Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mutter kommuniziert über WhatsApp des Kindes
#1
Mich würde mal interessieren, wie ihr euch in folgendem Fall verhalten würdet.

Zu meinen beiden Söhnen (13 & 9) besteht seit fast einem Jahr kein Kontakt. Wird von den Kindern nicht mehr gewünscht, sind von KM ordentlich durchmanipuliert worden. JA eingeschaltet, Totalausfall. Kontakt zur KM habe ich daraufhin selbst komplett eingestellt, da hier konstruktive Gespräche unmöglich sind, und ich seitdem auch keinen Anlass sehe überhaupt was mit der Verrückten zu besprechen. WhatsApp zu ihr habe ich seit längerem geblockt, da hier nur Hasstiraden vermittelt werden.

Meine Kinder sind über mich privatversichert. Leider hat sich der Kleine wohl in den letzten Wochen eine chronische Krankheit eingefangen. Details vermochte man mir nicht zu geben. Aber jetzt sollen Arztrechnungen beglichen werden. Diese hat die KM jetzt über das WhatsApp Konto des Kleinen an mich geschickt. Über diesen Kanal habe ich von meinem Kleinen seit etlichen Monaten nichts mehr gehört, obwohl ich ihm öfter geschrieben habe. Jetzt aber plötzlich von ihm kurze Nachricht: "Bitte Rechnungen bezahlen" mit Fotoanhang. 

Ich sage es noch mal, mit der KM kann ich nicht kommunizieren. Höchstens schriftlich per Post oder Email. Die macht mich wirklich krank. Und jetzt WhatsApp Konto des Kindes zu nutzen wenn man was von mir will oder es um Geld geht, ist für sie typisch, ich könnte da einfach nur kotzen. Es scheint keine Grenzen zu geben für was sie die Kinder alles instrumentalisiert. 

Wie würdet ihr reagieren? Überhaupt auf WhatsApp antworten? Ungelesen lassen? 3G (gelesen, gelacht, gelocht)? Was soll das Kind denken? 

Wenn die KM was von mir will, kann sie sich, wie gesagt, schriftlich an mich wenden, aber das scheint ihr zu umständlich zu sein. Dafür nutzt sie lieber das Kind. Ich weiß nicht, ob und wie ich darauf am Besten reagieren soll.
Zitieren
#2
oh mann....gibts denn keine normalen frauen mehr...???

bleibt alle gesund!

bb
netlover
Zitieren
#3
Ich würde mich davon komplett abwenden. Diese Rechnungen bezahlen und dann die Telefonnummer wechseln, nicht mehr erreichbar sein. Alles andere sind bloss zusätzliche Fingerhakeleien und neue schmerzliche Momente, die nichts bringen.
Zitieren
#4
Moin.

Ich gehe aufgrund Deiner privaten Krankenversicherung davon aus, dass Du die Rechnungen der Ärzte ja bei Deiner Privatversicherung zwecks
Erstattung einreichen wirst. Solltest Du Beamter sein, käme dann ja noch die Beihilfe dazu..

Deshalb verstehe ich nicht, warum die Exe Dir die Rechnung nur per WhatsApp zukommen lässt; sie müsste das Verfahren doch kennen .. 
Oder zahlst Du die Arztrechnungen einfach so - ohne Erstattung durch Krankenversicherungen ? 
Oder sind es die ersten Privatrechnungen ? 
Oder streckt die Exe etwa das Geld für die Arztrechnungen vor und Du zahlst das Geld an die Exe zurück ?

Meine Exe war kurzfristig auch mal so drauf... Ich habe ihr daraufhin einen freundlichen Brief per Einschreiben mit Rückschein geschickt mit folgendem Inhalt :

- dass ich zur Erstattung (in meinem Fall beide) Original-Rechnungsbelege ( und keine WhatsApp Fotos ) benötige ...
- dass sie den behandelnden Ärzten mitteilt das ich die Rechnungen erst dann bezahlen werde, wenn die Erstattung von KV und Beihilfe bei mir eingegangen ist
- dass ich ansonsten die Ärzte darüber informiere, dass die KM Auftraggeberin ist und sie zukünftig Rechnungsadressatin ist und die Rechnung zu begleichen hat
  ( und ggf. auch die Mahnungen erhält .. )

Seitdem ist Ruhe ... 

Klar, Du kommst nach diesem bescheuerten Urteil des OLG Koblenz zur Privatkrankenversicherung von Trennungskindern nicht drum herum die Rechnung zu bezahlen;
aber wenn die Exe die Spielregeln nicht einhält sollte sie sich darüber im Klaren sein, dass sie bei den Ärzten bei Zahlungsproblemen sehr schnell von der privilegierten
Privatmelkkuh zur nur widerstrebend behandelten Problem-Patientin wird. Sollte man ihr mal so mitteilen ...

Gruß
ArJa
Duldet ein dekadentes Volk Untreue von Richtern und Ärzten sollte es sich auflösen. ( Platon )
Zitieren
#5
So, das war eben der technische Teil ... 

Natürlich würde ich mit einer solchen Ex nicht mehr per WhatsApp kommunizieren, das Hin-und Hergeschreibsel bringt überhaupt nichts
und artet üblicherweise nur in gegenseitigen Vorwürfen und Beleidigungen aus.

Ausschließlich schriftlich - wenn es denn unbedingt sein muss ( wie hier im vorliegenden Fall... Du kannst die Arztrechnungen da nicht ignorieren; wenn sie Dich verklagt, wirst Du
verlieren.. zumindest bis zur Volljährigkeit der Kinder - danach wirds spannend.. ).

Ich würde sie mit selbem Schreiben (s.o) darüber informieren, dass Du mit WhatsApp Nachrichten in keiner Weise mehr - schon gar nicht über den Account der Kinder - mit ihr kommunizieren wirst.

Wer schreibt, der bleibt...

Gruß
ArJa
Duldet ein dekadentes Volk Untreue von Richtern und Ärzten sollte es sich auflösen. ( Platon )
Zitieren
#6
Ich hatte damals meiner Ex geschrieben, dass das Kind ab nächsten Monat nicht mehr in der PKV mitversichert sei ... panisch hat sie es mit in die Familienversicherung rein genommen. Gut gepokert ist ab und zu auch ein Gewinn. Seither darf die GKV die Begutachtung jedes Pickels bezahlen.
Zitieren
#7
Damit kann ich meiner Exe leider nicht kommen; die hat ne knallharte Anwältin und leider jetzt erbschaftsbedingt die Kohle, um das Ganze rechtlich
komplett durchzuklagen ....

Gruß
ArJa
Duldet ein dekadentes Volk Untreue von Richtern und Ärzten sollte es sich auflösen. ( Platon )
Zitieren
#8
Danke euch. Die Nummer zu wechseln, wie von p vorgeschlagen, macht absolut Sinn ist aber aus geschäftlichen Gründen leider nicht ohne Weiteres möglich. Ich habe es genau so gespielt wie von ArJa vorgeschlagen. Und siehe da, heute trudelten die Original-Belege per Post ein. Den Vorschlag von IPAD3000 habe ich für nach der Scheidung im Plan - meine Ex ist nicht so hell, also könnte das funktionieren.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes i-wahn 9 1.350 09-09-2020, 21:12
Letzter Beitrag: fragender
  Keine Einigkeit mit Mutter über Umgangszeiten LuckyLuke 13 1.936 11-08-2020, 05:07
Letzter Beitrag: CheGuevara
  Auskunftsansprüche des Vaters über sein bei der Mutter lebendes Kind? Maestro 11 4.552 10-01-2018, 12:44
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste