Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schutz statt Väterrechte. Habt Ihr Lust auf kotzen?
#1
Ohne Worte:

Schutz statt Väterrechte

Zitat:Antifeminismus »ganz offen«
Zwei Gesetzesänderungen zur »Stärkung der Väterrechte« hätten vielen Frauen das Leben schwerer gemacht und gefährdeten im Extremfall ihr Leben und das ihrer Kinder. In Kraft traten sie 1998 und 2009. Grundsätzlich gewünscht wird seitdem die »gemeinsame Elternverantwortung« und der Kontakt der Kinder mit beiden, erklärte die Familienrechts-Expertin Sander. Richter meinten oft, die Paare sollten »nach vorn schauen«. Über die Vergangenheit wollten sie nichts hören und versuchten, die Fälle »wegzuverwalten von den Gerichten hin zu Beratungsstellen«. Dabei wäre es »wichtig, genau hinzuschauen«; doch dafür fehle die Zeit.

Etliche Männer »wollen gar nicht ihre Kinder sehen. Sie wollen die Frau kontrollieren«, berichtete eine langjährige Frauenhaus-Mitarbeiterin. Über das Umgangsrecht-Verfahren bekämen etliche die Adresse des Frauenhauses. »Manche Frauen müssen deshalb sofort die Stadt verlassen.«
Durchgesetzt wurden die Gesetze laut der Referentin von Netzwerken wie dem »Väteraufbruch«. Deren Verfechter säßen etwa in Beratergremien von Bundesministerien und hätten effektive Lobbyarbeit betrieben. Nun sei »Frauenpower« gefragt. »Wir alle sind aufgerufen mitzuwirken, dass dieser Wahnsinn aufhört.« Nötig seien eigentlich nur überschaubare Änderungen der Gesetze; vor allem ein zeitlicher Aufschub in den Fällen, in denen Gewaltvorwürfe im Raum stehen.

Simon II
Zitieren
#2
Veranstaltung des AUTONOMEN Frauenhauses, ja,ja, die mit den maennerhassenden Kampfemanzen musste ich ja auch meine Erfahrung machen. Das sind Vaeterentsorgungsanstalten und nichts weiter. Mit Vorliebe verstecken die dort Straftaeterinnen um den Vater zu entsorgen. Man koennte meiner Meinung nach schon von einer Vaeterentsorgungsmafia sprechen. Und sowas bekommt auch noch staatliche Unterstuetzung.
Zitieren
#3
Die [Unterschreitung des Mindestniveaus] sind doch nicht mehr ernst zu nehmen!

Das ist nur noch eine ganz kleine Zahl.

... derzeit nicht mal 3.000 ... obwohl sie schon seit Wochen am Start sind.

https://www.change.org/p/bundesregierung...ion-no_msg

Nicht reagieren und tot laufen lassen.

Na Mädels, regt euch auf, die show ist vorbei.

Mann hat verstanden.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#4
(27-04-2017, 18:13)Frauenhaus-Lobbyistin schrieb: Deren Verfechter säßen etwa in Beratergremien von Bundesministerien und ....

Sehr witzig. Ehrenamtlich und vielleicht mit Reisekostenerstattung.

Die Frauenhaus- und Alleinerziehenden-Lobby hat wohl "nur" das halbe Ministerium infiltriert und sitzt auf hochdotierten Stellen.
# Familienrechtslogik: Wer arbeitet, verliert die Kinder. Wer alleinerziehend macht, kriegt alles. Wer Kindeswohl sagt, lügt #
Zitieren
#5
(28-04-2017, 01:30)sorglos schrieb: Die Frauenhaus- und Alleinerziehenden-Lobby hat wohl "nur" das halbe Ministerium infiltriert und sitzt auf hochdotierten Stellen.

Ja, aber auch das nur, weil die dummen Männer sie dorthin lassen!

Angry

Simon II
Zitieren
#6
Wieviel dumme Männer gibts denn als Minister für Gleichstellungs- und Frauengedöns?
Zitieren
#7
(28-04-2017, 09:16)p__ schrieb: Wieviel dumme Männer gibts denn als Minister für Gleichstellungs- und Frauengedöns?

Alle männlichen Politiker, die solche Frauen auf solchen Posten zulassen.

Also faktisch alle männlichen Politiker der Einheitspartei.

Simon II
Zitieren
#8
Ich hab mir den Schwachsinn dann doch mal durchgelesen. Äußerst interessant fand ich die Aussage:
"...deren Kinder in erzwungenen Wechselmodellen schwer unter dem ständigen Pendeln, der fehlenden stabilen Bindung an eine Bezugsperson...".
Hier liegt die AUSDRÜCKLICHE Betonung auf EINE Person! (Liebe Frauen: Geht doch einfach in Zukunft in die Küche an den Herd, reisst ein Instantpäckchen auf und backt euch EURE Kinder selber; ohne Mann. Denn Wenn Ihr EURE Kinder für EUCH haben wollt, dann braucht Ihr uns ja dazu auch nicht.
Weiter oben habt Ihr dann doch mal den wahren Grund angegeben, warum Frauen gegen das Wechselmodel, bzw. dem Vater im Leben der Kinder seit.
Zitat: "Auch spart sich der ehemals umgangsberechtigte Elternteil den kompletten Kindesunterhalt. "

Ich denk mir meinen Teil.
Zitieren
#9
(28-04-2017, 10:54)fragender schrieb: Zitat: "Auch spart sich der ehemals umgangsberechtigte Elternteil den kompletten Kindesunterhalt. "

Wo steht dieser Satz? Ich finde ihn nicht.

Huh

Simon II
Zitieren
#10
@simonIl

@pajo zitiert aus meinem Link!

Ich hatte die Seite seit Wochen beobachtet und wollte wissen, wieviele Hexen hier im Forum mitlesen.

Als ich den Link zitiert hatte, waren es 2982 Unterstützer der Petition - wie in den zwei Wochen zuvor auch - toter Event , jetzt sind es keine 20 mehr ...

Die Anzahl der W..., die hier mitlesen, ist überschaubar!

Gut so
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  "Die Lust, sich hinzugeben, ist ein Tabu" Blumentopferde 8 3.217 06-11-2014, 22:14
Letzter Beitrag: Das Nerdliche Orakel
Smile Immer weniger Männer haben Lust auf Familie Bügeleisen 12 9.099 01-11-2013, 23:57
Letzter Beitrag: neuleben

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste