Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Männermagazin TV, Folge 1
#51
(28-01-2015, 15:00)raid schrieb: Wer's nach den Ratschlägen in den Videos noch immer nicht rafft, dass man(n) gewisse Frauen mit Vorsicht genießen sollte, dem ist nicht mehr zu helfen. 

Wieso gewisse Frauen? Menschen ändern sich. Aber wenn man eine Heiratsurkunde unterschrieben oder ein Kind gezeugt hat, endet der Vertrag erst mit dem Tode - und das bekommt man bei der Hochzeit auch noch wortwörtlich gesagt: "... bis das der Tod Euch scheidet"
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#52
(28-01-2015, 17:11)Petrus schrieb: Wieso gewisse Frauen? Menschen ändern sich.[

Gut, dann gewisse geänderte Frauen. Oder welche Bedingung möchtest Du?  Big Grin

Im Ernst: Ich weiß, dass es wenige Frauen mit Charakter gibt, die viel wirklich viel in eine Beziehung investieren und auch daran festhalten und ihr bestes geben. Deshalb schreibe ich ja "gewisse Frauen". Ich selbst hatte schon tolle Frauen, die ich auch heute noch schätze. Nur sind solche Frauen schnell weg vom Markt und anschließend nie wieder frei, weil sie ihr Mann nie wieder gehen lässt.

Bei diesen Mädels kam aber bei mir nie der Wunsch auf heiraten oder gar Kinder zu wollen, weil ich eigentlich ein total unabhäniger Typ bin. Es kann nur daran liegen, dass einen diese "gewissen" Frauen irgendwie manipulieren. Meine letzte Ex war z.B. voll scharf aufs Heiraten und auf ein Kind und dafür war sie bereit für mich alles zu tun. Tja und irgendwann denkt man als Mann die perfekte Frau gefunden zu haben.

Egal, ich will hier den tollen Thread von LSD nicht kaputt schreiben.

Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber. _CD

Zitieren
#53
(28-01-2015, 17:11)Petrus schrieb: endet der Vertrag erst mit dem Tode - und das bekommt man bei der Hochzeit auch noch wortwörtlich gesagt: "... bis das der Tod Euch scheidet"
Beim Standesamt wird das nicht mehr gesagt.
Zitieren
#54
(28-01-2015, 15:08)p__ schrieb: Schnitte wären kein Problem. Aber nicht zwischen Sätzen, sondern mittels eingeblendeter anderer Inhalte. Predigt, dann Foto- oder Texttafel, dann weiter mit Predigt.

Vielleicht ist Prophet der bessere Begriff  Big Grin

Ich möchte mehr eine nette Plauderstunde abhalten. Einfach über ein Thema ganz locker reden und einige Tipps geben, die ins Gehirn gehen. Schnitte gefallen mir nicht, da ich auch zeigen will, dass ich locker 10 min durchlabern kann. Das sieht authentisch aus, erhöht die Glaubwürdigkeit. Mir ist aufgefallen, dass die Videos ziemlich gut ankommen. Die Zugriffszahlen überraschen mich und das ist erst der Anfang. Ich werde durch die Videos in meiner Argumentation fester. Ist eine prima Übung für künftige Talkshows, wenn ich mal richtige Gegner bekomme, die nicht so einfach aus der Reserve zu locken sind. 

Ich bekam ungewöhnlich viele Emails und durchweg sehr positiv. Viele User schauen sich gerne Videos an, andere lesen eben. So decke ich eine breitere Masse ab und das ist mein Ziel. Das Webdesign wird gerade überarbeitet, moderner, frischer und schneller. Ich bringe es auf den Punkt: 2015 will ich den Durchbruch schaffen. Meine private Zeit opfere ich gerade nur für das MM und für meinen Hund. Ein brauchbares Video herzustellen dauert eben auch.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#55
(28-01-2015, 17:24)Das Nerdliche Orakel schrieb:
(28-01-2015, 17:11)Petrus schrieb: endet der Vertrag erst mit dem Tode - und das bekommt man bei der Hochzeit auch noch wortwörtlich gesagt: "... bis das der Tod Euch scheidet"
Beim Standesamt wird das nicht mehr gesagt.

Stimmt - die Dramatik hat man herausgenommen und die Warnung auch. Damit hat das Ganze Mafia Niveau erreicht - ein Vertrag, den mann nicht auflösen kann - einmal Freunde, immer Freunde - nur der Tod wird Euch scheiden. Und geschieden wird dann auch, wie bei der Mafia - Klappe halten und Zahlen oder ...
www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
Telegram:  @GenderF*kc
Zitieren
#56
Wieder eine neue Folge der beliebten Serie  Big Grin

Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#57
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#58
(28-01-2015, 08:32)Leutnant Dino schrieb:  Ich schneide ganz bewusst nicht. So bleibt es natürlich.

Ach was, "natürlich" ist Quark.

So wie hier entspricht es mehr unseren kulturellen Sehgewohnheiten, Schnitte lassen einen nicht einschlafen.
Das Auge braucht Abwechslung, Kaugummi fürs Hirn. Ok, das hier ist klar das eine Extrem mit sehr vielen Schnitten... die passen aber.
Das andere Extrem ist immer die gleiche Einstellung der Kamera, das aufzupeppen müsste mit Inserts leicht machbar sein.
Zitieren
#59
Die Spots, das 'Format' wirkt auf mich langweilig, der Text holperig, die Maske schlecht, farbliche Abstimmung des Outfits optimierungsfähig, Lichtführung nicht vorhanden...

Das kann lebendiger sein:
Dino im Lebenskampf, als Genießer...
in der Bahn, auf 'm Bau, auf 'm Weg zum Amt, zu gemeinützigen Veranstaltungen,
in seinem Ferrari ... Action.  Big Grin

Dann mit Blick in die Kamera "ach, wußtest ihr schon..." und weiter...
 
Die 'Print'-Beiträge wirken dagegen lebendig, peppig, mit Biß.
Die Spots taugen derzeit nur als Einschlafhilfe. Wink

S.
Geht die Sonne auf im Westen, muss man seinen Kompass testen.
Zitieren
#60
(20-03-2015, 17:41)Skipper schrieb: ... der Text holperig, die Maske schlecht, farbliche Abstimmung des Outfits optimierungsfähig, Lichtführung nicht vorhanden...
...in seinem Ferrari ... Action.

Für die Maske bräuchte er halt noch die Dame, die ihn in Köln gepudert hat ...kann er sich nicht leisten... dafür gibt's die ARD... Ferrari kriegt er hin...
Zitieren
#61
Die Damen aus der Maske sind im Schwangerschaftsurlaub Smile
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#62
Schön finde ich den Kommentar des Staatsanwaltes. Wir geben nicht auf
Sein Schmunzeln ist nicht zu übersehen. Big Grin
Zitieren
#63
Kaum macht einer mal was wird wieder gelabert. Ätzend.
Zitieren
#64
(20-03-2015, 20:56)blue schrieb: Schön finde ich den Kommentar des Staatsanwaltes. Wir geben nicht auf
Sein Schmunzeln ist nicht zu übersehen. Big Grin

Ein fieser Trick von mir. Das war der Jäger vom Jugendamt  Big Grin

(20-03-2015, 21:02)Depressiv schrieb: Kaum macht einer mal was wird wieder gelabert. Ätzend.

Ich finde Kritik sehr gut. Das macht mich besser und ich strenge mich mehr an.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#65
(20-03-2015, 21:02)Depressiv schrieb: Kaum macht einer mal was wird wieder gelabert. Ätzend.

So ist das in DE-Motivationskultur: Nicht gemault ist gelobt.

LD scheint mir keiner zu sein den das ernsthaft juckt.
Also ignorieren.

Zitieren
#66
(20-03-2015, 22:39)Blumentopferde schrieb: LD scheint mir keiner zu sein den das ernsthaft juckt. Also ignorieren.

Zum Trailer ist eben festzustellen, dass die technischen Möglichkeiten begrenzt sind. Ein Profi macht eben mehr draus, kostet jedoch entsprechend. Das MM hat schon einige Tausend Euro verschlungen und ist dort etwas besser investiert. Bald wird die Version 2 kommen, die wieder ein fettes Loch ins Budget reißen wird. Dafür könnte ich locker nach NY inkl. Hotel fliegen und Urlaub machen. Das nur am Rand.

Kritik nehme ich sehr ernst und ich höre da genau zu. Lob ist natürlich prima und ist ein schönes Ergebnis der eigenen Arbeit. Ich brauche beides. Und immer ein bißchen  besser werden, ist mein Ziel. Das MM soll die BILD Zeitung der Männer werden und das ist hart  Big Grin
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#67
(20-03-2015, 23:16)Leutnant Dino schrieb: Das MM soll die BILD Zeitung der Männer werden und das ist hart  Big Grin

Das glaube ich Dir sofort! Was ist Deine persönliche Motivation?
Zitieren
#68
(21-03-2015, 00:31)blue schrieb:
(20-03-2015, 23:16)Leutnant Dino schrieb: Das MM soll die BILD Zeitung der Männer werden und das ist hart  Big Grin

Das glaube ich Dir sofort! Was ist Deine persönliche Motivation?

Das ist eine Entwicklung über Jahre.  Der Blog "Leutnant Dino" war gut, aber ich stieß da an meine Grenzen. Ich kann ja schlecht nur über mich berichten. Das ist auf Dauer langweilig. Dann kam die Idee globaler zu denken. Deswegen kam das Männermagazin. Meine wissenschaftlichen Untersuchungen sind mittlerweile legendär und selbst große Tageszeitungen schreiben von mir ab. Das ist ok und freut mich. Auch wenn man meine Ideen klaut und mich nicht erwähnt, sehe ich das als einen großen Erfolg.

Anfangs haben mich mit dem Männermagazin alle ausgelacht. Das hat mich weniger gestört, denn ich wusste, dass es so ein Medium noch nicht gibt. Heute rede ich mehr von nur einem Hobby. Das ist eine Berufung.

Witzig dabei ist, dass offiziell niemand das Männermagazin liest, aber irgendwie alle Bescheid wissen. Die Zugriffszahlen sind exorbitant.

Die eigentliche Berufung ist die Freude und der Spass an der Aufklärung. Interessant ist, dass doch etliche Frauen bei mir lesen und die Männer verstehen wollen. Das sind gefährliche Frauen. Durch das Männermagazin wissen sie, wie sie sich präsentieren müssen, um an ihr Ziel zu gelangen.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#69
Ja du hast vom S. M. natürlich auch etwas dazu gelernt und hast es sehr sehr gut gemacht.
Wenn wir dich nicht hätten....weiter so
Zitieren
#70
(20-03-2015, 21:02)Depressiv schrieb: Kaum macht einer mal was wird wieder gelabert. Ätzend.

Neider und Trolls wird es immer geben, egal wie gut er es macht.
Keiner in diesem Forum erhält so viel Aufmerksamkeit wie er, und so können einige hier nicht damit umgehen.
 Traurig.
-------------------
"The pursuit of happiness ist unantastbar."
(The Founding Fathers)
----------------

" -Ich lebe noch, ihr Schweine! "
Henri Charrière
Zitieren
#71
"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

Mahatma Gandhi

Zitieren
#72
(21-03-2015, 00:44)Leutnant Dino schrieb: Witzig dabei ist, dass offiziell niemand das Männermagazin liest, aber irgendwie alle Bescheid wissen. Die Zugriffszahlen sind exorbitant.

Bekundungen, in einem bestimmten Blog zu lesen gibts auch bei anderen Blogs oder Foren eher wenig im Verhältnis zu den Lesern.

Dann will ich das mal etwas ausgleichen und bekunden, eben reingesehen zu haben :-) Und auch gleich ein paar konkrete Anregungen dazu. Anregungen, nicht Kritik:

- sehr häufig kommt immer dasselbe Thema. Frauen, ihr Alter, körperliche Eigenschaften. Zu viele Artikel sind sich da zu ähnlich, gleichen sich, kennt man den ersten Satz, kennt man bereits den Rest. Selbst BILD hat bei ihren Frauenartikeln weit mehr Variation und bedient sich stark in der Kuriositätenecke, um immer andere Aspekte zu nutzen. Da auch ähnliche Artikel viel Arbeit machen, würde ich lieber weniger davon bringen. Besser mal einen Gastbeitrag, wenns zwei pro Woche sein sollen. Mehr Interaktion mit anderen Leuten, die schreiben.

- Einige störts nicht (wirkt aber auch nicht anziehend), aber Andere werden davon abgestossen: Die Wortwahl, vor allem zu allem was mit menschlicher Reproduktion zu tun hat. Es gibt nur sehr, sehr, sehr wenig deutschsprachige oder englischsprachige Blogs, die es schaffen, so eine Sprache einzusetzen und dabei dauerhaft erfolgreich zu sein. Wenn, dann machen sie es nur punktuell. Gedrucktes überhaupt nicht. Ich würds mal etwas runterdrehen. Ich glaube, das ist Grund Nr. 1 dass du von anderen Bloggern meist ignoriert wirst. Würde ich nicht einfach so verschenken.

- es sind sooooo viele Artikel ungeordnet im Archiv. Nutze deine Inhalte ruhig länger, man muss sie aber finden. Irgendwie. Nach Datum oder Schlagworten oder nach Themen (nicht nur vier) geordnet, irgendwie eben. Ansonsten ist das klare Design eine Wohltat, ja nicht der Versuchung erliegen, das vollzuladen.

Wahrscheinlich haben auch andere schon den einen oder anderen Punkt angesprochen. Reine Tipps, keine Kritik.
Zitieren
#73
Ist egal ob es Hinweise, Anregungen oder Kritik heisst. Ich nehme alles sehr ernst und verarbeite das auch. Die Unübersichtlichkeit des Archivs ist ein echtes Problem. Da habe ich schon experimentiert und es wurde eigentlich schlechter als besser. Ich suche noch nach einer Lösung. Mir gefällt das so wie es jetzt ist auch nicht sonderlich.

Das Thema Frauen behandle ich aus den verschiedensten Blickwinkeln. Es sieht gleich aus, ist es aber nicht. Natürlich ist zu diesem Thema bei mir fast schon alles geschrieben. Da gibt es kaum neue Erkenntnisse. Diese Rubrik ist praktisch fertig Smile und erschöpfend.

Meine Schmuddelbegriffe habe ich schon etwas runter gefahren. Ich überlege, ob ich meinen Witz etwas abschwäche Smile

Mein größtes Problem was ich sehe ist, dass ich nicht politisch sein will. Ok, ein bisschen schon. Politik würde meine Zielgruppe minimieren, was ich nicht will. Man muss sich immer wieder fragen, ob die Ziele mit der momentanen Taktik erreicht werden. Mein Ziel ist, dass Männer sich beim Lesen die Tränen aus den Augen wischen und brauchbare Gründe für die derzeitigen Zustände finden. Gleichzeitig weise ich jegliche Schuld von den Männern  Big Grin Damit fühlen sich meine Leser verstanden. Ich löse Probleme und erzeuge nicht neue.

Das Bloggergeschäft ist nicht so einfach. Ich lese extrem viel und vergleiche den Erfolg der anderen. Cuncti.net finde ich sehr interessant, aber sehr schwierig geschrieben. Die Leseranzahl ist damit recht gering. Zu populistisch ist eben meine Schmuddelecke. Vielleicht auch nicht so optimal.

Mein Programmierer wird gerade Vater. Ein Trottel. Deswegen passiert am Design gerade nichts und ärgert mich wahnsinnig. Ich hoffe, dass ich bis zum Sommer meine Strategie verfeinert habe. Vielleicht sollte ich mehr in die Tiefe gehen. Dann ist der Mix ganz gut: Schweinskram und echtes Fachwissen.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#74
Hallo. Ich lese seit ziemlich genau einem Jahr dein Magazin. Aufwach über Aufwacherlebnis. Der Hammer war die schlaue Katja und dass man in Deutschland bald nicht mehr zusammenziehen kann, mit einer Frau.
Anregung: die Einteilung Ratgeber, Wissenswertes, Politik und Wirtschaft stimmt nicht. Da werde ich nicht fündig. Wie wär's mit aktuellen Ereignissen? Das erneuert sich ständig selbst. Europäische oder internationale Themen wie das Sorgerecht in der Türkei wäre für mich interessant. Wer hätte gedacht, dass dort die Kinder auch bei der Mutter bleiben.
Zitieren
#75
BILD und andere Publikationen, die sich populistisch geben, benutzen keine Schmuddel-, sondern einfache Sprache. Ihr Wortschatz ist nicht anders, sondern begrenzter. So kann man überhaupt erst prima Witze machen und ironisch schreiben, schmuddel lenkt stärker ab , macht alles abgekarteter und behindert Überraschungen, weil jeder schon weiss in welche Richtung es geht. Pointiert ausgedrückt: Mit dem "Huren"-Hammer im ersten Absatz ist fast alles schon gesagt und der Rest wiederholt nur noch, wer das weiss liest gar nicht erst weiter. Wenn sich erst am Schluss jemand als käuflich entpuppt, hält das Spannung und den Leser.

Politik nicht zu wollen ist doch kein Probem? Witzig verpackte Alltagserlebnisse bieten genug Unterhaltung. Das Problem ist doch eher Aufwand und Zeit, alles am laufen zu halten.

Zitat:Mein Programmierer wird gerade Vater.

"Männermagazin macht Pause, wir sind im Mutterschutz" :-)
Meine to-do Liste ist auch immer länger wie die "erledigt"-Liste....
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hausverkauf immer öfter Folge von Scheidungen p__ 11 5.168 26-08-2012, 13:02
Letzter Beitrag: Nappo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste