Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diskussion zu: Ich, das treudoofe Schaf
#1
--->Meine Geschichte: Ich, das treudoofe Schaf<---

Hallo und herzliche Willkommen, im Jahr 2012 und hier im Forum der anderen Doofen. Wink

Zu deiner noch knappen Geschichte habe ich zwar im Moment nichts anzubieten, weil sowas von normal Smile, aber dieser eigens deinem Thema gewidmete Strang soll dir und interessierten Usern und Userinnen zukünftig die Möglichkeit bieten sich auszutauschen.
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren
#2
Hat sie sich denn nun gefunden oder hat sie einen Neuen ?
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#3
du machst elementare Fehler in deiner Beziehung. Du führst nicht, lässt sie entscheiden. Hats du ein interessantes Leben?

Durch verschiedene Dinge, hast du dich uninteressant gemacht.
Wenn du wirklich verstehen willst, was in eurer Beziehung falsch läuft und ob du vielleicht etwas retten kannst, beschäftige dich mit "Pick up", findest du bei google
Live or Die...Make Your Choice
Zitieren
#4
Tja, es gibt 2 Moeglichkeiten:

1. Ehe retten, aber dazu gehoeren immer 2 dazu
2. Trennung & Scheidung: das Kind kommt auf alle Faelle zu ihr, und dann kommt es ganz auf die Mutter an, ob Du es ohne Probleme zu Gesicht bekommst. Das muesste man mal eruieren. Finanziell gesehen musst Du neben den Scheidungskosten auf alle Faelle den Kindesunterhalt zahlen, plus evtl Betreuungsunterhalt fuer die KM (haengt von Euren Einkuenften ab)

Mein Rat: versuche auf alle Faelle, die Ehe zu retten, Scheidung ist immer doof und es kommt nichts Besseres nach.
Falls die Ehe noch zu retten ist, dann solltest Du ueber einen Job nachdenken, der Dich naeher bei der Familie haelt.

Ich halte es fuer naiv von Dir, dass Du geglaubt hast, dass Deine Frau "keine Probleme" damit hatte, dass Du die ganze Woche weg bist. Sie muss naemlich die ganze Woche den Babysitter spielen, waehrend Du es "nur" am WE machst.
Ihr seid beide noch jung und ich wuensche Euch, dass Ihr Euch zusammenrauft.
Wenn Du sie liebst, dann kaempfe um sie, aber auf keinen Fall Deine eigenen Beduerfnisse aussen vor lassen. Ehe ist Kompromiss..
Zitieren
#5
Was willst Du denn beim Jugendamt ? Da hilft Dir KEINER !
Zitieren
#6
Danke erstmal für die Antworten.

Also ich habe die letzten 4 Wochen gekämpft Wink Also...wirklich gekämpft...alles mögliche zusammen unternommen, ihr gezeigt wie es sein kann usw.

Sie will nicht.
Sie hat einen neuen und dagegen komme ich wohl anscheinend nicht an. Eifersucht bringt die beiden mMn nur noch mehr zusammen.

Ich glaube, sie kann sich nicht vorstellen wie es sein wird. Sie wird den Schmerz erst verspühren, wenn es wirklich so weit ist und alles zu spät ist.

Was in unserer Beziehung falsch läuft? Es war wohl zu früh für sie, Mutter zu werden. Dachte erst, dass das nur ne Phase wäre mit dem Party machen usw. Aber anscheinend will sie ihr Leben so weiterführen. Komme mir vor, als lebte ich mit einer 16 jährigen unter einem Dach =/
Und zu dem Babysitten während der Woche...unser Kind ist 1,5 Jahre, ich war 5 Monate in Elternzeit, damit sie Zeit hat ihre Ausbildung zu beenden. Außerdem ist die kleine durch ihre tolle "Mutter" die Woche über von 7.30 - 16.30 in der KiTa, obwohl sie nur Teilzeit arbeiten geht, und geht um 18.00 ins Bett...also bitte.
Zitieren
#7
Eine Ehe zu retten ist ganz schlecht, denn niemand waermt kalten Kaffee wieder auf. Zuviel ist zerstoert und wer fuer die Frau bedeutungslos geworden ist, hat nur noch die Funktion eines Zahlers.

Meine philippinische Frau sagte mir Montags vor einigen Wochen, dass sie nach Hause will und es ihr nicht mehr gefaellt, Mittwoch die Flugticketuebergabe, Freitag der Abflug. Sauber, schnell und entschlossen. Und das Gejammere, dass sie nun doch wieder zurueck woile habe ich genossen, aber ihr versagt.

Was ich damit sagen will: Handle entschlossen und zielstrebig.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#8
Verstanden.

Also es ist alles nicht ganz so einfach...ok...ists wohl nie.

Sie will ja gar keine Scheidung. Sie möchte, dass alles so weiter läuft wie im Moment, also dass ich die Miete zahle usw. und am Wochenende zu Hause bin. Die Woche über ist dann ihr neuer in unserer Wohnung. Am Wochenende wird sie dann oft mit ihm feiern gehen und ich werde der Babysitter sein.

Das kann ich nicht. Ich kanns einfach nicht ^^ allein gesundheitlich schaffe ich das nicht. Habe schon genug abgenommen durch den Stress.

Ich gehe am Donnerstag erstmal zum Anwalt um zu prüfen, ob sie Anspruch auf Unterhalt für sich hat (Meiner Meinung nach, hat sie ja die Möglichkeit auch ganztags arbeiten zu gehen, da die kleine ganztags in der KiTa betreut wird). Dann werde ich versuchen mit ihr gemeinsam zum Anwalt zu gehen um eine einvernehmliche Scheidung durch zu bekommen (ich weiß, sehr naiv...aber Versuch macht kluch Wink ). Werde dann wohl wieder bei meiner Mutter einziehen -.- Für 2 Wochenenden im Monat lohnt es sich nämlich für mich nicht, eine eigene Wohnung anzumieten.

Außerdem habe ich vor, meine letzte Urlaubswoche dazu zu nutzen, ein Beratungsgespräch beim Jugendamt zu machen, um dort anzusprechen, was los ist und dass ich mir Sorgen um meine Tochter mache, da ich die Woche über kaum Einfluss habe. Das ist auch nicht geheuchelt oder sonst was, sondern mein Ernst.

Meine Frau hat sich sowas von verändert....hätte nicht gedacht, dass das in so kurzer Zeit zu intensiv überhaupt möglich wäre. Deshalb mache ich mir auch Sorgen um meine Tochter.

Geld ist mir mittlerweile echt egal geworden ^^. Würde auch gern mein Auto verkaufen, da der zu groß für mich allein ist. Habe den Wagen damals als Familienwagen gekauft...muss noch einiges abzahlen, brauche den Wagen jetzt nicht mehr. Verkauf wird aber leider nicht klappen, da er Probleme mit dem Getriebe hat. Somit werde ich den Restbetrag für die Bank nicht raus bekommen Wink . PP ^^

Was ich noch vergessen habe: Gestern hat sie zum ersten Mal versucht mich zu erpressen ^^. Sie will ein neues Handy, ich solls ihr kaufen, ansonsten ruft sie die Polizei und erzählt was von häuslicher Gewalt usw.....keine Ahnung ob sie es wahr macht. Werde ihr nur definitiv kein Handy kaufen ^^
Zitieren
#9
Bei mir gehen gerade alle Alarmglocken an...
Zitieren
#10
Danke, aber das hilft mir jetzt nicht sooooo wirklich weiter ^^.

Sie ist grad los zur arbeit, hat gesagt, dass das Handy heute um 19.00 aufm Tisch liegt sonst.... keine Ahnung ^^
Zitieren
#11
Hallo Kt87,

jetzt aber sofort zum Anwalt!!!!
Eventuell auch eine Anzeige wegen Nötigung oder Erpressung.
Wei´nicht, wo Du wohnst, sonst könnte ich Dir jemand empfehlen.
Hast Du schon mal daran gedacht, das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu beantragen. Geht auch mit Eilverfügung. Denke Deine Karten sind gar nicht so schlecht. Aber so wie ich das hier gelesen habe, wirst Du im falle einer Scheidung, bei der sie das Kind behält, dieses kaum oder nur unregelmäíg zu sehen bekommen, und wenn Du ihr jetzt keinen Riegel vorschiebst, jedesmal dafür etwas springen lassen müssen.
Deiner "noch"-Frau geht es nicht ums Kind sondern um ein schönes, fremdfinanziertes leben, wobei das Kind nur als geldautomat fungiert.

Gruß
Zitieren
#12
Danke dafür.

Ja...so ähnlich sehe ich das auch. Allerdings denke ich schon, dass ich die kleine sehe, sonst kann sie ja nicht mehr feiern gehn. Oder sie findet andere Wege =/ hmm...Habe auch schon überlegt das alleinige Sorgerecht zu beantragen und nur noch Teilzeit arbeiten zu gehen.
Das Mindeste was ich möchte ist, dass das Jugendamt ab und an mal unangekündigt bei ihr vorbei schaut...obwohl ich an die auch nicht gerade hohe Erwartungen stelle -.-
Mit der Anzeige...weiß nicht. Ist ja schwierig zu beweisen, obwohl ich teile des Gesprächs mit dem Handy aufgenommen habe, was sie allerdings zu früh gemerkt hat -.-
Zitieren
#13
@kt87

Hast Du das in den FAQ schon gelesen?

http://www.trennungsfaq.com/trennung.html#wichtig
Zitieren
#14
Ja, habe ich. Ich glaube, dass ich noch in der Phase bin: "So schlimm ist die nicht, sowas macht die nicht...so wirds schon nicht werden" -.-

Glaubt ihr denn, dass es Sinn macht, beim Jugendamt vorstellig zu werden?
Zitieren
#15
Niemals

Das JA schmiert Dir Honig ums Maul und wird dann in einem eventuellen Verfahren voll auf der Seite der Mutter stehen, und Dir in den Rücken fallen. Sei nicht so naiv und lass das Jugendamt da raus. Du schadest nur Dir u n d dem Kind.
Zitieren
#16
Gut, dann warte ich zunächst das Gespräch mit dem Anwalt ab. Wenn sie heute nach Hause kommt, werde ich schonmal das Handy mitlaufen lassen, da sie ziemlich ausrasten wird, weil sie kein neues Handy von mir bekommt ^^
Zitieren
#17
(03-01-2012, 13:54)kt87 schrieb: Glaubt ihr denn, dass es Sinn macht, beim Jugendamt vorstellig zu werden?

Möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.

Wer ist denn Mieter bzw. Eigentümer Eurer Wohnung? Du oder Ihr beide?

Unter Umständen könnte es sinnvoll sein, eine Vertrauensperson bei Dir einziehen zu lassen, so dass Deine Frau nicht mehr frei walten kann.
Zitieren
#18
Wir stehen beide im Mietvertrag...leider -.-

Habe ihr aber heute gesagt, dass es Zeit wird, die Wohnung zu kündigen. Darauf wird sie sich wohl einlassen, da sie nicht weiß, dass nur wir gemeinsam die Wohnung kündigen können.
Habe ja zum Glück nur noch diese Woche Urlaub ^^ und wenns zu krass wird, werde ich wohl früher fahren (bin bei der Bundeswehr, meine Stube ist immer warm und trocken ^^).
Zitieren
#19
@kt87
Nimm den TFAQ ernst und handele, bevor sie handelt. Nach der Geschichte mit dem Handy (kenne ich aus eigener Erfahrung) ist ihre Anstandsgrenze ganz klar auf null gesunken (wo sie vielleicht schon vorher war).

Bei einem 1,5 jährigen Kind hast Du eine null-Chance, das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen. Da kannst Du mit dem JA reden soviel Du willst - die werden höchstens alles mitschreiben und später gegen Dich verwenden. Selbst, wenn die einfach nur freundlich sind, verschwendest Du Deine Zeit.

Offensichtlich glaubt Deine "Liebe", dass Du sie weiter finanzierst und aufs Baby aufpasst, während sie sich von ihrem neuen Stecher ordentlich befriedigen lässt (klare Worte helfen die Realität zu erkennen). Aus Erfahrung würde ich folgendes raten:
1. Wenn Du da bist, aber sie nicht, bestelle einen Umzugswagen mit Trägern und räume alles aus der Wohnung, was Dir gehört oder Dir wichtig ist. So eine leere Wohnung wirkt zwar nicht heilsam, hohlt sie aber auf ihr Niveau zurück.
2. Setz Dich nach nirgendwo ab - melde Dich ab - verschwinde. Wenn Sie ein Trennungsurteil gegen Dich erwirken will, muss sie Dich schon verklagen können - das ist an Deine Meldeadresse gekoppelt. Wenn Du nicht mehr gemeldet bist, kann sie Dich nicht verklagen - jedenfalls wird alles sehr kompliziert für sie.
3. Räum die Konten und Vermögensartfakte ab. Bring alles nach nirgendwo oder auf Österreichische Konten.
4. Nach einiger Zeit - vielleicht ein Monat - halt mir ihr Email-Kontakt. Wenn es ihr nicht schlecht geht (hier gehts auch darum, wer wem die Lebensenergie abzieht), warte nochmal einen Monat. Am Ende kannst Du ihr eine einvernehmliche Lösung nach Deinem Geschmack und im Interesse Eures Kindes anbieten. Wenn sie nicht will - weiter abwarten.

Verhandeln, auf sie zugehen etc. führt dazu, dass man Dir einen Titel aufs Auge drückt und Dich für die nächsten 20 bis 25 Jahre versklavt - Sie wird dann kassieren, Euer Kind fremd betreuen lassen und sich mit dem Unterhalt weiterhin mit ihrem neuen Stecher vergnügen, während es Dir immer schlechter geht.
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#20
Danke, Petrus!
Allerdings sehe ich da das ein odere andere Problem =/
Zu 1.: Wohin damit? Wohin dann mit meiner Tochter? Sad
Zu 2.: Dann wäre ich Fahnenflüchtig und sollte schonmal die BRD verlassen.
Zu 3.: Habe ich gemacht.
Zu 4.: Das werde ich machen Smile

Kurze Frage: Was genau bedeutet das mit dem Titel?
Zitieren
#21
Zu1: Es gibt Firmen, die sich auf Einlagerungen spezialisiert haben. Alternativ kannst Du von einer Räumfirma die grösseren Sachen abtranzportieren lassen und dafür noch ein paar Euros kassieren. Achte einfach darauf, dass nichts dabei ist, was definitiv ihr gehört. Auf Eure Tochter wird sie dann aufpassen - genug Zeit hat sie ja.
Zu2: Wieso Fahnenflüchtig - arbeitest Du bei der Bundeswehr ? Das wäre allerdings ein Problem. Das wäre dann so eine Art Supergau.
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#22
Ah ok danke Smile Das mit den Firmen ist eine gute Idee!!
Zu 2.: Ja...deswegen bin ich ja auch die Woche über nicht zu Hause. Wenn ich dort nicht zum Dienst erscheine, hätte das fatale Folgen ^^ Könnte mich bestimmt beurlauben lassen, aber auch nicht ewig. Alles schwierig im Moment, vorallem wo jetzt auch noch die ein oder andere Übung ansteht, was ich allerdings auch dazu nutzen werde, mich mal gar nicht um sie zu kümmern.
Also beziehungstechnisch. Naja, ich lebe anscheinend zur Zeit noch in de rTraumwelt, dass alles nochmal so wieder werden könnte, wie früher. Aber eigentlich weiß ich selbst, dass das nicht mehr möglich ist...gerade bei meinem Job ist das mit dem Vertrauen schon wichtig ^^.
Was mich nur immer wieder stutzig macht ist, dass sie sich ja anscheinend gar nicht richtig trennen will (ok...finanziell regel ich ja auch alles...) und dass sie rumheult wenn ich über die Trennung usw. rede.Huh Die tickt nicht richtig im Moment ^^
Das mit dem Jugendamt schlag ich mir dann mal aus dem Kopf.
Mit meiner Mutter ist zum Glück schon alles geregelt, also ich kann jederzeit zu ihr.
Zitieren
#23
Zu 2: Ja das ist wirklich sehr dumm. Damit bist Du auf jeden Fall greifbar - auch für Unterhaltsforderungen. Da fällt mir jetzt praktisch nur noch die Fremdenlegion ein - neue Identität, neuer Pass und fünf Jahre Mitgliedschaft.
Alternativ würde ich sagen - alles beiseite räumen und die 1,5 Jahre bis zum theoretischen Ende des Betreuungsunterhalts ausharren. Ob das eintritt, Ihr seid ja verheiratet, steht aber in den Sternen.
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#24
Fremdenlegion? ^^ Nein, danke. Bin zwar gerne Soldat, aber das muss es dann wirklich nicht sein.
Also das mit dem Betreuungsunterhalt...das ist ja der Unterhalt, der meiner Ex-Frau möglicherweise zu steht, richtig? Und wenn unsere Tochter 3 ist, fällt das weg? Sie ist ja jetzt schon im Kindergarten...
Zitieren
#25
Der Betreuungsunterhalt wird unbefristet ausgeurteilt. Damit gibt es keine verbindliche Aussage wie lange gezahlt werden muss.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste