Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Student - Kind unterwegs
#1
Hallo,

Kurz zu mir: männlich, 23 Jahre, aus dem schönen Norden von Deutschland, studiere seit anderthalb Jahren an der Uni in Salzburg, Österreich.

Die Affäre ist 29 Jahre alt, Österreicherin und ich kenne sie eigentlich gar nicht.
--

Mir wurde von meiner Affäre mitgeteilt, dass ein Kind unterwegs ist und ich der Vater sei und auch Unterhalt von mir will. Es besteht die Möglichkeit, dass ich NICHT der Vater bin aber ich möchte auf jeden Fall bestmöglich vorbereitet sein. Ich sagte, dass ich definitiv kein Kind möchte und wenn sie es behält absolut keinen Kontakt haben will.

Ich hatte mir überlegt noch vor der Geburt mehrere Jahre im Ausland zu verbringen (Working Holiday Visa). Da ich noch keine 24 Jahre alt bin ist die maximale Passgültigkeit 6 Jahre aber ich würde auf jeden Fall einen neuen beantragen, da meiner in weniger als der Hälfte der oben genannten Dauer abläuft. Ich wäre dann weder in Deutschland, noch in Österreich gemeldet. Unterhalt könnte ich natürlich zahlen, da ich derzeit von Kindergeld und Bafög lebe. Mein Studium würde natürlich dann auch erstmal auf Eis liegen.

Jetzt stellt sich die Frage ob ich mein Studium weitermachen oder wirklich ins Ausland soll und was kommt auf mich zu wenn ich wieder nach Deutschland zurückkehren würde (Optimalfall: ich bleibe im Ausland). Was haltet ihr für die sinnvollere Lösung und was muss ich auf jeden Fall beachten?

Vielen Dank,
CptnIglo
Zitieren
#2
(18-07-2014, 15:20)CptnIglo schrieb: Mir wurde von meiner Affäre mitgeteilt, dass ein Kind unterwegs ist und ich der Vater sei und auch Unterhalt von mir will. Es besteht die Möglichkeit, dass ich NICHT der Vater bin aber ich möchte auf jeden Fall bestmöglich vorbereitet sein.

Ich denke, daß Du um einen Vaterschaftstest nicht herumkommst.

Fang für den schon mal an zu sparen!

(18-07-2014, 15:20)CptnIglo schrieb: Ich sagte, dass ich definitiv kein Kind möchte und wenn sie es behält absolut keinen Kontakt haben will.

Wenn ich so etwas lese, dann bekomme ich die Krätze! Angry

Sollte es tatsächlich DEIN Kind sein, dann ist es DEINE VERDAMMTE PFLICHT UND SCHULDIGKEIT, DICH UM DEIN KIND ZU KÜMMERN!

Ob Du ein Kind wolltest oder nicht, das ist dann vollkommen uninteressant.

Das Kind hat ein Recht darauf, daß sich SEIN Vater um es kümmert!!!

(18-07-2014, 15:20)CptnIglo schrieb: Ich hatte mir überlegt noch vor der Geburt mehrere Jahre im Ausland zu verbringen (Working Holiday Visa). Da ich noch keine 24 Jahre alt bin ist die maximale Passgültigkeit 6 Jahre aber ich würde auf jeden Fall einen neuen beantragen, da meiner in weniger als der Hälfte der oben genannten Dauer abläuft. Ich wäre dann weder in Deutschland, noch in Österreich gemeldet. Unterhalt könnte ich natürlich zahlen, da ich derzeit von Kindergeld und Bafög lebe. Mein Studium würde natürlich dann auch erstmal auf Eis liegen.

Hä?

Wie willst Du von BAFÖG einen Kindesunterhalt bezahlen?

Und wie willst Du BAFÖG bekommen, wenn Dein Studium auf Eis liegt?

Irgendwie verstehe ich Deine Pläne nicht.

Simon II
Zitieren
#3
Ich bekomme derzeit Bafög und Kindergeld. Sollte ich ins Ausland gehen natürlich nicht mehr. Ich meinte das eher so, dass wenn ich weiterstudiere mir es ja erstmal nicht möglich ist Unterhalt zu zahlen, da ich derzeit von Bafög und Kindergeld lebe und ich ziemlich am Limit lebe.
Zitieren
#4
Hallo Cptniglo,

erst einmal herzlich willkommen im Forum. Ich schreibe aus D.

Bitte lies erst einmal die tfaq, so wird dir am besten richtig geholfen!

Was Simonii schrieb, stimmt fürs Erste. Ob jetzt der moralische Zeigefinger angebracht ist, oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt,
dass ist auch jedem selbst überlassen, finde ich, selbst wenn ich es für das Kind sehr schade finde.

Das Wichtigste ist aber, dass du erst einmal einen Vaterschaftstest machen lässt, denn die Konsequenzen sind sehr weitgehend, egal ob du
jetzt meinst, du seiest der einzig in Frage kommende.

Daneben gibt es, sollte der Test für dich positiv ausfallen, für dich rundum sehr viele Überlegungen, die du anstellen solltest.

Auf dich kommt jetzt im Leben eine weitreichende und Veränderung zu.
Du wirst Vater, mit allen Pflichten und auch Rechten, sieh das nicht so locker.

Vergiss das mal, mit Bafög und Kindergeld ein eigenes
Kind zu bezahlen, dass ist nämlich schlichtweg unmöglich.

Zum Zahlen, nur so viel, wenn du einmal beginnst zu zahlen, dann wird dir auch nicht mehr gewährt, das auszusetzen, weil du ein Studium weiterführen willst, so war es zumindest bei mir. So ist das System.

Es gibt hier sehr kompetente Forenteilnehmer, die werden dir noch richtig weiterhelfen können.
Zitieren
#5
Mach ersteinmal dein Studium fertig. Ich bin kein Kenner des österreichischen Unterhaltsrechts, aber ich nehme mal an, dass du in der Erstausbildung geschützt bist. Feuchte Auslandsträume kannst du im Anschluss immer noch Träumen.

Ansonsten solltest du von Frauen, bei denen die Uhr tickt und von Frauen, die außer Kinderkriegen nichts auf die Reihe bekommen, die Finger lassen. Erst recht, wenn dir keiner die Funktion und den Zweck von Kondomen erklärt und beigebracht hat. Die Begründung hast du ja bereits erhalten.
Deine Position gegenüber der schwangeren Frau solltest du vielleicht auch einmal überdenken, sobald der erste Schock verflogen ist.
Zitieren
#6
(18-07-2014, 15:20)CptnIglo schrieb: Ich sagte, dass ich definitiv kein Kind möchte und wenn sie es behält absolut keinen Kontakt haben will.

Was willst Du denn einem 20 jährigen erzählen, der plötzlich vor Dir steht und sagt, hallo Papa? Jedes Kind hat ein Recht auf seinem Vater und braucht ihn auch.

Einen nennen wir es mal Dino machen, hättest Du vor dem Sex machen sollen. Jetzt zeig Größe und steh zu Deinem Kind wenn es Deins ist.
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen!
Für Gerichte gilt! Kein Kind kein Geld !!!
Zitieren
#7
(18-07-2014, 15:20)CptnIglo schrieb: Die Affäre ist 29 Jahre alt, Österreicherin und ich kenne sie eigentlich gar nicht.

Lass dir nochmal den Gebrauch dieser Dinger zeigen, mit denen man schlimme Krankheiten und sechsstellige Unterhaltsbeträge vermeidet. Sicher ist aber, dass Sie Dich so gut kennt, dass die Unterhaltsgreifer dich packen können. Vielleicht kannst du ein paar Jährchen Kleinkindunterhalt jetzt vermeiden, dann kommt die Lawine halt anschliessend, wenn es ohnehin teurer wird. Im jetzigen Stadium würde ich mich nicht von meinem Studienplatz von der Angst ins Ausland wegjagen lassen.

Wie das im österreichischen Recht ist, weiss ich nicht genau, aber in Deutschland kannst du auch in Abwesenheit rechtsgültig zum Vater erklärt werden. Dann kannst du auch gleich eine Anerkennung unterschreiben und vorher einen Vaterschaftstest verlangen. Damen, die mit Studenten bereitwillig ungeschützt Bettgymnastik machen, haben wahrscheinlich auch noch andere Eisen im Feuer.

Ist es für dich ausgeschlossen, die Vaterschaft auch zu leben? Das ist der eigentliche Kern der Sache, um die es geht und das ist auch das Wichtigste für das Kind.
Zitieren
#8
1) Vaterschaftstest machen lassen wenn du leider der Vater bist siehe 2-4.
2)Studium zuende machen.
3)Ab ins Ausland
4)Wenn das Kind über 18 Jahre ist wieder zurück nach D und Harz 4 beantragen usw. und warten was passiert wenn nichts passiert Arbeitsbeginn. Wenn sie dich nerven Privat Ins.

Grüsse aus dem Ausland

Wunder
Zitieren
#9
Studium in aller Ruhe fertig machen. Das ist ganz wichtig. Solange du studierst, hast du kein Einkommen um Unterhalt zahlen zu müssen. Wenn du ins Ausland willst ist ein abgeschlossenes Studium im mint bereich viel wert.
Sag der lieben werdenden Mutter dass du für das kind da sein willst, kontakt willst, elterliche sorge willst und mit entscheiden willst, aber momentan und für die nächsten jahre nix zahlen kannst. Möglicherweise erledigt sich das dann mit der schwangerschaft plötzlich.
Zitieren
#10
Jegliche anderen Äusserungen gegenüber werdenden Müttern sind taktlos und insbes. wenn schriftlich vorliegend ein absoluter Bumerang gegen dich.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass du deine meinung auch gegenüber dem Kind durchhältst.
Wenn Mutti deinen Namen u Geburtstag weiss, findet sie dich in A, D u CH.
Wenn sie dich bei der Geburt dabei haben will, bist du vermutl. d Vater, zudem hast du Gelegenheit eine Speichelprobe zu nehmen. Für einen priv Test. Ansonsten in jdm Fall Vaterschaftstest verlangen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neues Kind unterwegs - was nun? Maestro 18 2.298 13-02-2019, 13:32
Letzter Beitrag: HeinrichH
  Unterhalt als Student Reloaded shithappens 18 7.475 24-02-2014, 18:24
Letzter Beitrag: MitGlied
  Vaterschaft als Student michi 25 15.443 26-11-2012, 12:43
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste