Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aktuelle Wohnkosten für Wohnung mit Kinderzimmern?
#1
Hallo zusammen,
 
da ich das Haus verlassen musste, bin ich bei meiner Mutter eingezogen und bewohne hier einen Teil des Hauses. Zwei meiner drei Kinder kommen mich besuchen und es gibt hier auch Zimmer für sie.
Korrekter Weise möchte ich an meine Mutter Miete zahlen, auch um zu verhindern, dass das JA Mietvorteil geltend macht.
Wie hoch ist momentan die Miethöhe, die mir zugestanden wird?
Und wie viel kann ich für jedes Kinderzimmer ansetzen, so dass das glaubwürdig ist. Von welchen Faktoren ist das denn abhängig?
 
Danke für Eure Antworten!
Zitieren
#2
Wenn du mindestens Mindestunterhalt zahlst, ist das alles egal und du kannst es so lassen wie es jetzt ist. Ansonsten mach einen Mietvertrag, zahle eine ortsübliche Miete. Denn sonst gilt mietfreies Wohnen bei den Eltern als "freiwillige Zuwendung Dritter". Früher war das vor dem Zugriff der Unterhaltsgreifer geschützt (kann schliesslich jederzeit eingestellt werden), das wurde aufgeweicht.

Für ein Kinderzimmer brauchst du nichts "anzusetzen". Wieviel Miete du ausgibst, ist deine Sache, aber höhere Mietkosten geltend machen kannst du auch nicht, sofern du Mangelfall bist.
Zitieren
#3
Also da ich das Haus komplett vermietet habe, sind die Einnahmen jetzt etwas höher als der Abtrag für die Schulden. Da meine älteste Tochter nun studiert und BAföG bekommen wird, wird dies wahrscheinlich meine Unterhaltsverpflichtung senken. Ich muss also von einer Höherstufung für die jüngeren Kinder ausgehen? Da ich nun mehr Geld zur Verfügung habe, möchte ich dem möglichst etwas entgegensetzen können.
Zitieren
#4
Mit hohen Mietzahlungen kannst du keine Unterhaltsverpflichtung senken. Es gilt der Selbstbehalt, hohe Ausgaben sind Privatsache. Wenn die Zahl der Unterhaltsverpflichteten sinkt, dann kannst du in der Tat in der Düsseldorfer Tabelle hochgestuft werden. Über Ausgaben ist das nicht zu ändern. Acht vielmehr darauf, dass auch alles eingerechnet ist, das zu deinen Gunsten zählt. Private Altersovrsorgekosten, berufsbedingte Ausgaben, neue Ehefrau als Unterhaltsberechtigte...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste