Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wikimannia im Spiegel
#1
Zitat:Beispiel die Seite "Wikimannia", ein anonym betriebenes antifeministisches und frauenfeindliches Projekt

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...60840.html

Zitat:Antifeminismus-Lexikon der Böll-Stiftung

http://www.gwi-boell.de/de/2017/07/17/ag...ne-lexikon

Kommentarfunktion ganz unten..................................

Jetzt hab ich auch noch das omminöse Wiki gefunden:
http://www.agentin.org/index.php/Hauptseite
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#2
Ne Seite für Dino wurde auch schon angelegt:
http://www.agentin.org/index.php/Das_M%C3%A4nnermagazin
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#3
Die Spiegel-Leser sind überraschenderweise z.T. zumindest sehr differenziert:

Zitat:Ist lustig zu lesen, und wird anscheinend von Menschen betrieben, die keine Lust mehr auf so viel Quatsch in der Welt haben. Ich habe mal gezielt versucht, etwas frauenfeindliches dort zu finden. Aber alles richtet sich gegen Feministinnen. Das das alles Frauen sind, dafür können die Autoren auch nichts.
Zitieren
#4
Eine Warnung vor der Verfassering wäre nicht schlecht gewesen. Der Artikel stammt von Stokowski. Beim lesen dieses Namens habe ich aufgehört zu lesen. Die hat es für alle Zeiten verschissen, sie könnte auch Väter und Männer bejubeln, ich würde es nicht mehr lesen. Zum Glück hab ich einen Werbeblocker, so dass der Seitenaufruf des Artikels nicht auch noch Umsätze generiert hat.

Und Wikimannia - das ist eine Idee, die aufgrund des einseitigen Mülls in Wikipedia entstanden ist. Wer sich darüber aufregt und über Wikipedia nicht, hat damit nur seine eigene blinde Einseitigkeit bewiesen. Im Gegensatz zu Kemper & Cos Machwerk ist Wikimannia auch nicht als Pranger konstruiert. Weitaus die meisten Artikel drehen sich nicht um Personen der "anderen".
Zitieren
#5
Stokowski ist eine der miesesten Hetzerinnen der Feministenszene! Die ist der Meinung, dass in Deutschland eine Auto besser geschuetzt ist als die Vagina einer Frau. (Kann jeder mal googeln) Was die schreibt, ist meistens uebelster feministischer Dreck.
Zitieren
#6
Ich kannte die Guteste vorher noch gar nicht. Hab sie gegoogelt und bin auf folgendes Interview gestoßen:

http://www.zeit.de/karriere/2016-10/marg...ettansicht

Das Interview fängt schon köstlich an: Sie steht hat die Wahl zwischen Physik und Philosophie/Sozialwissenschaften. Jeder anständige Mensch wählt einen Beruf/Studiengang, mit dem er sich ernähren und seinen Mitmenschen helfen kann. Was macht Stokowski? Sie entscheidet sich für Philosophie/Sozialwissenschaften. Mehr braucht man hier nicht zu sagen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste