Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neu in D und schon vom Senat Berlins gefördert: Mütterlobby e.V.
#5
ha ha ha ha - ich bekomme mich schon gar nicht mehr ein ...

ein paar Zitate aus dem Kommentarbereich:
Zitat:Und dieser Blödsinn von wegen gleiche Rechte für Väter: Solange sie nicht fähig sind, Kinder zu gebären und zu stillen, ist es absurd darüber überhaupt zu diskutieren.
...

Sie ... befürchten, dass der Ex-Partner nicht bereit ist, finanzielle Unterstützung gegenüber der Familie <welche Familie ?> zu leisten. Ebenso müssen sie befürchten, dass sie ... ein Umgangsrecht nicht abwenden können, auch wenn sie vom Partner jahrelang physisch und psychisch misshandelt wurden.
...

Das hat zur Folge, dass besonders häufig die Mutter für eine verweigernde Haltung des Kindes verantwortlich gemacht werden kann und durch gesetzlich vollstreckbare Sanktionen (Geldstrafe, Sorgerechtsentzug oder Haftstrafe) bedroht ist.
...

Doch gibt es keine Statistiken, die belegen, dass Väter sich mehr an der Familienarbeit sprich Haushalt und Kinderbetreuung beteiligen.
<genau - demnächst muss Vater noch zur Ex-Frau gehen, um ihren Haushalt zu erledigen - ha ha>
...

Nicht selten ergreifen sie die Flucht und sind unauffindbar oder mittellos.
< ha ha - ohne Worte>
...

Das Kind ist eine Ware, ... Trennungsrache bezeichnet man als Kindeswohl und sticht immer wieder zu. ... Ein Dilemma!
< mit den gepunkteten Auslassungen fast wahr >
https://t.me/GenderFukc
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Neu in D und schon vom Senat Berlins gefördert: Mütterlobby e.V. - von Petrus - 29-07-2013, 14:15
RE: Mütterlobby - von wackelpudding - 01-09-2015, 11:01

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Positive Nachricht aus Berlin: Berlins Jugendämter kämpfen mit Personalmangel Simon ii 6 4.352 16-04-2017, 00:27
Letzter Beitrag: Petrus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste