Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Giffey´s Gästeliste
#1
Eingeladen sind:

- Daniela Jaspers (VAMv)
- Birgiit Uhlworm (SHIA)
- -Sibylle Möller (MIA) !!!!
- Dr. Christine Finke (Bloggerin)
- Josef Linsler (ISUV)
- Andre Rossnagel (Väternetzwerk)
- Markus Witt (VAFK)
- Gert Riedmeier (IG JMV)
- Adrian Hoffmann (Mama Papa Auch)
- Cornelia Spachtholz (Doppelresidenz.org)
- Annette Habert (Mein Papa kommt)

Moderatiion: Sabine Walper (DJI)

Ich weiss nicht ob ich lachen oder heulen soll!
Zitieren
#2
Die FINKE!!!! aus Konstanz!!!

Die Vorbeterin des arbeits- und lichtscheuen Gesindels, das sich hinter ihrer Brut versteckt und verschanzt und ihren Kindern sogar Behinderungen andichtet, um an Pflege- und andere Gelder aus sozialen Kassen zu kommen. Der Prototyp der schmarotzenden Alleinerziehenden, der Schandfleck für alle, die ihren Lebensunterhalt und den ihrer Kinder mit eigener Hände Arbeit verdienen.

Pfui Deibel

Und von solcherlei Gesocks lässt sich die Ministerin beraten? Alles klar......
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#3
Sybille Möller ist Billi Miller! Die ist auch richtig krank.
Zitieren
#4
Da sollte sich die Männerrechtsbewegung verweigern und von der Giffey erst die Offenlegung der Petra-Studie einfordern.

Aber Schönschwätzer wollen sich mit Giffey ablichten lassen.

Gibt es irgendwo eine Tagesordnung dazu?
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#5
Um welche Veranstaltung geht es hier bitte überhaupt? Das ergibt sich nicht aus der Gästeliste. Huh
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren
#6
Ja, um was gehts eigentlich? Aber ist im Grunde egal, von diesen vollgefressenen Polit-Figürchen in ihrer Filterblase kam ohnehin jahrzehntelang immer nur dasselbe. War kümmert es mich, wen die einladen? Mein Job ist an der Wahlurne erledigt, ich stimme nicht für diese Blockparteien und damit hat sich.
Zitieren
#7
Es geht um ein Kaffeekränzchen im kleinen Kreis, zusammen mit der Frauenministerin. Themen sind Sorgerecht und Umgangsrecht. Eine Agenda braucht es bei Tratschtanten nicht. Neben Kaffee und Plätzchen werden Taschentücher für die Dauerheulsusen gereicht.
Zitieren
#8
Also alles wie immer.
Zitieren
#9
Nach meinem Verständnis geht es um die Gerechtigkeitslücke beim Unterhalt.

Väter die fast 50 % betreuen müssen dennoch vollen Unterhalt bezahlen.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#10
(17-06-2020, 07:57)Absurdistan schrieb: Eingeladen sind:
...
- Markus Witt (VAFK)



Moderatiion: Sabine Walper (DJI)



Ich weiss nicht ob ich lachen oder heulen soll!

Markus Witt, den ich persönlich kenne, ist rhetorisch sehr gut, allerdings bin ich trotzdem skeptisch, ob er sich gegen die geballte Feministenmacht durchsetzen kann.
Zitieren
#11
Markus Witt ist gut, abrer viel zu brav. Typisch VAFK halt.
Zitieren
#12
Zu der Gruppe hätte Dino noch gut reingepasst.....!
Zitieren
#13
Eingeladen zu was?
https://www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
https://t.me/GenderFukc
Zitieren
#14
Wahrscheinlich Steuerzahlerkaffee trinken und ein bisschen rumglucken, um Anregungen zu bekommen wie man das Sorgerecht für Väter ohne Trauschein für weitere 50 Jahre ausbooten kann.
Zitieren
#15
morgen ist es soweit. Ich bin gespannt. Die Zusammensetzung schreit nach: "Rede mit mir, wir finden für alles ein Problem."
Zitieren
#16
Was ist denn morgen soweit? Was ist das fuer eine Veranstaltung?
Zitieren
#17
Die Frauenministerin hat eingeladen. Die Protagonisten sind bekannt. Das kann nix werden. Ich seh das wie ne Daily Soap die gerade jetzt sehr spannend wird.
Zitieren
#18
Kannst Du da mal richtig sagen worum es geht oder einen Link posten?
Zitieren
#19
Typisch Giffey, hat zur juristischen Auslegung und Gestaltung des Familienrechts nichts zu melden, sahen wir bereits an der Ankündigung des „geplanten“ Führerscheinentzugs. Hält trotzdem Kaffeeränzchen ab. Zielführender für sie wäre dem Justizministerium anzugehören, denn dieses läßt sich ungern von anderen Ministerien vorschreiben, wie Recht und Gesetz zu gestalten ist. Die Giffey hat sich damals schon wegen der Führerscheinsache vonseiten des Justizministeriums einen medialen Rüffel von deren Seiten einfangen müssen. Wann lernt sie endlich, dass sie schlichtweg auf dem falschen Stuhl Platz genommen hat?
Zitieren
#20
Die [Unterschreitung des Mindestniveaus] heulen gerade. Nur 4 Organisationen vertreten Mütter. 7 dagegen Väter.
https://www.sueddeutsche.de/politik/sorg...-1.4947731

Bei MIA auf Twitter wird kommentiert.

"Bei dem Vätervertreter trieft das #Patriarchat ja wieder aus jedem Buchstaben..." oder
"Echt zum KOTZEN diese miese Übergewichtung der Väterverbände! Ich kann das Patriarchat nicht mehr ertragen! Und Frau #Giffey macht da ständig mit. Erbärmlich."

Mir kommen die Tränen (vor Lachen) und die Fragezeichen. Welche 7 sollen das denn sein und zählt Dr. Wohngeld aus Konstanz als Organisation? Vermutlich zählen Organisationen, die nicht ausschliesslich nur auf Frauen gucken und diese übervorteilen automatisch als Vätersturmtrupp.

Lang heule das Femikrat.
Zitieren
#21
Danke, jetzt ist wenigstens mal klar, um was es eigentlich geht. Die für 2030 geplante vierte Reform des Sorgerechts, die wohl auf 2050 verschoben wird.
Zitieren
#22
Hauptsache, es werden Kaffee und Plätzchen gereicht und es gibt neuen Stoff für Hatetweets im Spatzenportal.
Zitieren
#23
Walper soll die Petra - Studie leiten
Zitieren
#24
So wie es scheint, haben sich die Teilnehmer auf eine Verschwiegenheitsvereinbarung eingelassen.

Giffey hat es geschafft, einige verbände zum Schweigen zu bringen.

Ohne Worte!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#25
Kann ich darüber schon irgendwo was lesen ? Bei der hochkarätigen Besetzung...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste