Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Artikel: Ungeplant Vater
#1
Reichlich schwacher Artikel bei T-Online übers ungewollt Vater werden: http://www.t-online.de/eltern/familie/id...-mehr.html

Der dumme Mann, der immer die Frauen im Stich lässt. Kein Wort über reproduktive Rechte, kein Wort über das, was tatsächlich passiert ist, nämlich eine kalte Adoption, kein Wort über die vom Rechtswesen geschaffenen unsäglichen fünf Väterkategorien, in die Männer zwangsweise eingewiesen werden.

Nur ein Mann, der immer alles falsch macht und von Anfang bis Ende ahnungslos bleibt. Die Kommentare gleichens nur teilweise aus.
Zitieren
#2
(26-12-2016, 18:49)p__ schrieb: Der dumme Mann...
Besagte Geschichte ist ein gutes Beispiel dafür das eine Vasektomie (ca. 400 €) gut angelegtes Geld ist. Auch garantiert diese, das Damen die gerne ein süßes Kindchen haben möchten, ihren Wunsch offen mit mit ihren Korpulationspartnern besprechen und nicht ungefragt Tatsachen nach eigenen Gutdünken schaffen.


Manchen Quellen zu Folge ist es angeblich nicht notwendig sich die kleinen Schwimmer ein frieren zu lassen weil diese angeblich bei Bedarf per Nadel aus dem Gehänge des Mannes gewonnen werden können. (Bitte vor einer eventuellen Vasektomie auf Richtigkeit überprüfen.)

..."besteht die Möglichkeit zur assistierten Fertilisation („künstliche Befruchtung“) mittels ICSI (=Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) nach chirurgischer Gewinnung von Spermien z. B. durch testikuläre Spermienextraktion (TESE)[1] oder durch Perkutane Nebenhoden-Spermienaspiration (PESA)"
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Vasektomie
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#3
Kondome schützen auch. Vor allem auch vor Krankheiten, was bei "plötzlichen Erregungen" wichtig ist. Das ist aber nicht der Punkt der Geschichte, der Punkt ist die Lüge und die ungleichen reproduktiven Rechte. Ungewollte Vaterschaft entsteht, weil a) über den Verhütungsstatus gelogen wird und dann b) die reproduktiven Rechte des Mannes exakt Null und der Frau exakt 100% sind. Die Frau kann die Pille danach schlucken, kann abtreiben, muss niemand informieren, nicht mal ihren Ehemann oder gar den Lover. Oder eben austragen und gebären. Sie bestimmt ganz allein. Welche Rechte der Mann hat und was der zu bestimmen hat, wisst ihr alle...

Ausgehend von dieser ungleichen Lage müssen sich Männer natürlich anders wie Frauen verhalten. Tun sie das nicht, werden sie als dumm und verantwortungsflüchtig dargestellt.
Zitieren
#4
Die Begriffe "dumm" und "verantwortungslos" sind moralische Begriffe, die einen nicht weiter interessieren müssen.
Es geht in den Gerichtsverfahren auch nicht darum, die Moral zu finden sondern das Verfahren nach den Verfahrensregeln bzw. Gesetzen zu gestalten.
Ich rege mich da diesbezüglich nicht mehr drüber auf. Der Krug geht solange zum Brunnen bis er zerbricht und: Hauptsache, ein anderer zahlt.

Mehr Sachlichkeit würde manchmal sehr helfen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Artikel über Bindungszerstörung zwischen Vater und Kind Bruno 0 1.174 12-03-2016, 22:01
Letzter Beitrag: Bruno

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste