Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleines Gedankenspiel zum Unterhaltsvorschuss
#24
Bisher war 50/50 und alles geklärt.....jetzt möchte die Tochter 12/13 Jahre keine 50/50 mehr, möchte mehr zur Mutter, warum auch immer.
Das MUSS manN akzeptieren, kein ewiges hin und her aber wenn das Kind das so möchte dann ist das so und der Vater hat Unterhalt zu zahlen, Anteilmäßig und Fair.
Wenn der Vater ein Taugenichts ist und sein leben lang studiert ist das seine sache aber für Unterhalt MUSS er aufkommen, Punkt!...und umgekehrt wäre das genauso.
Hier schreien einige wieder wie Muschies rum....wäre der Fall genau andersherum, hätten sich alle drauf gestürzt.....lass die alte Bluten, mach sie fertig, das ist dein Recht usw.......
Für mich gilt, Fair bleiben, egal ob es Mann oder Frau betrifft.

Setzt euch zu dritt zusammen und findet eine Lösung!
Der Taugenichtsvater kann ja auch seine Eltern anbetteln, das scheint er ja schon sein Leben lang so zu machen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Kleines Gedankenspiel zum Unterhaltsvorschuss - von Bitas - 14-09-2019, 10:05

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste