Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Scheidung in 3 Jahren (Freiberufler) - 3 Kinder - persönliche Schutzstrategien
#26
So langsam nähern wir uns dem Kern deines Problems.

Warum sollte deine Frau irgendetwas ändern wollen? Weil es dir nicht gefällt - das ist doch kein Grund. Alles, was sie will, bekommt sie ja trotzdem - auch wenn sie nicht tut, was du haben willst.

Hier sollte Mann ansetzen.....
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#27
Genau!
Zitieren
#28
fb.

Dann kaufe Dienstleistung ein.
Lerne Menschen kennen, mit denen Du Deine Interessen teilen kannst...

Offenbar sieht Du Deine Frau als Putzfrau, als jemanden, der DEINE narzisstischen Hunger zu befriedigen und Leerstellen bei DIR zu füllen hat.

S.
Geht die Sonne auf im Westen, muss man seinen Kompass testen.
Zitieren
#29
@Skipper

Nein, sie ist keine Putzfrau.
Sie wollte diese Rollenteilung: Sie = Kinder und Haushalt, Ich = Geld verdienen

Dazu habe ich sie nicht gezwungen. Wenn ich eine Putze einstelle, wir sie noch schlampiger.

Nein, meine aktuelle Strategie wird bald sein, dass ich alles liegen lasse und im Haus einen zweiten Eingang für die Kunden schaffe. Irgendwann wird es ihr dann schon selbst peinlich werden und sie fängt an umzudenken.

Und ich putze gerne zwei Stunden am Morgen, denn dadurch ist man echt fit fürs Büro. Aber wenn du nach getaner Arbeit dann immer noch kein Feierabend machen kannst, weil schon wieder alles verdreckt ist, dann kannst du von vorne anfangen, während sie vor der Glotze sitzt.

Sie darauf anzusprechen - natürlich freundlich - bringt nichts. Ich sagte doch, ich habe es 5 Jahren mit Entlastung und Engelsgeduld probiert. Sie hat keinen Bock, fertig aus.
Zitieren
#30
Das kenne ich von meiner Alten und ihren Farcebook-[Unterschreitung des Mindestniveaus] auch!

Die wollte dann noch ein Auto aber im Golf hätte sie nicht hoch genug gesessen, dann hat sie mir den Hammer geworfen!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#31
Ich denke,
Du hast genau DIE Frau an Deiner Seite, die DU verdient hast.

Dir scheint das rechte Instrumenarium zur Führung eine Beziehung zu fehlen. Such Dir DAZU mal prof. Hilfe, bevor Du alles - und Dich gleich mit - kurz und klein schlägst.

S.
Geht die Sonne auf im Westen, muss man seinen Kompass testen.
Zitieren
#32
Wie siehts denn mit ihrer Körperpflege aus ? Stinkt sie denn auch ? Big Grin
Zitieren
#33
@freiberufler

War sie vor der Geburt Eures 3. Kindes auch schon so?
Wer nicht taktet, wird getaktet...
Zitieren
#34
Deine damalige Parterinnenwahl mit eiliger Heirat war um zehn Jahre zu früh und offenbar Null von ihren Anpackqualitäten bestimmt, sondern von Qualitäten, die bei dir gewisse Blutzuflüsse in unteren Regionen verursacht haben. Das werfe ich dir nicht vor, ist nur eine lapidare Feststellung.

Danach hast du die Dinge schleifen lassen und dich nicht getraut, ihr klar zu sagen dass sie wieder arbeiten soll. Stattdessen habt ihr in grösseren Abständen Kinder produziert, zeitlich-strategisch geschickt auf Erwerbsminimierung des betreuenden Elternteils hingeplant. Sie hat logischerweise genossen, was zu geniessen ist. Schliesslich wurden 15 Jahre Ehe draus. Damit qualifiziert sie sich für eine "lange Ehe" und damit lebenslangen Unterhalt, haut dir bei Scheidung mit einem sauteuren Versorgungsausgleich genau die Hälfte deiner Altersvorsorge weg und bringt dich auch ganz ohne schlechten Willen auf dein Existenzminimum.

Dir gefällt jetzt einiges nicht, aber wirklich schlimm ist auch nichts, du bist offenbar in einer Midlife-Crisis. Dein Nichtgefallen geht von einem verdammt hohen Niveau aus. Mit "Bude putzen" wirst du nach einer Scheidung kein Problem mehr haben, denn ein 1-Zimmer Wohnklo putzt sich recht schnell.

Eine weiche Landung sehe ich bei dir für keines der möglichen Szenarien. Ich kann das nicht so recht an explizit nennbaren Punkten festmachen, aber ich habe das Gefühl dass die Probleme eher in dir drin liegen und nicht mit Scheidung gelöst werden können. Du schreibst wie jemand, der irgendwie mit dem Leben durch ist und sich fragt "war das schon alles?" Deine Biografie unterstützt das auch. Mit 38 alles gemacht, beruflich erfolgreich, mit irgendwelchen Fahrzeugen beschäftigt, drei grössere Kinder, Haus...

Wenn es zu einer Scheidung kommt, wird sehr viel kaputtgehen. Egal ob Scheidung oder nicht: Zuerst solltest du ein sehr ernstes Gespräch mit deiner Frau führen und sie darum sehr klar und eindeutig bitten, sich nach einem Job umzusehen. Vielleicht krachts dann, aber da du sowieso mit Scheidung planst, ist das irrelevant. Sollte sie selber was verdienen, leistet euch eine Putzfrau. Dieses "selber arbeiten" ist eminent wichtig, er hat Einfluss auf jeden einzelnen Punkt im Rahmen einer Scheidung. Das ist noch wichtiger wie Einkommenstricks, die du vorhast.
Zitieren
#35
Mal wieder ein Volltreffer!
Zitieren
#36
Also vielen Dank euch allen. Ich verabschiede mich hier. Richtige Tipps bekomme ich nicht, nur das allgemeine Gesülze, dass ich schon 100x gelesen habe. Es liegt nur an mir. Ich bin an allem Schuld, usw. usw.

Also nichts für ungut aber hier haben einige ja nicht mal gelesen, dass ich täglich die Bude putze und nicht meine Alte.
Zitieren
#37
Wenn du das schon 100x gelesen hast, gibt dir das trotzdem nicht zu denken?

"The winner is allways part of the solution,
the looser is part of the problem."
Zitieren
#38
Du sprichst hier nicht mit Hobbypsychologen und nicht mit Theorieerfindern am Schreibtisch und auch nicht mit Leuten, die dir etwas verkaufen wollen. Du sprichst vielmehr mit Leuten, die in teilweise ähnlicher Situation genau das erlebt haben, was du erlebt hast und durch die Trennung gegangen sind, die vor dir liegt.

Mach, was du geplant hast. Ich garantiere dir, dass du in ein paar Jahren dann jedes Wort verstehen wirst, was hier geschrieben wurde. Auch das kein Vorwurf, sondern ein absolut typisches Verhalten für Männer in der Trennungsphase, in der du bist. Man ist zwar geistig schon vor der Partnerin abgerückt und malt sich Trennungsverläufe aus, hat aber damit noch nicht begonnen. Noch ist es warm, man kann sich vieles nicht vorstellen und findet es unangenehm oder offensiv oder als Schwafelei, wenn einen Andere, die weiter sind, mit weniger schönen Gedanken konfrontieren. Bald sind es keine Gedanken mehr.

Viel Erfolg auf deinem Weg.
Zitieren
#39
Die Alte wird sich trotzdem zügig einen neuen Lover suchen, der mehr Abenteuer im Leben verspricht!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#40
...und prompt folgen Trotz und Abwertungen, weil nicht der gewünschte Lutscher gereicht wird.

S.
Geht die Sonne auf im Westen, muss man seinen Kompass testen.
Zitieren
#41
Was bin ich froh, dass ich nie das Einkommen und das Vermögen des @Freiberuflers hatte.

Er wird noch wesentlich tiefer fallen, als ich gefallen bin.

Er darf nur beten, dass es ihr das Eheleben nicht auch zu langweilig wird und sie sich nach einem neuen Partner sehnt.

Ich war damals genauso alt wie er, als es zur Trennung kam. Von heute auf morgen. Ich wurde gegangen, obwohl ich ähnlich Gründe wie @FB gehabt hätte, zu gehen.

Mein Exelchen muss heute Vollzeit arbeiten und anschließend den Haushalt machen, um sie und meinen Nachfolger durch zubringen. Das wird der Demnächst-Ex von @FB kaum blühen.



LG

Robert
Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#42
(15-10-2014, 21:30)freiberufler schrieb: Richtige Tipps bekomme ich nicht, nur das allgemeine Gesülze,

Du bist nicht der erste, der hier auftaucht und sich die Wohlfühlgarantie für die Zukunft abholen wollte und sich mit diesen oder ähnlichen Worten wieder verabschiedet hat. Es gibt keine Garantien! Es bleibt Dir unbenommen, weiter von den Faq zu profitieren. Wenn es sich Dir entzieht, wie das geht, geh halt Deinen tollen Weg und sieh Dir an, was gelingt.
Mir persönlich haben die Faq insofern geholfen, dass ich das Wenige, das ich erreicht habe, einschätzen und vor allen schätzen konnte, weil ich die unrealistischen Vorstellungen zur Seite legen konnte.
Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.     Franz Kafka
Zitieren
#43
Liebhaber, Quatsch. Sie tut etwas ganz anderes: Sie wird zunächst mal ihren offenbar sehr grossen weiblichen Bekanntenkreis um Rat fragen. Das Kaffeetrinken mit den Freundinnen zahlt sich nämlich voll aus. Und dort werden zweifellos schon sehr viele Scheidungen gelaufen sein und viele Erfahrungen mit Anwälten gemacht worden sein. Dort wird sie an einen entsprechenden Anwalt gereicht und der sowie ihre Freundinnen werden ihr liebend gerne dabei helfen, eine "faire" (haha) Scheidung durchzuziehen, bei der sie nur nimmt "was ihr zusteht".

Und so wird die grenzenlose Naivität von Freiberufler sich Stück für Stück in Königswasser auflösen. Wechselmodell? Gegen ihren Willen, obwohl sie seit der Geburt die Kinder allein betreut hat? Lachhaft. Einkommen runterfahren? Haha, wo steht denn dass die letzten drei Jahre Referenz sind? Das ist oft so, aber nicht immer. Vor allem dann nicht, wenn es was zu holen gibt und wenn begründet argumentiert wird, dass du nur einen Trick anwendest, um dich um Unterhalt zu drücken. Dann trudeln die ersten Rechnungen ein. Kindesunterhalt für drei Kinder, hohe Tabellenstufe. Der Rest geht für Trennungsunterhalt drauf, bis zum Selbstbehalt runter. Und an diesem Selbstbehalt werden sich Anwälte und Gerichtsgebühren schadlos halten. Auswandern? Kein Problem, solange Freiberufler mit seiner Tätigkeit auch in Ländern wie Honduras genug Geld machen kann, seine Kinder vergessen kann, sich eine neue Sprache ins Hirn beamt, seine sozialen Beziehungen vergessen kann und bei Anträgen auf einen neuen Pass das Zittern unter Kontrolle hält. Nix BMW am Stilfser Joch, dafür Tabletten gegen Malaria und am Stock gehen vom Chikungunya Fieber.

Wie klein sein Gestaltungsspielraum ist, merkt er erst, wenn ihn die Wände ringsum erdrücken.
Zitieren
#44
Meine Guete, man kann sich seine Probleme auch selber einreden. Sex ist gut aber sie putzt nicht genug und hat nicht genau Deine Interessen? Das sind doch keine echten Beziehungsprobleme!!! Du verdienst gut Kohle, stell eine Putzfrau und Nanny ein und macht mal zusammen was aufregendes und lasst Eure Beziehung wieder aufbluehen! Glaubst Du die Next putzt besser???!!!! Wenn Du so weiter machst, ist sie ruckzuck mit dem Naechstbesten weg und Du wirst ihr nachheulen weil das neue junge Ding noch mehr Whatsapp macht und NUR an Deiner Kohle interessiert ist und im Bett auch nicht so der Brueller ist. Was waere ich froh Deine "Problemchen" zu haben!
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#45
Hi,
da du scheinbar dringend Tipps brauchst gebe ich dir nur ein Stichwort warum du ein Problem hast.

Dein Problem heisst Betaisierung! Lies dich dazu mal ein. Gibt genügend Wege da wieder raus zu kommen.

Zudem. Was spricht dagegen sich andersweitig umzuschauen und die Ehe trotzdem weiter zu leben?

Wenn deine Frau Konkurrenz wittert wird sie sich schon aus der Couch bewegen und wieder Invest zeigen.
Zitieren
#46
(16-10-2014, 17:03)Avatar schrieb: Wenn deine Frau Konkurrenz wittert wird sie sich schon aus der Couch bewegen und wieder Invest zeigen.

Muhaahaahaa.
Von allen Frauen die ich bisher in meinem Leben getroffen habe waren höchstens 2 dabei die "Invest" gezeigt haben und eine davon ist meine jetzige Ehefrau.

Mal ehrlich. Welche Tusse investiert in eine Beziehung und warum? Wenn ihr die Felle "Geld" drohen wegzuschwimmen, vielleicht.
Da ist es doch bequemer sich in die Opferrolle zu begeben, heulend zum Staat zu rennen der den dann Ex ausnimmt und beim nächstbesten der sich anbietet auszuheulen um gleichzeitig sich alles finanzieren zu lassen bis hier die Kasse leer ist um dann den Kreis von vorne wieder zu betreten. Dabei kassiert frau doppelt mit kaum Einsatz.
Hierbei habe ich locker schon 15 erlebt die das genauso machen. Und das war jetzt aus dem Handgelenk geschossen.

Zitieren
#47
Diese Pick Up-Mythen und pseudowissenschaftlichen Ansätze sind wohl eher etwas für dauergeile 19-Jährige. Die finden das wahrscheinlich auch plausibel. Erwachsene Menschen würden einfach sagen, dass er keine Grenzen gesetzt hat oder sie nicht verteidigte. In dem Fall hätte er ihr nach fünf Jahren einen Tritt gegeben und die Sache wäre halb so schlimm gewesen.

Zu welchen schlauen Erkenntnissen kommt denn dieser Guru und Coach für (wahre) Männer?

http://www.maennlichkeit-leben.de/die-be...partnerin/

Ich fasse das einmal kurz zusammen:

Man muss der Alpha bleiben, also nicht zu sehr, Betaisieren (ich schmeiß mich weg) lassen muss man sich aber auch schon irgendwie, aber nicht zu sehr. Du musst Alpha bleiben. Andererseits kannst du als Alpa keine Beziehung führen also doch irgendwie Beta werden, aber nicht zu sehr.
Zitieren
#48
Na ja entweder liegt ihr etwas an der Partnerschaft und sie wacht auf.
Oder es ist ihr egal und sie nimmt es als Grund ihn Abzuschiessen.
Gewisses Risiko ist dabei.
Ich würde eher ein auf heile Familie spielen und nebenbei meinen Spass haben. Ist im Endeffekt sicherlich am günstigsten.
Aber 15 Jahre auf der Couch rumliegen ist schon hart. Da hat sie bestimmt einige Jogginghosen verschliessen! Diese Faulheit kriegst du nicht mehr raus aus ihr.
@iglu
An den Pickuptechnicken ist einiges dran. Funktioniert sogar auch bei älteren Semestern.
Zitieren
#49
Das einzige was an Pick Up funktioniert ist das Gesetz der großen Menge. Wenn man 100 anquatscht wird schon eine Ja sagen. Das ist der selbe Hokuspokus, der Vertrieblern, Wegelagerern und Drückerkolonnen eingetrichtert wird.

Natürlich gibt es Wege Menschen zu manipulieren und sich effektiv aufzudrängen. Das ist nichts Neues und auch nichts Originelles. Es gibt eben Menschen, die einen Jargon dazu erfinden und Bücher oder Seminare verkaufen.
Zitieren
#50
Es geht nicht um Hokuspokus, sondern darum seine Eier zu behalten.

Frauen stehen nicht auf Betas. Das ist Fakt

Aber nun wieder BTT
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Scheidung ohne Kinder, Ehefrau berufstätig Herbstwind 19 15.781 30-05-2015, 09:41
Letzter Beitrag: Herbstwind
Brick Bundeswehr, Haus, Kinder und Scheidung ... eisbear 54 36.241 08-06-2013, 16:37
Letzter Beitrag: Clint Eastwood

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste