Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wochenblatt: Katastrophe! Vater erhält trotz Mutterliebe Sorgerecht!
#1
"Landkreis Regen: Bürokratie stärker als Mutterliebe - Fünfjähriges Kind wurde der Mutter genommen – und lebt jetzt beim Vater. Der Grund ist zweifelhaft."

Langer Artikel über einen tragischen Fall: Ein Trennungsvater hat das Sorgerecht erhalten! Das muss natürlich zweifelhaft sein und kann nur Versagen der Justiz bedeuten. Dem geht der Artikel ausführlich in Spekulationen nach:

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/re...t785,59460

Wenn solche Artikel auch anlässlich jedes Vaters erscheinen würden, denen man das Sorgerecht in einem Trennungskrieg entzieht, dann wäre Deutschland in ein paar Tagen abgeholzt, um das Papier für den Artikeldruck zu haben.
Zitieren
#2
Das Kind über 5 Jahre hinweg vom Vater sukzessiv zu trennen und zu zerstören haben ihr doch auch nicht weh getan.

Was ist nur los mit der Mutter? Ich versteh die nicht!

Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.
Zitieren
#3
Ja ja, lieber Herr Redaktuer Wandtner. Aber zu feige das Aktenzeichen des Beschlusses anzugeben, damit man sich mal die Fakten ansehen kann! Oder eher unfähig, objektiv und neutral zu berichten?
Zitieren
#4
Vergammelte Zähne und nicht durchgeführte Impfungen sind natürlich noch kein Grund das Kind dem Vater zu geben, der wieder für "gesunde" Verhältnisse sorgt. Wenn die Behörden hier noch länger gewartet hätten, wäre das Kind vielleicht völlig verwahrlost - und dann wäre dieser Artikel wohl umgekehrt ausgefallen und man hätte gefragt, warum das Jugendamt nicht rechtzeitig eingeschritten ist.
https://www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
https://t.me/GenderFukc
Zitieren
#5
Der wirkliche Grund steht im Artikel:


Zitat:Irgendwann muss Edith Breit wohl einen taktischen Fehler gemacht haben


Nicht sachliche Gründe, nicht das strapazierte Kindeswohl, nein, die Taktik war es. Wie Recht er doch hat!
Zitieren
#6
(31-07-2011, 19:58)karlma schrieb: ...
Nicht sachliche Gründe, nicht das strapazierte Kindeswohl, nein, die Taktik war es. Wie Recht er doch hat!

Niedrige Beweggruende lassen sich eben nicht immer verbergen.
Aber, es bedarf keines weiteren Artikels in der Zeitung, dass verstanden zu haben.
Wir Maenner scheinen groesstenteils richtige Idioten zu sein. Man schreibt es schon offen in der Zeitung und der Schmierfink ist sogar selbst ein Mann !
Wann werden die Maenner sich emanzipizieren?
Wahrscheinlich dann, wenn es ihnen gelingt ihren kleinen Freund besser zu kontrollieren.

Al Bundy
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#7
(31-07-2011, 20:27)Al Bundy schrieb: Wann werden die Maenner sich emanzipizieren?
Vergiss es.
(31-07-2011, 20:27)Al Bundy schrieb: Wahrscheinlich dann, wenn es ihnen gelingt ihren kleinen Freund besser zu kontrollieren.
Vergiss es.

Muster, die erst einmal eingefahren sind, sind in sozialen Systemen kaum noch weg zu bekommen.
Und zu letzterem kann ich nur hinzufügen, dass ich bei Betrachtung meines eigenen Falls, ebenfalls blind in den Supergau hinein gefahren bin - es kommt natürlich erschwerend hinzu, dass der SGAU schon bei Zeugung des ersten Kindes eintritt, was einem das Sammeln entsprechender Erfahrungen erschwert.
https://www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
https://t.me/GenderFukc
Zitieren
#8
So zementiert man Meinungen:

Rechtsanwalt Fuggenthaler spricht von einem wichtigen Termin. Das Kindswohl, so sieht er es, könne nur gewährleistet werden, wenn es wieder zur Mutter zurück kehren könne. Und natürlich auch, wenn es trotz der Trennung der Eltern beide unbeschwert sehen könne. „Ich wünsche meinem Kind nichts anderes, als dass es normal aufwachsen kann. So wie alle anderen auch. Diese Chance wird ihm und auch mir genommen.“

Das zitierte stammt aus dem unsäglichen Artikel vom "Wochenblatt" Autor Lothar Wandtner, den ich eher als Agitator verstehe ... (sorry fürs Rauskramen, der Thread ist von 2011) Zumindest kann man diese Revolver-Reklame-Blättchen auch heute noch unbesorgt und ungelesen in die blaue Tonne werfen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gemeinsames Sorgerecht in der Schweiz ist eine Katastrophe p__ 8 4.539 09-03-2015, 16:20
Letzter Beitrag: p__
  Mutterliebe wackelpudding 1 1.359 03-02-2014, 15:57
Letzter Beitrag: p__
  Junge soll trotz Vater ins Heim sorglos 20 12.407 18-06-2013, 16:06
Letzter Beitrag: Pistachio 00

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste