

Im Mütterforum wissen sie dann, woher die Besucher kamen und können darauf reagieren. Nachrichtenseiten können mal eben nachsehen, ob hinter dem verweisenden Link jemand das Zitatrecht überstrapaziert hat. Der verlinkte Blogeintrag einer gestörten Person führt dazu, dass diese Person auf das Forum aufmerksam wird und hier auftaucht.

anonym.to und andere ähnliche Dienste verhindern, dass ein Referrer bekannt wird. Mehr nicht und weniger auch nicht. Die Rückverfolgbarkeit eines Links ist damit ausgeschlossen.

Zitieren
#5
Und für solche Leute, die paranoia schieben, gibt es Tor und Proxify, dann ist Ruhe mit staatlicher Kontrolle.

gleichgesinnter
Wenn die Banken für ihre Schulden nicht einstehen, warum sollten Millionen Zahlesel für ihre Unterhaltsschulden bzw. Unterhaltstitel aufkommen?

Zitat von Mus Lim, Montag den 04. Mai 2009 im Trennungsfaqforum
Zitieren
#6
Mit der gleichen Ignoranz haben wir den Großteil unserer U-Boote im letzten Krieg
verloren. Stalin war bösartig; den BRD Demokraten betrachte ich als verlogen
bösartig und traue dem wirklich ALLES zu.
Ich gehe mit meiner IP in´s Web; und alles was ich sende und empfange
kann aufgezeichnet werden; es ist nur eine Frage des Aufwands.
Aber vermutlich haben hier einige die Möglichkeiten und die Niedertracht
bestimmter Leute noch nicht verstanden; und glaubt mir; dumm ist der
BRD Demokrat nun wirklich nicht
Zitieren
#7
Die ip zu verbergen ist kein Problem, wer das tun will kann es ohne allzugrossen Aufwand tun. Das ist Sache des Forenbesuchers. Die Möglichkeiten, die hinter der Kenntnis der ip-Adresse stehen werden allerdings eher überschätzt.
Zitieren
#8
Dann glaube es; ich nicht. Nur der berittene Bote genießt mein Vertrauen
Zitieren
#9
Wenn dann mal nur noch IPV6 durchgängig implementiert ist, wird die MAC Adresse auch immer uninteressanter. Smile
Zitieren
#10
IP-Adresse verstecken durch den Einsatz von Web-Proxies

http://www.ip-adresse-ermitteln.de/ip-ad...tecken.php

[Vollkopie des Texts auf der Webseite gelöscht - Urheberrechtsverletzung]
Zitieren
#11
Ja; danke; kam mir später auch; aber ich bin doch hier anonym.........
Leute; glaubt es mir; die BRD steht in punkto Überwachung der DDR
in nix nach.
Und vergesst das mit der richterlichen Genehmigung bei einer TÜ-Überwachung;
das geht auf dem kleinen Dienstweg; wenn nicht, liegt diese Genehmigung
schon mit Blankounterschrift bei der entsprechenden Behörde. Merkt das
Opfer nix ist gut; bekommt er es spitz ist die Genehmigung da......
Der BRD Demokrat hat mittlerweise Angst vorm eigenen Volk; und er weiß
sich und seinen Staat zu schützen.
Zitieren
#12
(08-02-2012, 21:22)Hasserfüllter schrieb: aber ich bin doch hier anonym.........

Dann lies mal über Störer- und Verbreiterhaftung nach. Du und deine hochgeheimen ip-Adressen interessieren dabei kaum, aber Forum, Webhoster und damit ich hängen immer mit in der Haftung drin.
Zitieren
#13
(08-02-2012, 21:35)p schrieb: Dann lies mal über Störer- und Verbreiterhaftung nach.
Huch..., da ist sie wieder....die Gefährderansprache durch @dzombo´s KollegInnen....

@dzombo, nix für Ungut!

Zitieren
#14
Gefährderansprache? Was hat das mit dem Forum zu tun? Illegale Kopien von urheberrechtlich geschütztem Material ergibt saftige Abmahnungen und Lizenzkostenforderungen.

Es wundert mich etwas, dass es immer noch noch allgemein nicht bekannt ist, dass eine Kopie ohne Zustimmung des Urhebers nicht legal ist.
Zitieren
#15
Irgendwie scheint die Automatisierung bei mir nicht zu funktionieren. Wird das anonym.to schon im Dialog eingesetzt oder erst nach de, Speichern ?
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#16
Erst beim Aufrufen der verlinkten Seite wird der Link modifiziert.
Zitieren
#17
(08-02-2012, 22:12)p schrieb: Es wundert mich etwas, dass es immer noch noch allgemein nicht bekannt ist, dass eine Kopie ohne Zustimmung des Urhebers nicht legal ist.
Wie kann man sich mit einer "Linksetzung" etwas zu eigen machen?

Wo ist der Unterschied? Die Kopie, oder nur die/der Referenz/Link auf eine Kopie?

http://www.heise.de/Dokumentation-Heise-...37717.html
Zitieren
#18
Die Rede war von cut & paste kopierten Texten, siehe http://www.trennungsfaq.de/forum/showthr...4#pid70574 - da hat jemand einen Text einfach kopiert. KOPIE. Das ist schlecht. Ich habe den durch einen Link ersetzt. Das ist kein Problem.

Wenn der Forenbetreiber solche Kopien nicht unterbindet, wird er im Rahmen der Störerhaftung zum Mittäter. Wenn du Schwierigkeiten hast, etwas wie empfohlen darüber zu finden, hier Informationen dazu: http://www.e-recht24.de/artikel/haftungi...ftung.html
Zitieren
#19
(08-02-2012, 22:51)p schrieb: Wenn du Schwierigkeiten hast, etwas wie empfohlen darüber zu finden...
Ich habe lediglich eine recht interessanten Diskussion gelesen und versucht, etwas dazu beizutragen.
Mich als Blödmann hinzustellen finde ich etwas komisch.


Zitieren
#20
In der Diskussion hier ging es seit gestern um eine Textkopie. Die mit Gefährderansprachen und Links zu kommentieren kam so raus, als wolltest du für andere dumm verkaufen.
Zitieren
#21
Meine Betonung lag auf "zu Eigen machen". Auf was auch das Heise-Urteil in irgendeiner Weise hinweist. Ob nun Link oder Vollquote.
Du als Forenbetreiber machst Dir doch sicherlich nicht etwas zu eigen?
Zitieren
#22
Nochmal: Das Problem des Forenbetreibers ist die Störerhaftung. Die Frage, ob er sich etwas zu eigen gemacht hat, spielt dafür überhaupt keine Rolle. Es reicht, wenn er ein Medium bietet, das den raubkopierten Text verbreitet, den ein anderer dort eingestellt hat.

Halte ich zwar für bodenlosen Schwachsinn, ist aber wie so oft bei Schwachsinn trotzdem die "Rechts"lage.
Zitieren
#23
Iss ja gut; ich hab´s gelernt und tue es nicht wieder
Zitieren
#24
War nicht als Anschiss gemeint. Auch keine oberlehrerartige Verwarnung oder so ein Zeug. Einfach nur die Erklärung, warum das Posting durch den Link ersetzt werden musste.

Der Text wurde dafür gelöscht. Löschungen sind ein grosser Eingriff, das so wenig wie möglich eingesetzt werden sollte. Und wenn, dann mit einer plausiblen Erklärung.
Zitieren
#25
anonym.to hatte in letzter Zeit immer häufiger massive Ausfälle und zur Zeit ist es wieder mal komplett weg. Damit war auch die Linkverschleierung nicht mehr gewährleistet. Habe jetzt umgestellt auf privatelink.de, das ähnliches leistet.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste