Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nach Mediation mehr Fragen als Antworten
#6
Na ja, hast schon Recht, aber wenn ich jetzt damit anfange, dass ich Ehegartenunterhalt nur bis zum Ausbildungsende bezahle wird sie zu recht auf den Ehevertrag verweisen. Grundsätzlich will ich auch die Kindesregelung nicht gefährden. Also zum Trennungsunterhalt sagt unser Ehevertrag nichts, im ersten Jahr fallen also die 1000 € pro Monat an. Der Ehegattenunterhalt ist vertraglich in der vHöhe begrenz auf die 650, mittlerweile ca. 700 € und zeitlich eben bis jüngstes Kind 10 Jahre ist. Das wären also , das Trennungsjahr abgezogen, 5,5 Jahre Ehegattenunterhalt. In diese Zeit fallen noch 1,5 Jahre Ausbildung. Das ist für mich, gerade im Hinblick auf die Kinderregelung, wirklich überschaubar. Noch dazu kann sie mit Verweis auf den Ehevertrag dann bei der Arge höhere Leistungen beziehen.

Also ich denke, wir werden das mal so angehen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Nach Mediation mehr Fragen als Antworten - von ramses72 - 26-06-2013, 11:42
RE: Nach Mediation mehr Fragen als Antworten - von blue - 27-06-2013, 00:05

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fragen zur Schule - und nach einem guten Anwalt Anton 21 3.613 04-10-2021, 09:01
Letzter Beitrag: Austriake
  Der Name sagt alles, bitte helft mit Antworten Schnauzevoll 11 5.535 22-11-2018, 15:27
Letzter Beitrag: Arminius
  Fragen eure Kinder nach Mama, wenn sie da sind? Antragsgegner 12 9.316 08-01-2014, 16:40
Letzter Beitrag: Sixteen Tons
  Nach Pfändung wegen TU kein Geld mehr für KU - was tun? Antragsgegner 17 14.302 07-01-2014, 13:13
Letzter Beitrag: Antragsgegner

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste