Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2 Kinder 6 und 8 Jahre - aus Malta nach DE mit Import Ehefrau zurückkehren ?
#1
Brauche mal ein paar Tips und Alternativen von den erfahrenen Membern


Gemeinsames Deutsches Kind mit Thailänderin 6 Jahre wird im September schulpflichtig + 2 Thai Stiefkinder 8 (Mädchen) und 18 (Junge) Jahre

Gewohnt haben wir von 2013 bis 2016 in Deutschland, 2016 nach Österreich und dann 2018 nach Malta umgezogen, bis heute in Malta gemeldet. 

Das Mädchen aus Thailand kam mit 7 Jahren kurz vor dem Covid-19 Lockdown nach Malta, war noch in keiner Schule,  da Malta wegen Covid-19 im März alle Schulen bis 28 September 2020  geschlossen hat

Ich sehe keinen Sinn beide kleinen Kinder ab 28 September 2020  in Malta in die Schule zu schicken, um dort Maltesisch und Englisch zu lernen, ich bin Deutscher und will das mein Kind eine ordentliche Bildung bekommt

Rechtlich und finanziell gesehen ist Malta ein sicherer Ort, wenn man an die falsche Frau gerät. Eine vergleichbare Abzock- und Helferindustrie, Jugendämter wie in DE, die einem das Leben schwermachen gibt es in Malta nicht. 

Beruflich nach Covid-19 ist Malta eine Katastrophe, da in Malta das Business am Boden liegt. Vor Covid-19 hatte meine Frau einen gut bezahlten Job in Malta mit 10 Mitarbeiterinnen unter sich für die Sie verantwortlich war, jetzt arbeitslos.

Wenn ich mir die ganzen Forenbeiträge durchlese, sollte man einen großen Bogen um DE und Schweiz machen, aber viele Alternativen bleiben nicht

Würdet ihr nach DE oder Schweiz mit den Kindern gehen oder Alternativen ?
Zitieren
#2
Welcome to Zahleselsland
Natürlich komm nach Deutschland!
Hier wirst du das wahre Gesicht deiner Frau kennenlernen.
Ich werde gerne deine Geschichte verfolgen, wie du endlich die Küche betretten darfst Smile
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#3
(Gestern, 17:41)Zahlesel_RUS schrieb: Welcome to Zahleselsland
Natürlich komm nach Deutschland!
Hier wirst du das wahre Gesicht deiner Frau kennenlernen.
Ich werde gerne deine Geschichte verfolgen, wie du endlich die Küche betretten darfst Smile

Was das wahre Gesicht meiner Frau betrifft: 

Wir haben 3 Jahre von 2013 bis 2016 in Deutschland zusammen gewohnt, bevor wir vor 4 Jahren ins EU Ausland weggezogen sind. Hatte keinerlei Probleme mit Ihr mit Kind in Deutschland, jetzt ist das deutsche Kind aber 6 Jahre alt und nach dem Sommer wird es Zeit für die Schule
Zitieren
#4
Solange bei mir alles gut lief hätte ich nie diesen Forum getroffen.
Eine Frau mit Fremdkind zu heiraten ist schon dumm genug(selbs so ein Esel)
Vergiss nicht wie ich das fremde Kind zu adoptieren.
Wegen Frau mit einem Kind heiraten hast du hier auch Frage gestellt?
Wie gesagt, komm nach Hause, das Kind ist groß und Frau will sicherlich deutsche Ausbildung Smile
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#5
(Gestern, 18:05)Zahlesel_RUS schrieb: Solange bei mir alles gut lief hätte ich nie diesen Forum getroffen.
Eine Frau mit Fremdkind zu heiraten ist schon dumm genug(selbs so ein Esel)
Vergiss nicht wie ich das fremde Kind zu adoptieren.
Wegen Frau mit einem Kind heiraten hast du hier auch Frage gestellt?
Wie gesagt, komm nach Hause, das Kind ist groß und Frau will sicherlich deutsche Ausbildung Smile


Mir ist nicht wohl dabei nach DE zu gehen, genug  Zahlesel Fälle beruflich 2016 -2018 in Österreich kennengelernt.

In Malta in 2 Jahren 0 Zahlesel Fälle kennengelernt.

Kind adoptieren, definitiv Nein !

Wie gesagt habe keine Probleme mit meiner Frau
Zitieren
#6
mindestens 50% von Trennungsvätern hatten keine großen Prombleme.
Ich hätte keine 3 Kinder zusammen gezüchtet und bei den Problemen auch ihr Kind nicht adoptiert...
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#7
Jeder hat gewisse Ansprüche an eine Beziehung.

Du möchtest gerne rumvögeln, was ich nachvollziehen kann. Mit meiner bin ich jetzt 3 Jahre zusammen, sie ist viele Jahre jünger und ich kann nur gutes berichten.

_p hat Dir geschrieben, dass für ihn die geistige Ebene das wichtigste ist. Kann ich auch nachvollziehen, meine ist nämlich gebildet und ich kann mich super mit der Unterhalten.

Deine Thailady hätte gern ein besseres Leben, was wiederum meine Partnerin nachvollziehen kann, sie kommt nämlich aus einem armen Land.

Deine Thailady hat 2 Kinder von anderen Männern, die sie zunächst in Thailand zurück lassen musste, aber dank Dir nunmehr nach Europa holen konnte, was wiederum die Mutter meine Partnerin nachvollziehen kann, weil die ebenson Alleinerziehend in einem armen Land war und sich die Ausbildung für die Tochter hart erarbeiten musste.

Deine Thaifrau (und Du auch ein bischen) möchte für die Kinder eine bessere Ausbildung, weil sich das alle Mütter für ihre Kinder wünschen, zumal wenn die aus armen Ländern kommen und den eigenen Körper verkaufen mussten.

-------------------------------

Malte ganz ehrlich!
Ich würde niemals meine Partnerin heiraten, Kinder machen oder nach Deutschland holen. Ich weiß nämlich ganz genau, dass eine Beziehung auf gegenseitigen Abhängigkeiten besteht. Wenn Du die Abhängigkeiten neutralisierst, dann ist die Beziehung vorbei.

Deine Thailady ist dabei die Abhängigkeiten immer weiter zu neutralisieren. Die hat alles erreicht. Der letzte Baustein der ihr fehlt, ist nach Deutschland zu gehen. Ansonsten hat die offensichtlich alles erreicht.

Meiner Meinung nach hast Du es nicht mehr in der Hand. Im russischen sagt man "die fick... Deinen Kopf". Die wird Dich jetzt solange belabern bis Du nach Deutschland gehst oder die wird ohne Dich nach Deutschland gehen und Dir Egoismus vorwerfen. Weil die Kinder eine gute Ausbildung benötigen.

Das einzige was Dich interessieren sollte, ist wie Du die Scheidung nach Deutschem recht vermeiden kannst, wenn die sich demnächst nach Deutschland absetzt.

Eine Thailändische Barlady mit 2 Kindern macht alles, um ein besseres Leben zu haben. Du spekulierst darauf, dass die Dir ein Lebenlang dankbar ist. Die Erfahrung hier im Forum ist, dass nur Abhängigkeit funktioniert. Das Gemeine ist dabei, dass Frauen mit Kinder und Trauschein den Ex finanziell aussaugen dürfen ohne eine Gegenleistung bringen zu müssen.
Zitieren
#8
Zitat:[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]"die fick... Deinen Kopf"[/font]
NET, es heißt Gehirnfick

[Bild: 0729.jpg]
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#9
Eigentlich kann man dazu gar nicht viel sagen. Zu viel herum gestochere im Nebel. Zu viel Spekulation. Es steht mir auch nicht zu, mich über Deine Frau aus zu lassen und mich negativ zu äußern. Sie gab bisher keinen Anlass und darum ging es auch in Deiner Frage nicht.

Ganz ehrlich? Ich glaube, Du hast aktuell ein falsches Bild von Deutschland. Hier brennt die Küche. Das politische Geblödel von "bei uns klappt noch alles. Gute Bildung und ein besseres Gesundheitsystem" sind Nebelkerzen. Wenn ich jung wäre, wäre ich weg. Definitiv. Egal, wie Deine Familienkonstellation ist. Bleib diesem Irrenhaus hier fern.

Die Sache mit der besseren Bildung ist auch Mumpitz. Das war vielleicht mal so. Aber alle anderen haben aufgeholt. Mein Bub ist gerade aus der 4. gekommen und geht bald auf die "weiter führende Schule". Ich habe seine Schulsachen heute aussortiert. Ich stand neben der Mülltonne. Da war es nicht so schlimm, dass ich im Strahl gekotzt habe.

Wenn schon - und Malta ist ja nicht gerade in jeder Hinsicht erstrebenswert - such Dir was anderes wirklich Schönes und erkundige Dich, wie es da im Familienrecht so läuft. Es gibt für alles interessante Foren. Ich kenne Deinen Beruf nicht, aber Schottland ist was Feines. Und Du bist nah an der Tränke wenn was schief geht ^^. Irland ist auch sehr schön. Nicht immer zählt die Karriere. Mein Geheimtip ist übrigens Polen. Aber das wird Deine Frau abschrecken und die Sprache ist einfach gruselig schwer.

Dein Kind kann überall deutsch lernen.
Zitieren
#10
Bei dem politischen und gesellschaftlichen Klima in Deutschland, friert eher die Hoelle ein als dass ich dahin zurueckkommen wuerde. Meiner Meinung nach liegt die Zukunft in Osteuropa, wenn es Dir in Polen zu kalt ist, schau mal in Richtung Schwarzmeehrkueste.....
Zitieren
#11
(Gestern, 20:01)Alles-durch schrieb: Jeder hat gewisse Ansprüche an eine Beziehung.

Du möchtest gerne rumvögeln, was ich nachvollziehen kann. Mit meiner bin ich jetzt 3 Jahre zusammen, sie ist viele Jahre jünger und ich kann nur gutes berichten.

_p hat Dir geschrieben, dass für ihn die geistige Ebene das wichtigste ist. Kann ich auch nachvollziehen, meine ist nämlich gebildet und ich kann mich super mit der Unterhalten.

Deine Thailady hätte gern ein besseres Leben, was wiederum meine Partnerin nachvollziehen kann, sie kommt nämlich aus einem armen Land.

Deine Thailady hat 2 Kinder von anderen Männern, die sie zunächst in Thailand zurück lassen musste, aber dank Dir nunmehr nach Europa holen konnte, was wiederum die Mutter meine Partnerin nachvollziehen kann, weil die ebenson Alleinerziehend in einem armen Land war und sich die Ausbildung für die Tochter hart erarbeiten musste.

Deine Thaifrau (und Du auch ein bischen) möchte für die Kinder eine bessere Ausbildung, weil sich das alle Mütter für ihre Kinder wünschen, zumal wenn die aus armen Ländern kommen und den eigenen Körper verkaufen mussten.

-------------------------------

Malte ganz ehrlich!
Ich würde niemals meine Partnerin heiraten, Kinder machen oder nach Deutschland holen. Ich weiß nämlich ganz genau, dass eine Beziehung auf gegenseitigen Abhängigkeiten besteht. Wenn Du die Abhängigkeiten neutralisierst, dann ist die Beziehung vorbei.

Deine Thailady ist dabei die Abhängigkeiten immer weiter zu neutralisieren. Die hat alles erreicht. Der letzte Baustein der ihr fehlt, ist nach Deutschland zu gehen. Ansonsten hat die offensichtlich alles erreicht.

Meiner Meinung nach hast Du es nicht mehr in der Hand. Im russischen sagt man "die fick... Deinen Kopf". Die wird Dich jetzt solange belabern bis Du nach Deutschland gehst oder die wird ohne Dich nach Deutschland gehen und Dir Egoismus vorwerfen. Weil die Kinder eine gute Ausbildung benötigen.

Das einzige was Dich interessieren sollte, ist wie Du die Scheidung nach Deutschem recht vermeiden kannst, wenn die sich demnächst nach Deutschland absetzt.

Eine Thailändische Barlady mit 2 Kindern macht alles, um ein besseres Leben zu haben. Du spekulierst darauf, dass die Dir ein Lebenlang dankbar ist. Die Erfahrung hier im Forum ist, dass nur Abhängigkeit funktioniert. Das Gemeine ist dabei, dass Frauen mit Kinder und Trauschein den Ex finanziell aussaugen dürfen ohne eine Gegenleistung bringen zu müssen.

Habe ich soweit verstanden

Leider hatte ich vergessen zu erwähnen, das meine Frau gar nicht nach Deutschland zurück will. 
3 Jahre deutsche Regeln, Gründlichkeit, Kontroll Mentalität haben ihr gereicht. Nach Deutschland 
zurück kommt allein von mir wegen den Kindern, nach Covid-19 sieht es 
wirtschaftlich nicht gut aus im EU Ausland mit Kindern zu bleiben 

Sind bis Ende August in Straßburg Frankreich, bevor es nach Malta zurück geht. Kein Meldegesetz, keine KFZ Steuer, in den Parks wird zu jeder Tageszeit gegrillt, in Deutschland undenkbar, schnell wäre Polizei und Ordnungsamt mit Regeln Verordnungen und Verboten da. Aber in Frankreich wollen wir nicht bleiben, Luxemburg wäre vielleicht eine Alternative.
Zitieren
#12
(Gestern, 20:24)Nappo schrieb: Eigentlich kann man dazu gar nicht viel sagen. Zu viel herum gestochere im Nebel. Zu viel Spekulation. Es steht mir auch nicht zu, mich über Deine Frau aus zu lassen und mich negativ zu äußern. Sie gab bisher keinen Anlass und darum ging es auch in Deiner Frage nicht.

Ganz ehrlich? Ich glaube, Du hast aktuell ein falsches Bild von Deutschland. Hier brennt die Küche. Das politische Geblödel von "bei uns klappt noch alles. Gute Bildung und ein besseres Gesundheitsystem" sind Nebelkerzen. Wenn ich jung wäre, wäre ich weg. Definitiv. Egal, wie Deine Familienkonstellation ist. Bleib diesem Irrenhaus hier fern.

Die Sache mit der besseren Bildung ist auch Mumpitz. Das war vielleicht mal so. Aber alle anderen haben aufgeholt. Mein Bub ist gerade aus der 4. gekommen und geht bald auf die "weiter führende Schule". Ich habe seine Schulsachen heute aussortiert. Ich stand neben der Mülltonne. Da war es nicht so schlimm, dass ich im Strahl gekotzt habe.

Wenn schon - und Malta ist ja nicht gerade in jeder Hinsicht erstrebenswert - such Dir was anderes wirklich Schönes und erkundige Dich, wie es da im Familienrecht so läuft. Es gibt für alles interessante Foren. Ich kenne Deinen Beruf nicht, aber Schottland ist was Feines. Und Du bist nah an der Tränke wenn was schief geht ^^. Irland ist auch sehr schön. Nicht immer zählt die Karriere. Mein Geheimtip ist übrigens Polen. Aber das wird Deine Frau abschrecken und die Sprache ist einfach gruselig schwer.

Dein Kind kann überall deutsch lernen.


Sind letzte Woche mit der Straßenbahn von Straßburg nach Kehl (Deutschland gefahren) um uns umzuschauen, wollen nicht wirklich in Malta bleiben.  Wenn ich keine Alternative finde, müssen die Kinder am 28 September in Malta in die Schule gehen

Wohnungssuche in Kehl / Deutschland ist ein Alptraum, viele dumme und genaue Fragen, 
Schufa Auskunft, etc,..Deutsche Familien mit 3 Kindern sind nicht erwünscht, nur Absagen

In Frankreich / Straßburg war es als Ausländer kein Problem eine Wohnung für 2 Monate oder langfristig mit 3 Kindern zu finden, niemand stellt hier dumme Fragen wie in Deutschland. 

2 bis 3 Kinder pro Familie sind hier in Strasburg völlig normal
Zitieren
#13
Und warum ziehen dann viele Familien aus Lux nach D oder F?
Ach stimmt, in Luxemburg kostet ne 3 Zimmer Bude zwischen 1500-2000 Euro auf dem Land.....

Tue Dir den Gefallen und schick deine Frau in nen 100% Job und bleib zu Hause. Smile
Zitieren
#14
(Gestern, 22:50)Alberto schrieb: Und warum ziehen dann viele Familien aus Lux nach D oder F?
Ach stimmt, in Luxemburg kostet ne 3 Zimmer Bude zwischen 1500-2000 Euro auf dem Land.....

Tue Dir den Gefallen und schick deine Frau in nen 100% Job und bleib zu Hause. Smile

Wir haben am 15.06.2020  Antrag auf Anmeldebescheinigung und Aufenthaltskarte in Frankreich gestellt.

Bis heute wurde noch kein Termin von der Prefecture vergeben, [font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Termin soll 6 - 8 Monate dauern[/font]

solange meine Frau keine Anmeldebescheinigung in Frankreich hat , darf Sie nicht arbeiten, kein Kindergeld und sonstige Familienleistungen für 3 Kinder. 

Ich kann nicht 8 Monate 5 Leute in Frankreich  alleine finanzieren, dann müssen wir September nach Malta zurückkehren.


In Deutschland / Kehl  gibts einen Termin auf dem Bürgerbüro innerhalb weniger Tage aber versuch mal eine Wohnung zu finden mir 3 Kindern zu finden,.....

In Frankreich hat meine Frau eine Wohnung für 3 Kinder problemlos ohne lästige Fragen innerhalb 1 Tag gefunden.
Zitieren
#15
Wie waers mit in Frankreich wohnen aber in Deutschland arbeiten?
Zitieren
#16
Leute mal ganz ehrlich.
Könnt ihr alle einfach mal so überall auf die schnelle Arbeit und Wohnung finden und ne Familie ernähren?

Offensichtlich ist hier im Forum nur die Crem de la Crem der Arbeitswelt unterwegs. Der Normalo kann sich nämlich nicht aussuchen, ob Frankreich, Luxenburg oder Schwarzmeerküste. Der muss sich nach Sozialsystem oder Jobangebot orientieren.
Zitieren
#17
Der Normalo kommt nach Deutschland allein und bringt den Rest später, sogar Refugies Wink
Ich gehöre leider nich zu den Normalos, da ich eine Frau mit Kind geheiratet habe, aber denken kann ich immer noch:
1.Job
2.Wohnung
3.Familie
sonst ist ja noch Sommer, man kann neben Arbeitsstelle im Garten mit ganzer Familie zelten
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#18
(Vor 11 Stunden)kay schrieb: Wie waers mit in Frankreich wohnen aber in Deutschland arbeiten?

NICHT EU BÜRGER  Familienangehörige (Ehefrau + 2 Thai Kinder)  brauchen Anmeldebescheinigung  + Aufenthaltskarte

sonst keine Möglichkeit zu arbeiten, kein Kindergeld 

Termin dafür in Frankreich 6 - 8 Monate   während in DE - Luxemburg - Malta - Österreich es wenige Tage dauert.

(Vor 11 Stunden)Alles-durch schrieb: Leute mal ganz ehrlich.
Könnt ihr alle einfach mal so überall auf die schnelle Arbeit und Wohnung finden und ne Familie ernähren?

Offensichtlich ist hier im Forum nur die Crem de la Crem der Arbeitswelt unterwegs. Der Normalo kann sich nämlich nicht aussuchen, ob Frankreich, Luxenburg oder Schwarzmeerküste. Der muss sich nach Sozialsystem oder Jobangebot orientieren.

Wohnung zu finden ist je nach EU Land völlig unterschiedlich.


In DE  und Luxemburg sehr schwierig,  eine Wohnung  sofort und schnell mit Kindern zu finden 

in Malta am gleichen Tag,  am Nachmittag  bist Du bereits eingezogen, 
aber Sozialsystem eine Katastrophe, 3 Kinder kein Problem, interessiert Vermieter nicht,

Frankreich auch am gleichen Tag oder innerhalb weniger Tage, 3 Kinder kein Problem, ist normal in Frankreich
Sozialsystem gut, aber Behörden eine Katastrophe, monatelange Wartezeit was in Deutschland, Luxemburg  oder Malta am gleichen Tag zu erledigen geht.

Mit nicht EU Familienangehörigen sollte man Frankreich meiden

Das sind persönliche Erfahrungen
Zitieren
#19
Jetzt noch meine 5 Cents dazu:

Wegen Bildung oder Zukunfts-Chancen der Kinder nach Deutschland zu kommen, ist nicht sehr schlau. Wenn die Kinder schon deutsch lernen sollen, dann bieten sich Österreich oder die Schweiz an. Wie es mit den Zuwanderungsbestimmungen in der Schweiz aussieht, kann ich nicht sagen. Aber Österreich ist easy, als Deutscher. Man sollte sich eine Gegend aussuchen, wo es genug Jobs gibt. Steiermark in der Umgebung von Leoben, Linz in Oberösterreich, Umland von Wien. Die Touristen-Hotspots wie Salzburg oder Klagenfurt sind einfach zu teuer geworden in den Lebenshaltungskosten. Zudem sind die Österreicher nicht so "preußisch" wie die Deutschen, zumeist freundlich und nett, aber auch listig und verschlagen. Leben kann man dort auf jeden Fall - und wenn es dann doch noch schief gehen sollte - Österreich kennt noch das Schuldprinzip bei der Scheidung. Wenn also deine Frau meinen sollte, in Zukunft ohne dich auszukommen, dass musst du nur vermeiden schuldig geschieden zu werden. Dann nämlich verliert Madame den Aufenthaltstitel für Österreich und wird abgeschoben. Nachzulesen im Männermagazin-Blog unter dem Titel "eine hochwertige Scheidung nach österreichischem Recht".
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#20
Zitat:Dann nämlich verliert Madame den Aufenthaltstitel für Österreich und wird abgeschoben.
hä... was ist mit dem gemeinsamen Kind?

im Artikel steht nichts von der Abschiebung, die Tante Arbeitet für 1000EUR, oder habe ich den Falschen gelesen
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#21
(Vor 2 Stunden)Zahlesel_RUS schrieb:
Zitat:Dann nämlich verliert Madame den Aufenthaltstitel für Österreich und wird abgeschoben.
hä... was ist mit dem gemeinsamen Kind?

im Artikel steht nichts von der Abschiebung, die Tante Arbeitet für 1000EUR, oder habe ich den Falschen gelesen

Das Gericht hat von D.B. verlangt, sich schuldig (geschieden) zu erklären, damit Madame Bleiberecht in Österreich erhält. D.B. hat das als wahrheitsliebender Mensch natürlich abgelehnt, er ist oder war am Scheitern der Ehe nicht schuld. Seine Madame (lustigerweise auch aus Thailand) schlägt sich jetzt für 1.000.- Euro im Monat als Hilfsköchin durch und wartet auf die Abschiebung. Das ist zumindest mein letzter Kenntnisstand.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#22
(Vor 3 Stunden)Austriake schrieb: Jetzt noch meine 5 Cents dazu:

Wegen Bildung oder Zukunfts-Chancen der Kinder nach Deutschland zu kommen, ist nicht sehr schlau. Wenn die Kinder schon deutsch lernen sollen, dann bieten sich Österreich oder die Schweiz an. Wie es mit den Zuwanderungsbestimmungen in der Schweiz aussieht, kann ich nicht sagen. Aber Österreich ist easy, als Deutscher. Man sollte sich eine Gegend aussuchen, wo es genug Jobs gibt. Steiermark in der Umgebung von Leoben, Linz in Oberösterreich, Umland von Wien. Die Touristen-Hotspots wie Salzburg oder Klagenfurt sind einfach zu teuer geworden in den Lebenshaltungskosten. Zudem sind die Österreicher nicht so "preußisch" wie die Deutschen, zumeist freundlich und nett, aber auch listig und verschlagen. Leben kann man dort auf jeden Fall - und wenn es dann doch noch schief gehen sollte - Österreich kennt noch das Schuldprinzip bei der Scheidung. Wenn also deine Frau meinen sollte, in Zukunft ohne dich auszukommen, dass musst du nur vermeiden schuldig geschieden zu werden. Dann nämlich verliert Madame den Aufenthaltstitel für Österreich und wird abgeschoben. Nachzulesen im Männermagazin-Blog unter dem Titel "eine hochwertige Scheidung nach österreichischem Recht".

Österreich ist gut, wir haben bereits 2 Jahre von 2016-2018 gewohnt, bevor wir nach Malta umgezogen sind

1. In Österreich würde mir das Schuldprinzip nichts bringen, wenn die Ehefrau meint ohne mich auskommen zu wollen
denn Sie bekommt den Aufenthaltstitel nicht nach Österreichischem sondern nach EU Recht, da ich Deutscher bin.

Das geht nur wenn Sie mit einem Österreicher verheiratet ist.

2. Das heißt, "sollte der Partner wegziehen oder das Land verlassen bleibt bei minderjährigen sorgeberechtigten  EU Kindern der Aufenthaltstitel  bestehen"  bis das sorgeberechtigte Kimd volljährig ist.

Also 12 Jahre weil mein Sohn 6 ist

Aber nach 5 Jahren bekommst Sie bereits Daueraufenthalt EU  und hat bis zum Lebensende ausgesorgt, sofern Sie nicht mehr als 2 Jahre am Stück Österreich verlässt. Das ist EU Freizügigkeits Recht   sind ca 140 Seiten Verordnungen

In den 12 Jahren hat  Sie dann auch längst den Österreichischen Pass

Thema erledigt
Zitieren
#23
Nach D gehen die Leute wegen der Sozialleistungen. Mal sehen, wie lange sich dieser rapide zerfallender Staat das noch leisten kann. Die Schulen sind bereits im freien Fall. Da bestimmen die Kinder der Leute das Bild, die wegen der Sozialleistungen da sind und das ist auch nächste Generation hier... viel Erfolg beim Einfahren in eine Sackgasse. Ebenso viel Erfolg bei den endlosen Ausweichbewegungen, um nicht bei einer Trennung von der Habenichtsin abezockt zu werden, die man freiwillig (!) geheiratet hat.
Zitieren
#24
(Vor 1 Stunde)p__ schrieb: Nach D gehen die Leute wegen der Sozialleistungen. Mal sehen, wie lange sich dieser rapide zerfallender Staat das noch leisten kann. Die Schulen sind bereits im freien Fall. Da bestimmen die Kinder der Leute das Bild, die wegen der Sozialleistungen da sind und das ist auch nächste Generation hier... viel Erfolg beim Einfahren in eine Sackgasse. Ebenso viel Erfolg bei den endlosen Ausweichbewegungen, um nicht bei einer Trennung von der Habenichtsin abezockt zu werden, die man freiwillig (!) geheiratet hat.

Leider muss ich Dir zustimmen, so war das Bild von DE vor 4 Jahren als wir nach Österreich umgezogen sind.

Deutschland bewegt sich seit vielen Jahren in eine Sackgasse, Geburtenrate sehr niedrig mit Ausnahme der Zuwanderer

In den Schulen und Kindergärten kaum deutsche Kinder, aber eine große Anzahl  eingebürgerter arabischer  Passdeutscher.

In Offenbach 95 % der Kinder auf dem Spielpatz aus dem arabischen Kulturkreis.

In Frankfurt um das Bankenviertel auf dem Spielplatz international und Deutsche Kinder wie zu meiner Zeit,  sobald man diese Gegend verlässt trifft fast überall man auf eine große Anzahl arabische Kinder und deren Eltern die heute das Bild in den Schulen bestimmen.

Ich kann nichts schlechtes über meine Frau sagen, kann genauso mit einer Deutschen passieren, trotzdem soll man immer vorsichtig sein
Zitieren
#25
(Vor 2 Stunden)Malta schrieb: Österreich ist gut, wir haben bereits 2 Jahre von 2016-2018 gewohnt, bevor wir nach Malta umgezogen sind



1. In Österreich würde mir das Schuldprinzip nichts bringen, wenn die Ehefrau meint ohne mich auskommen zu wollen

denn Sie bekommt den Aufenthaltstitel nicht nach Österreichischem sondern nach EU Recht, da ich Deutscher bin.



Das geht nur wenn Sie mit einem Österreicher verheiratet ist.

https://das-maennermagazin.com/blog/anwa...esterreich

Konstellation: sie Thai, er Deutscher, Wohnsitz in Hörbranz bei Bregenz.

Aber es ist letztlich deine Sache, was du machst.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nach 10 Jahre alleiniges Sorgerecht? Panto 0 710 27-10-2018, 18:43
Letzter Beitrag: Panto
  Diskussion zu: 13 Jahre mit BLin und drei Kinder kay 159 95.826 16-02-2017, 14:14
Letzter Beitrag: p__
  Scheidung ohne Kinder, Ehefrau berufstätig Herbstwind 19 11.851 30-05-2015, 09:41
Letzter Beitrag: Herbstwind
  Kinder werden 18 Jahre Unterhalt Zahlknecht 12 6.557 22-10-2014, 12:46
Letzter Beitrag: Camper1955

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: Malta, 2 Gast/Gäste