Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Voraussetzungen für Vaterschaftsfeststellung?
#1
Hey,

hab mal eine Frage die aus einem Gespräch erstand und Google mir keine Einschätzung oder Urteile liefern kann.

Wie hoch sind die Anforderungen, das jemand zu einem DNA-Test verdonnert werden kann zur Vaterschaftsfeststellung?

Reicht, das die Frau behauptet, es gab Sex?

Früher konnte man den Test ja ablehnen weil DNA ein sehr geschütztes privates Gut ist. Das wurde ja geändert weil Unterhalt fließen muss.

Was passiert, wenn ein Mann nach einem ONS oder so, sagt, das er die Frau gar nicht kennt oder es nie zum Sex kam.

Im Gesetz steht was von, wenn es erhebliche Zweifel gibt.

Kennt da jemand Fälle, Urteile, Einschätzungen oder kann eine Frau quasi jeden als Vater bezichtigen und zum Test zwingen?
Scheidung 2014 - Arm aber glücklich.
Zitieren
#2
prinzipiell kann die Frau jeden vor Gericht zerren zum Vaterschaftstest.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#3
Das ist klar. Frage ist ob ein Gericht schon mal den Test verweigert hat.
Scheidung 2014 - Arm aber glücklich.
Zitieren
#4
Wahrscheinlich nur dann, wenn es garkein Kind gibt oder das Kind dunkelhaeutig ist und der "Beschuldigte" aufgrunddessen nicht in Frage kommen kann.
Zitieren
#5
....oder wenn Frau behauptet, vom Papst vergewaltigt worden zu sein. Oder so.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Vaterschaftsfeststellung Leutnant Dino 4 3.497 05-04-2015, 05:55
Letzter Beitrag: Dzombo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste