Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie sicher ist Bulgarien
#1
lese seit längere Zeit hier und habe nun eine entscheidende frage, doch vorher kurz den sachverhalt schildern

Meine Kindesbesitzerin ist vor längere Zeit mit dem Kind abgedüst. Es gab ein Krieg, ein heftiger Krieg. Sie hat geschworen mich kaput zu machen. Genau so wie Sie dies mir gesagt hat genau so hat Sie gehandelt.

Hab es dann verstanden. in so einem fall in Bananenland keine chance auf würdiges leben geschweige ein Kind groß zu ziehen. Ich habe mir etwas geschworen und demnach habe ich dann gehandelt. Das Forum hier hat mir recht geholfen.

Auf jedenfall bin ich kein Deutscher. Sie ja. Das Kind auch. Kontakt zum Kind besteht.
Das Land zu verlassen alleine ohne mein Kind war nie eine option. Also habe ich Fakten erschaffen. Das Kind hat mitlerweile ausländische Reisepapiere.

Russland bleibt mir als letztes übrig. Daher, wie sicher ist Bulgarien was auslieferung angeht.

Verschont mich bitte von der moral und emotien. Diese sind schon seit lange tabu bei mir, sonst wäre ich nicht soweit gekommen.
Zitieren
#2
Ich hatte einst überlegt, mit Kind nach Lybien abzudüsen. Das war derzeit im Bezug auf die Schweiz ein sicheres Land. Was danach kam, konnte man ja nicht vorher sehen. Deshalb ist die Frage, ob ein Land sicher ist, selbst dann nicht einfach zu beantworten, wenn es gerade jetzt so scheint.

Selbst wenn Du es schaffst, Dich mit Kind abzusetzen, sollte Dir klar sein, dass ein weltweit operierender Behördenapparat auf Deinen Fersen ist. Die lassen nicht locker, bis das Kind irgendwann geortet ist. Und das kann dann so aussehen: https://tinyurl.com/y73cu9mg

Selbst wenn Du nicht erwischt wirst, verliert das Kind dann seine Mutter. Hier muss man ganz genau abwägen, ob es nicht besser ist, das Kind einfach bei der Mutter zu lassen und nur sich selbst in Sicherheit zu bringen, um ein ruhiges Leben zu führen.

Wenn Du es trotzdem machst, weil zB. die Mutter eine durchgeknallte Afrikanerin ist, die Abends mit ihren Freunden Voodoo Rituale durchführt, und das Kind schon ein paar Mal verletzt hat, such Dir eine ruhige Gegend auf dem Lande (Bauernhof) und verweile da für mindestens zwei, besser drei Jahre. Danach wird Dir kein Richter mehr das Kind wegnehmen.
BM-2cUtSwJnsKAXmyCrqc9vSXJXY7kasczcjy
/r/Trennungsfragen  -  tinyurl.com/GdrFukc
Zitieren
#3
Bulgarien als EU-Staat kannst du vergessen, da bist du schnell fällig wenn bekannt wird wo du bist. Der Vorteil dort ist, dass es vielleicht leichter ist, illegal zu bleiben, d.h. als U-Boot zu leben. Das hängt von deinen Beziehung dort ab. Als Aussenstehender wirst du es nicht weit kommen.

Und natürlich ist davon abzuraten, illegales zu tun. Die Risiken kennst du sicherlich, als aufgeflogener Kindesentführer werden sich schwere Gitter hinter dir schliessen und das Kind ist ein für allemal weit aus deiner Reichweite.
Zitieren
#4
Bulgarien als EU-Land ist formal nicht die beste Wahl. Wobei man sich aber die dort vorherrschende Korruption zunutze machen kann. Für ein monatliches Bakschisch von 50.- € direkt an den Bürgermeister sorgt der dafür, dass man nicht gefunden wird und unbehelligt leben kann.
Bessere Wahl wäre meiner Meinung nach, wenn Sprachkenntnisse vorhanden sind, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Makedonien oder Montenegro. Genau so korrupt wie Bulgarien, aber nicht EU. Und damit sicherer.
Ein Aspekt allerdings ist zu beachten: wenn man sein Geld über eine lokale Bank bezieht, und die monatlichen Beträge signifikant höher sind als das Durchschnittseinkommen vor Ort, zieht das Neider und korrupte Abkassierer an wie der Scheißhaufen die Fliegen.
Wenn man sich dort niederlässt, dann nach aussen hin so arm bleiben wie die Einheimischen.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#5
Ab wann kann hier Privat geschrieben werden
Zitieren
#6
Jezt bin ich vorbestraft.

War wieder im Ausland unterwegs. Gerichtstermin in D nicht wahrgenommen. Haftbefehl wurde erlassen. Da wird man von nahe angehörige noch verraten. Schwups die wups Verhaftung, ab zum Richter, ab ins Gefägniss.

Rechtsanwalt durfte ich mir nicht nehmen. In Fußschellen zum Gericht. Da sagt der Beamte dort, das mir die Fußschellen abgemacht werden können, der kommt ehe nach Hause ich hab mit dem Richter gesprochen.

Abgefacktes Land!!!

Einfach abgefackt im moment.

Aus dem Ausland in D durfte ich mal wieder Post öfnen. Bäng 6500 € von Exe aufgebrummt. Kein Brief vorher nichts. Einfach 6500 € von der Gerichtsvollzieherin übereicht. Ich weiß noch nicht mal für was.
Zitieren
#7
Was steht denn im PfÜB?
Zitieren
#8
(09-11-2018, 00:30)bongot schrieb: Da wird man von nahe angehörige noch verraten.


Abgefacktes Land!!!

Es wird dich nicht trösten, aber da bist du nicht alleine.

Wenn man abtaucht, dann richtig. Dann darf die eigene Mutter nicht wissen, wo man ist.

Du bist offenbar wieder auf freiem Fuß - nutze deine Chance.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#9
@p_ war im gefängniss. So ist meine Post unaffindbar. Weis gar nicht wo mir der Kopf steht.

@Austriake Sehe das auch so. Wenn schon denn schon.

@all Nun bin ich vorbestraft. Verurteilt zu 14 Monate auf 3 Jahre Bewährung. 100 Sozialstunden. Jeder Wohnortswechsel muss mitgeteilt werden.

Die Polizei ermittelt weil unangenhemes Video in Sozial Media aufgetaucht ist. Leider haben Sie auf dem Smartphone nichts gefunden. Das Beschlagnamte VeraCrypt System ist noch bei denne. Nach anfrage Ihnen das Passwort mitzuteilen habe ich verneint.

Was heist das konkrett für denn fall der fälle. Komme ich dann im Knast weil ich schon Bewährung habe ?
Zitieren
#10
In Deutschland gibt es keine Gesetze, welche die Herausgabe eines Paßwortes verlangen. Das gehört zu deinem Schweigerecht als Beschuldigter.
In Englang ist das anders. Da haben Leute schon 6 Monate eingesesssen, weil sie das Paßwort nicht preisgaben.
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren
#11
Kennwörter am Besten vergessen :-)

Zitat:Was heist das konkrett für denn fall der fälle. Komme ich dann im Knast weil ich schon Bewährung habe ?

Bewährung wird aufgehoben, wenn du gegen die Bewährungsauflagen verstösst. Wenn du wegen einer früheren anderen Sache nochmal angeklagt wirst, hat das erst mal nichts mit der Bewährung jetzt zu tun. Kommt es aber zum Gerichtsverfahren, wird dir das Vorbestraftsein negativ angelastet.

Die Tipps hier hast du ignoriert. Ich habe dir schon im Mai dringend von dem abgeraten, was du dann getan hast und die Voraussagen sind wortgenau eingetroffen. Wieso hast du dann um Rat gefragt, wenn du vor hattest eh das eigene Ding zu drehen?

Du bist in mehrfacher Hinsicht ein sehr leichtes Ziel gewesen. Auf Leute wie dich hat sich Staat und Justiz immer schon eingestellt. Die EU ist für sowas komplett Inland. Und dann noch irgendwelche Videos öffentlich raushauen...

Du solltest anfangen, die verschiedenen zusammengebrochenen Baustellen so aufzuräumen, dass du sie verlassen kannst. Halt die Bewährungsauflagen ein um nicht wieder einzufahren, verweigere die Aussagen in allen weiteren Verfahren. Das ist immer das Beste. Schaff dir ein stabiles Umfeld, möglichst im Herkunftland, da ist sowas leichter. Finanziell bist du in D wahrscheinlich sowieso pleite, lerne also welche Wege Insolvente in Bulgarien gehen können. Wenn du wirklich wegen Kindesentzug verurteilt worden bist, dann vergiss das Kind. Das kriegst du ohne Aufsicht sowieso nicht wieder zu sehen. Abhaken, erst mal selber stabil werden.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bargeld sicher ins Ausland bringen Schnauze voll 95 46.243 10-10-2012, 18:14
Letzter Beitrag: Das Nerdliche Orakel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste