Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Besuch vom GV
Was aus Kind 2 geworden wäre, wenn......weiß niemand.
Man(n) kann nur die Richtung vorgeben aber wohin sie letztlich laufen, ist deren entscheidung.
Zitieren
(20-01-2020, 12:38)p__ schrieb: Kein laufender Unterhalt mehr, alle Titel weg, ist doch gut. Läuft noch was mit Pfändungen, kommt bald die nächste Vermögensauskunft? Die letzte ist ja jetzt zwei Jahre her.

K1 scheint voranzukommen, K2 halt nicht. Immerhin 50% Erfolgsquote :-)
Alle pfändungsversuche liefen bei mir ins Leere. K.a. ob da nochmal was kommt, war ja von den Titeln.

Offen sind noch ettliche Tausender Unterhalt wegen Zahlungsunfähigkeit und die Stäätin hätte gerne einige Tausender Prozesskosten von mir und das JA will viele viele Tausender UHV zurück.

Von mir kann es nichts geben.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

(20-01-2020, 12:40)Bitas schrieb: Was aus Kind 2 geworden wäre, wenn......weiß niemand.
Man(n) kann nur die Richtung vorgeben aber wohin sie letztlich laufen, ist deren entscheidung.
Ich wurde frühzeitig entsorgt. Brutkasten trägt dafür die Verantwortung.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Zitieren
Auch wenn sie dich nicht entsorgt hätte, hätte aus Kind 2 ein Taugenichts werden können.
Ich würde Kind 2 abstempeln und weiter gehts.
Schuldige suchen bringt eher nichts aber wenn es dir hilft, dann weiter so.
Zitieren
Nachdem ich die Titel aus der Welt geschafft habe würde ich gern einen 450€-Job annehmen, offiziell.
Muss ich da mit Problemen rechnen? Bekommt der Staat Wind davon?

Zitieren
Selbstverständlich muss ein Minijob angemeldet werden, es müssen ja auch Beiträge gezahlt werden. Die Anmeldung macht der Arbeitgeber. Er meldet dich auch bei der Sozialversicherung an. Du bist beim Staat sofort als Minijobber bekannt.

Wenn durch das zusätzliche Einkommen etwas erneut pfändbar wird, wird es natürlich gepfändet.
Zitieren
Weiter gehts im Tango um das Geld.

Die Stäätin hat sich bei mir gemeldet und zwar die Unterabteilung Finanzamt.
Sie möchte doch die Einkommensteuererklärung der letzten 3 Jahre von AMIGA und mir.

Dazu hätte ich einige Fragen:
- Welche Steuersoftware könnt ihr für privat empfehlen? (AMIGA arbeitet als Angestellte, ich Frührentner)
- Auf was muss/kann/soll ich achten bei den Angaben?

Das Schlimmste was passieren könnte ist, dass ich ne Rückzahlung bekommen würde, diese aber von Stäätin behalten wird weil noch tonnenweise Prozesskosten usw offen sind. Oder ich muss was nachzahlen, was mir natürlich gar nicht gefallen würde.
Hab ich was vergessen?

Zitieren
Direkt https://www.elster.de/eportal/start kostenlos oder das Ding von Buhl, Wiso Steuerprogramm.
Zu beachten? Korrekt ausfüllen :-)
Zitieren
Letzte Woche kam eine Aufforderung des Landesamtes für Finanzen, die möchten gerne den zurückgegebenen Titel um bei mir die Rückstände pfänden zu können. Ich wurde gleich damit bedroht, dass die sich das gerichtlich holen wollen.

Kennt sich jemand damit aus?

#dashörtnieauf

Zitieren
(03-11-2020, 11:44)Blumentopferde schrieb: Letzte Woche kam eine Aufforderung des Landesamtes für Finanzen, die möchten gerne den zurückgegebenen Titel um bei mir die Rückstände pfänden zu können. Ich wurde gleich damit bedroht, dass die sich das gerichtlich holen wollen.


Äh ja...den hast Du selbstverständlich nicht mehr . Und sollte Versucht werden ein Titel zu bekommen widersprichst Du !  Und sonst gilt...Verwirkung, Verjährung, Corona, keine Leber mehr...u.s.w...
Zitieren
(03-11-2020, 14:39)Arminius schrieb:
(03-11-2020, 11:44)Blumentopferde schrieb: Letzte Woche kam eine Aufforderung des Landesamtes für Finanzen, die möchten gerne den zurückgegebenen Titel um bei mir die Rückstände pfänden zu können. Ich wurde gleich damit bedroht, dass die sich das gerichtlich holen wollen.


Äh ja...den hast Du selbstverständlich nicht mehr . Und sollte Versucht werden ein Titel zu bekommen widersprichst Du !  Und sonst gilt...Verwirkung, Verjährung, Corona, keine Leber mehr...u.s.w...

Des weiteren würde ich mich als ERSTES auf die vollständige Bezahlung des Titels berufen ! Er wurde dir ja ausgehändigt Big Grin Big Grin Big Grin
Zitieren
Wie schaut n des rein techtlich gesehen aus? Evtl. dürfen die das nicht o.ä., wär nicht das Erste mal, dass die Stäätin versucht mich hier grossspurig abzuziehen.

Zitieren
Titel -> Kamin -> Feuer

Sache erledigt.
Will jemand erneut Geld von dir, Bitteschön. Ohne Titel gibts nur keines. Punkt, aus die Maus.
Zitieren
(03-11-2020, 11:44)Blumentopferde schrieb: Letzte Woche kam eine Aufforderung des Landesamtes für Finanzen, die möchten gerne den zurückgegebenen Titel um bei mir die Rückstände pfänden zu können. Ich wurde gleich damit bedroht, dass die sich das gerichtlich holen wollen.

Da hat wohl das Landesamt zu einem früheren Zeitpunkt verpasst die eigenen Ansprüche geltend zu machen. Denn dann bräuchten sie wohl jetzt nicht second hand einen Titel. Also ich würde mich ruhig verhalten.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste