Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dringend: Brauche Rat, es wird jetzt blutig
#1
Hallo,

stellt euch das bitte mal vor, eine Mutter eines 17jährigen erlaubt ihm - scheinbar sogar schriftlich - an Treffen von verdammt merkwürdigem Volk (Teilnehmer 15-35 jährig) teilzunehmen, welche sich daran sexuell aufgeilen, jemandem anderen BLUT abzuzapfen und es zu trinken. Weitere sexuelle Handlungen soweit ich weiss inklusive (vermutlich schütteln sich andere dabei einen oder so?). Nennt sich wohl Vampirismus und ist in einer kleinen Szene der Gruftiszene so "üblich". Der 17jährige erzählt seinem Vater davon und meint, ihm gäbe diese Gruppe sehr viel Halt, wenn er dies nicht mehr dürfe, würde es ihm jetzt den letzten Boden unter den Füssen wegreißen.

Ich bin aus allen Wolken gefallen, als ich davon gehört habe. Mutter alleinerziehend, noch zwei Kinder im Haushalt (15 u. 6). Sie wurde angeschrieben und aufgefordert dazu Stellung zu beziehen, keine Reaktion, außer dass sie diese Nachricht dem Sohn gezeigt hat, welcher nun mit "Flucht" droht, wenn Polizei und/oder JA aktiv werden würden.

Die Polizei vom Sexualdezernat habe ich sofort kontaktiert, direkten Draht zu einem Spezi in solch abartigen Dingen über einen befreundeten Polizisten herstellen können. Die meinen nun tatsächlich, es wäre kein Straftatbestand erkennbar, sie würden jedoch das Jugendamt nochmal prüfen lassen, was da so abgeht. Ich hatte eigentlich gedacht, man könnte der Mutter mit einer Beihilfe zum Missbrauch Minderjähriger oder Körperverletzung begegnen. Aber wohl über 16 irgendwie erlaubt, so schräg das ganze auch ist. Einwilligung eines Elternteils trotz GS angeblich ausreichend.

Was ratet ihr, sollte man nun noch tun. Das zuständige JA war noch nie eine Hilfe und ich glaub die werden wieder mal nichts machen, gerade auch weil der Junge im Sommer 18 wird.

Kennt ihr Straftatbestände die sowas abdecken, oder Möglichkeiten übers Familiengericht per Einstweiliger Anordnung die Einwilligung der Mutter zu widerrufen, oder ihr per Ordnungsgeld etc. von dieser abartigen Zustimmung abzubringen?

Sorgerechtsanträge scheiden aus, wegen 6 Monaten bis zu Volljährigkeit wohl sinnlos. Aber auch die beiden anderen Kinder müssen ja wohl Schutz bekommen, von solchen Erziehungsmethoden zukünftig ferngehalten werden. 

Bin ratlos, was ich tun kann, wer weiß Hilfe?
Zitieren
#2
Das wirst Du leider nicht viel tun koennen, er ist ja bald 18. Mehr als das Jugendamt auf derartige Zustaende hinzuweisen kannst Du nicht, Du hast es nicht in der Hand.

Du solltest allerdings versuchen mit Deinem Sohn zu reden, reden und nochmal reden und ihm versuchen wenigstens ein wenig den Halt zu geben nachdem er sich sehnt. Weiterhin Alternativen aufzeigen. Sehr schwierige Situation!!!
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#3
Ich kann dir leider keinen juristischen Rat geben. Von deiner Beschreibung her wird aber folgender Satz wohl der Knackpunkt sein:

"ihm gäbe diese Gruppe sehr viel Halt, wenn er dies nicht mehr dürfe, würde es ihm jetzt den letzten Boden unter den Füssen wegreißen."

Das ist ein indirekter Hilferuf. Er sagt ja offen, dass er Probleme hat und diese (sonderbare) Gruppe wohl die einzige ist, die ihn und seine Probleme ernst nimmt und ihm Unterstützung gibt.

Wie so oft im Leben wirst du mit Aufforderungen wie "Bleib von denen fern" vermutlich nicht weit kommen. Womöglich wird er sich sogar weiter von dir distanzieren. Versuch mal in einem ruhigen Gespräch herauszufinden, was ihn im Innersten belastet und zeige ihm auf, wie du ihm als Vater weiterhelfen kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Deine Pfanne
Zitieren
#4
Wer bei sowas mitmacht hat definitiv Probleme. Hier gibts grundlegende Schwierigkeiten. Bei Trennungskindern, womöglich noch ohne guten Vaterkontakt, nicht ungewöhnlich.
Zitieren
#5
Naja, er hätte es mir nicht erzählt, wenn er mir nicht vertrauen würde, denke ich. Ich denke ich bin schon sehr offen für vieles, auch war die Konversation ohne dass ich ihn glaub ich vergrault habe. Jedoch konnte ich es nicht lassen die Mutter zur Verantwortung zu ziehen, denn die hat seine Kindheit über Jahre hinweg versaut, mit Wissen des Jugendamtes und der Gerichte. Aber eine Mutter ist ja immer die bessere Wahl (OT: JA und Gerichte).
Zitieren
#6
Entschuldige das ich da jetzt mal so vorsichtig frage, aber wo warst du denn in all diesen Jahren für die Kinder bzw. für deinen Sohn? Ich meine so etwas kommt ja auch nicht von heute auf morgen und meine Erfahrung als Mutter lehrt das ein Sohn ab einem gewissen Alter seinen Vater mehr braucht als die Mutter. Nun lese ich in deinen Zeilen viele Jahre von der Schuld der Mutter und zum Ende nun auch wieder wie du die Mutter am besten noch dran bekommen kannst bevor der Sohn 18 Jahre alt wird. Wäre es nicht sinnvoller sein Kind auf einen anderen Weg zu führen? Des weiteren denke ich das solche Gruppen oft nur Show und sich beweisen ist.
Zitieren
#7
Etwas zur Vorgeschichte findest du hier: http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=5860 - fünf Jahre her. Es ging leider so weiter wie erwartet.
Zitieren
#8
Das ist interessanterweise die Standardreaktion: Wo warst du die "ganze Zeit"?
Zitieren
#9
Danke für den Link auf meine Geschichte.

Dementsprechend meine Antwort: Ich stand nicht nur zur Verfügung, ich hab mir die Psyche verballert um für meinen Sohn da zu sein. Meine Prognosen von damals sind jetzt eingetreten, JA ist aber auch diesmal nicht wirklich aktiv geworden und hat die Akte Zwischenzeitlich wieder ins Archiv geschoben.

Trauriges Deutschland.
Zitieren
#10
Heftige Storry. Auch nett verarscht worden.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ...Umgangsboykott beginnt...brauche dringend Rat!! papi 28 13.021 16-10-2013, 13:11
Letzter Beitrag: Antragsgegner
  Umgangsboykott - bitte dringend um Ratschläge- es wird wieder zur Realität!!! raid 17 8.536 27-09-2013, 17:12
Letzter Beitrag: StrengGeheimerInformant
  Eilt...............brauche dringend euren Rat!!!! papi 81 37.933 20-09-2013, 15:02
Letzter Beitrag: Nappo
  Brauche dringend einen guten Anwalt EvaGeschädigter 16 11.250 21-07-2012, 12:18
Letzter Beitrag: EvaGeschädigter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste