Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adoption von 2 Stiefkindern - wohne nicht in Deutschland - geht das ?
#1
Eine kurze Frage

Kurz vorab, wir wohnen nicht in Deutschland. 


Bin mit meiner asiatischen Frau verheiratet, haben gemeinsames deutsches Kind jetzt 5 Jahre alt.


Meine Frau hat aus vorheriger Beziehung 2 Kinder  7 und 16 Jahre alt.


Kann ich die 2  StiefKinder auch über die Botschaft adoptieren, wenn wir nicht in Deutschland wohnen, 

das die Stiefkinder die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen ?
Zitieren
#2
ja kannst Du, solange Dich die Botschaft noch reinlässt. Der hier machts vor:
„Ich bin Vater von 2000 Kindern!“ – Deutscher Auswanderer nutzt Lücke im Kindschaftsrecht
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#3
Was Jürgen Hass macht, ist vorbildlich.

Er nutzt die besondere Rechtslage in Deutschland (vor kurzem erst noch bestätigt vom Bundesgerichtshof) zum Wohle bedürftiger Kinder anderswo. Das ist direkte Entwicklungshilfe, und sie kommt da an wo sie gebraucht wird.

Es war ja erklärter Wille und Absicht der ganzen sozialdemokratischen Justizministerinnen wie Brigitte Zypries, Hertha Däubler-Gmelin und Katharina Barley, die Vaterschaft nicht mehr an die tatsächliche Abstammung zu koppeln, sondern an eine blosse Unterschrift auf einem Stück Papier.

Wenn es in Deutschland so gehandhabt würde wie anderswo, wo schon bei der Geburt des Kindes per DNA-Abgleich die tatsächlichen Eltern ermittelt und dokumentiert werden, dann hätten wir sicher keine 20% Kuckuckskinder. Deshalb ist es ja in Deutschland verboten, die Vaterschaft per DNA-Abgleich feststellen zu lassen, wenn die Mutter nicht damit einverstanden ist.

Deshalb ja das Verfahren per Unterschrift.

Geliefert wie bestellt.....
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#4
Ich wollte nicht von euch auf den Arm genommen werden

Ich haben deutsches gemeinsames Kind, in Deutschland geboren, wir wollen nach Deutschland mit den 6 und 16 Jahre Stiefkindern zurück.

Problem ist, das die Stiefkinder keinen Deutschen Aufenthaltstitel bekommen können, wenn Lebensunterhalt von Mutter + Stiefkinder nicht gesichert ist + Deutschkenntnisse auf Level C für den 16 jährigen

EU Freizügigkeit + Aufenthaltskarte steht einem Aufenthaltstitel für Mutter und Stiefkinder nicht im Wege,
dafür wird praktisch nichts verlangt, es reicht ein sozialversicherungspflichtiger Job mit wenigen Stunden in der Woche
Einkommen egal wieviel oder Selbstständigkeit

EU Freizügigkeit ist aber keine sinnvolle Lösung denn,

mit dem Stiefkind 16 Jahre, kaum Deutsch und Englischkenntnisse

im Deutschsprachigen EU Ausland Österreich ist mit 15 Jahren Ende, keine Schulpflicht, etc. Endstation Sackgasse

Schweiz würde mit 16 Jahren noch gehen um eine Ausbildung zu machen, abr na ja

Deutschland ist eines der wenigen EU Länder wo der 16 Jährige beschult wird, eine Ausbildung machen kann etc.

Erbrechtlich und Vermögensrechtlich bin ich Habenichts, also ist mir das egal

Mit einer Adoption wäre das Problem gelöst, wenn es geht.

Was meint ihr ?
Zitieren
#5
Ist das nicht etwas, für das erstmal das Land zuständig ist, in dem ihr alle lebt? Erst anschliessend die Anerkennung in Deutschland?

Der Rest ist doch eigentlich bekannt, darüber wird vielfach öffentlich informiert. Beispiele:
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen..._node.html , vor allem
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen...en/15.html
Zitieren
#6
Also im anderen EU Mitgliedsstaat Aufenthaltskarte und Adoption Stiefkinder

wobei ich Deutscher bin, mein Sohn Deutscher und die Mutter + 2 Stiefkinder Drittstaatsangehörige

Das soll funktionieren ?


Kann ein EU MItgliedsstaat dafür zuständig sein, wenn beide Elternteile nicht die Staatsangehörigkeit des Staates haben ?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Umgangsverweigerung geht wieder los. ich weiss nicht ob ich es nochmal schaffe ArJa 31 15.869 05-08-2015, 11:25
Letzter Beitrag: Bereschit
  Exe geht mit dem Kind nicht zum Arzt ArJa 32 16.558 16-06-2014, 17:08
Letzter Beitrag: kay
  ... schlimmer geht es nicht.... Dummgemachter 14 5.132 31-01-2014, 05:26
Letzter Beitrag: Nathan
  zustimmung zur Adoption notwendig? bubble 13 6.581 26-03-2011, 16:56
Letzter Beitrag: bubble

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste