Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Parteien zur Wahl
Spannend

aktuell ist eine Umfrage, was bei Neuwahlen passieren könnte: Die CDU bekäme die absolute Mehrheit - und die AfD wäre mit ca. 6 Prozent der Stimmen (doppelt so viele wie bei der FDP) im Parlament vertreten:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...25127.html

Die Pirattinnenpartei stagniert übrigens bei 2 Prozent.
Und "Die Grünen" sind immer mehr im Sinkflug.

Ist das der Ruck, den ein Bundespräsident mal anmahnte? Ein "Rock, der durch Deutschland geht" scheint es jedenfalls nicht mehr zu sein,
denn wir haben ja jetzt Hosenanzüge ...
Zitieren
Interessant.
Genauso ist auch meine Vermutung, mit dem Unterschied, dass die SPD nach gescheiterten Koalitionsverhandlungen auch abstürzen und die CDU noch weiter wachsen würde.
Zitieren
(29-09-2013, 10:39)beppo schrieb: Interessant.

Interessant ist auch, wie im "Spiegel" immer noch die Pirattinnen gesondert erwähnt werden -und die AfD unter Sonstiges- subsummiert wird ... (dabei wären sie mit 6 Prozent locker im Parlament).

Aber Adolf-Rudolf Augstein wird schon wissen, was er mit Papis Imperium anzustellen und zu tun hat ... Ein schwarzer Freitag für SpOn halt ...
Zitieren
Nach der Wahl heute dort ist in Österreich nun eine eurokritische Partei im Parlament, Team Stronach mit knapp 6%, auch noch eine andere neue Partei. Die FPÖ liegt nun bei 21,4 Prozent, auch ein Riesenplus.

Auch dort ist gut zu sehen, wie sich die bei eheamligen Volksparteien verwechselbar gemacht haben und wie sie von Wahl zu Wahl immer mehr erodieren. Und dies trotz der niedrigsten Arbeitslosigkeit in der EU und kaum Problemen aufgrund der Eurokrise. Das politische System ist unberechenbarer geworden, Kräfte wirken jetzt unerwartet schnell und aus ganz anderen Richtungen wie die letzten 50 Jahre.
Zitieren
Folgendes Statement des AfD Parteisprechers Bernd Lucke ist soeben auf der AfD Webseite zu lesen.

Zitat:Ich habe darauf hingewiesen, dass Ehe und Familie immer mehr zersetzt werden – durch hohe Scheidungsraten und die Verantwortungslosigkeit von Vätern, die die Mütter ihrer Kinder als überlastete Alleinerziehende zurücklassen.
Zitieren
Wenn man(n) sich mal überlegt haben die Tussen eine geniale Taktik entwickelt.

Sie machen was sie wollen und entweder packts der Mann nicht mehr und geht oder sie schmeisst ihn einfach raus und dann werden Falschinformationen mit Klischees vermischt und verbreitet und zum Schluss ist an allem der Mann schuld und jeder glaubts und jeder bestätigts und dann wirds ins Gesetz geschrieben und der Mann zum Abschuss freigegeben.

Jetzt bekomme ich eine Ahnung davon wie sich eine Religionsgemeinschaft um 1945 gefühlt haben muss.

Zitieren
Wahrscheinlich rechnet Lucke wie alle anderen Parteistrategen auch. Seit Beginn der BRD stellten Frauen stets die Mehrheit der Wahlberechtigten (2013 z. B. 31,8 Mio Frauen und 30,0 Mio Männer). Botschaften sind dann schon so, dass sie der größten Wählergruppe gefallen, folgend dann Programme, letztendlich Gesetze... Interessant ist eben, dass es der Mehrheit gelungen ist, sich in die Position der strukturell Benachteiligten zu bringen und über das ständige Drehen an kleinen Schrauben über einen langen Zeitraum in eine klare Vorteilsposition zu kommen, ohne dass die Position der strukturellen Benachteiligung im öffentlichen Bewußtsein im Zweifel steht.
Wer nicht taktet, wird getaktet...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meine freie Wahl Steinkind1 3 2.620 17-12-2011, 10:02
Letzter Beitrag: lordsofmidnight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste