Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kinder müssen in Ösiland gegen ihre Väter i.d.Medien hetzen
#1
Nach Doris Bures „verliebt-verlobt-verprügelt“, der nächste österreichische Skandal nun der Wiener Frauenstadträtin Frauenberger.

Parallel zum neuen Kindschaftsrechtsentwurf - Kinder dürfen nun rechtmäßig von Müttern ins Ausland entführt werden....

Nun werden kleine Kinder instrumentalisiert, an die Öffentlichkeit gezerrt und müssen in einem roten Propaganda-Videoclip öffentlich ihre Väter schlecht machen:
http://www.youtube.com/watch?v=xU3LNt0k-...r_embedded
Zitieren
#2
Das ist ja unglaublich - auf dem Niveau der Werbung vom Weissen Ring
https://www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
https://t.me/GenderFukc
Zitieren
#3
Die Kids beschreiben die klassische Rollenverteilung: Die Väter gehen arbeiten und die Mütter machen den Haushalt.
Dass hieraus das beschriebene Bild entsteht ist logisch. Die Kinder, insbesondere in dem Alter, wissen nicht was die Väter den lieben langen Tag treiben, sehr wohl aber was die stärker präsenten Mütter machen. Klar, dass die Kids ihre Mütter als fürsorglicher empfinden. Und hieran wird sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern, 1. weil Männer noch immer gerne in die hoffnungslos unterschätzte Ernährerrolle schlüpfen und 2. im deutschsprachigen Raum den Müttern die Vormachtstellung in der Betreuung erhalten bleiben wird.
Ich hatte mich mal daran gemacht es unserem Kind zu erklären, warum überhaupt Essen für es auf den Tisch kommt: Weil ich dafür das dringend benötigte Geld beschaffe, durch außerhäusliche Arbeit. Und dass ich mich nicht an den Shoppingtouren beteiligen kann, weil ich zu weit entfernt wohne.

Kind wollte daraufhin mit mir auch mal shoppen gehen!

Ich musste offenbaren keine Wahl zu haben, da das Geld für Kind so hoch ist, dass hier nichts für derartige Betätigungen übrig sei.
Was ich dem Kind nicht sagte war, dass seine Mutter es nicht zulassen würde auch nur auf 20€/Monat zu verzichten, damit wir beide shoppen gehen können.

Inzwischen hat sich zumindest bei uns die Situation deutlich entschärft, finanziell und auch zwischenmenschlich, so dass hier mal das eine oder andere Bonbon für Kind und mich drin ist.
Ich weiß aber auch, dass in reichlich anderen Fällen es für die Pflichtigen lange Zeit eng bleibt.

Was die Intention des Videos betrifft, ist es ein Offenbarungseid, den die Femifaschistinnen hiermit lieferten.
Es soll 1. bestätigen, dass Väter unwichtig sind und Mütter unentbehrlich und 2., dass die klassische Rollenverteilung nicht nur beibehalten werden soll, sondern ausgebaut. Ich frage mich wer denn nun rechter als rechts ist: Die Väterrechtler, die hier auf Gleichberechtigung und Modernisierung der Rollenverteilung setzen, oder solche Mütterrechtlerinnen, die darauf insistieren, dass die bestehenden Rollen noch tiefer als bisher verankert werden? Geradezu lächerlich macht sich SPÖ-Frauenberger, wenn sie sich auf ihrer Internetseite einen modernen Anstrich verpasst und so sinnlos gewordene Elemente einbaut, wie:
"Gleichstellung und Chancengleichheit für alle Menschen sind meine zentralen Ziele und bestimmen meine Arbeit."
Mann hört und sieht ja nun, was sie darunter versteht und was sie ausklammert. Vater und Mutter sind ungleich und sollen es bleiben. Mütter sollen alle Chancen haben, Väter ausschließlich die Pflicht der Versorgung von Mutter und Kind mit Geld.

Ihr Ösis solltet stolz auf eure Femifaschistinnen sein, dass die mit offenem Visier und als Frauen noch selbst antreten. Bei uns lassen sich biologisch als männlich deklarierte hoch dotierte Typen eines "Bundesforums Männer" an die Front schicken, weil unsere Frauen in politisch verantwortungsträchtigen Positionen selbst zu feige sind, selbst um ihre Besitzstände zu kämpfen.
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren
#4
Kann man ja nicht mitansehen das Video ohne dass einem schlecht wird. Ich habe es mal kommentiert, bin gespannt wielange folgender Kommentar da zu lesen sein wird:

lol..was ist denn das für eine Hetzpropaganda?!? Der Papa macht im Schnitt sogar wesentlich MEHR als die Mama, er geht jeden Tag 8-10 Stunden arbeiten und verdient zig Tausende um die ganze Familie überhaupt zu ernähren. Ohne Papa wäre noch nicht einmal das Haus da, indem Mama so toll putzt. Wie krank muss man sein um Kinder dermassen zu instrumentalisieren gegen den eigenen Vater zu hetzen?
Zitieren
#5
Na klasse. Ich bin begeistertConfused

Ist doch klar daß die Kids den Vater so selten sehen wenn der sich jeden Tag von morgens bis abends den Ar..h aufreißt um die benötigte Kohle zum Leben nach Hause zu bringen. Als Dank bekommen wir Männer dann solche Videos vorgesetzt.

Die Macherinnen dieses Videos sollten sich lieber drum kümmern daß in ihrer Heimat nicht so viele Kinder im Keller wohnen müssen.......
Zitieren
#6
Ösiland, das Land hinterm Berg, eine Tourismusoase der Kinder- & Menschenrechte!?
Verpackungshinweis:
"Bei Familienurlauben mit Kindern sei anzudenken - es kann dem geistigen wie auch seelischem Wohl Ihrer Kinder schaden."

http://gw.justiz-debakel.com/forum/viewt...e5d#p50196

Beschwerden bitte direkt an:
Mag. Rumpl Waltraud
Tel.: +43 1 4000 81873
E-Mail: waltraud.rumpl@wien.gv.at

http://www.wien.gv.at/advuew/internet/Ad...SUCH=Rumpl
Waltraud, Mag.&personcd=1999121711450122&SUCHNAME=Rumpl Waltraud

Link zur Pressestelle:
http://www.wien.gv.at/advuew/internet/Ad...2016555129
Zitieren
#7
Stadt Wien.at
Steuergeld und Papa-Hass - das macht richtig Spaß!
Oder wie die Kindesmisshandlung in Österreich salonfähig wird.

http://gw.justiz-debakel.com/forum/downl...&mode=view
Zitieren
#8
Tja und Pro juventute hilft da gleich mit...natürlich auch mit Steuergelder...

"Papa warum bist Du nie da wenn ich Dich brauch...(...weil Die Mama Dich aus dem Familienleben ausperrt und Dich von mir fernhält...!?)
http://gw.justiz-debakel.com/forum/viewt...e5d#p33455
Zitieren
#9
Pressekonferenz zur Männer und Väterhetze der
Scheidungs-Partei-Österreichs“

Um Ihre Millionen Steuergelder ist uns nichts zu teuer!
Die Kindesmisshandlung im polit.Vorsatz:

Video PK: https://www.youtube.com/watch?v=1n-sTDbe...ature=plcp
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  OMG.... müssen VÄTER bald weniger bezahlen? fragender 2 985 20-11-2019, 01:44
Letzter Beitrag: IPAD3000
  Wenn Väter nicht für ihre Kinder zahlen Sixteen Tons 19 9.131 26-08-2016, 20:47
Letzter Beitrag: Wiederankläger
  Mutter und Freund foltern ihre Kinder Papi-Lohn 1 1.705 27-01-2016, 14:18
Letzter Beitrag: kay
  Frau will nicht - Kind und Vater müssen deshalb leiden raid 20 9.333 06-09-2015, 23:02
Letzter Beitrag: Sixteen Tons

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste