Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht
#5
(15-04-2015, 15:11)Zuschauer schrieb: Was ich nicht verstehe, warum der biologische Vater nicht zeitnah eine Vaterschaftsanerkennung gemacht hat.
Vergessen??

Nö! Warum? Er lebte mit Kind und Mutter zusammen und er IST der Vater. Was haben Juristen damit zu tun? Es gab keine Auseinandersetzungen.

Im Nachhinein machen sie sich wichtig, die Robenträger: Wenn er sie nicht in Anspruch nimmt oder bedient in ihrer Wichtigkeit, wird bestraft.

Ein deutliches Zeichen dafür, in welchem Masse sich die Juristen ihre eigene Welt basteln und wie wenig die mit unserer zu tun hat.

Dass das tatsächliche Leben anders ist, schildern sie selbst zynisch in ihrer eigenen Begründung am Anfang:

Zitat:1. Der Beschwerdeführer ist unstreitig leiblicher Vater einer im Jahr 2002 geborenen Tochter.

Genau das bescheinigen sie ihm dann nach vielen Verrenkungen nicht.
Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.     Franz Kafka
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: BVerfG: Biologischer Vater hat kein Anfechtungsrecht - von karlma - 15-04-2015, 15:29

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  EGMR Urteil 28.4.2016: Kein Umgangsrecht für Vater p__ 2 3.112 10-05-2016, 21:00
Letzter Beitrag: raid
  BVerfG: Mutter eines Kuckuckskind muß leiblichen Vater nicht nennen Simon ii 35 21.978 20-03-2015, 12:44
Letzter Beitrag: p__
  OLG Köln, Az. 10 WF 65/13: Kein "Wohnklo" für Vater im Trennungsjahr Sixteen Tons 4 4.333 20-01-2014, 09:17
Letzter Beitrag: Antragsgegner
  OLG Nürnberg: Kein Anfechtungsrecht des leiblichen Vaters Simon ii 8 5.973 22-12-2013, 15:49
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste