Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleines Gedankenspiel zum Unterhaltsvorschuss
#9
Wozu die Aufregung? Das Kind lebt bei beiden Eltern, Geld zwischen den Eltern fliesst nicht, einer nimmt das Kindergeld und zahlt die Anschaffungen. Besser gehts doch gar nicht. Das Kind ist 13, Mädchen sind da schon sehr entwickelt, das lebt dort wo es will. Weder die Eltern noch ein Richter zwingt die noch irgendwohin.

Zitat:Dieser Sozialstaat ist eh schon vor die Wand gefahren, belaste ihn ruhig noch mehr. Es steht dir doch zu !

Vor die Wand gefahren hat der Staat vor allem uns Väter und ich hoffe, dass der Schwachsinn, den der Staat damit verursacht so richtig sauteuer ist und so schnell wie möglich ebenfalls gegen die Wand fährt. Ich hoffe vor allem, dass der Unterhaltsvorschuss weiter durch die Decke geht und die Rückholquoten sinken. Zur Hölle mit diesem Mist. Den zu schützen würde mir im Traum nicht einfallen.

Es gibt da noch eine andere Leistung, die eventuell in Frage kommt: Der Kinderzuschlag. Ist aber im Gegensatz um Unterhaltsvorschuss (den perverserweise auch Millionäre mit Kind erhalten, deren Ex gar nicht unterhaltspflichtig ist) einkommensabhängig. Rechne das mal durch.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Kleines Gedankenspiel zum Unterhaltsvorschuss - von p__ - 12-09-2019, 10:34

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste