Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
unschuldig im Ami-Knast
#1
Zitat:Ich saß unschuldig im Ami-Knast

2005 wandert der Tischler in die USA aus, baut sich ein neues Leben auf. Erst in Kalifornien, dann in Jackson/Wyoming. Hier trifft er die Frau seines Lebens: Meghan (40). Die Liebe hält bis 2011. Dann lässt sich das Paar scheiden - und für Hesse beginnt ein monatelanger Horrortrip.

http://www.bild.de/regional/leipzig/gefa....bild.html

Wenistens gibt es dort überhaupt Hausdurchsuchungen der Staatsanwaltschaft im Frauenhaus. Davon kann mann als deutscher Falschbeschuldigter nur träumen.
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren
#2
(23-05-2012, 12:34)Pistachio 00 schrieb: Wenistens gibt es dort überhaupt Hausdurchsuchungen der Staatsanwaltschaft im Frauenhaus. Davon kann mann als deutscher Falschbeschuldigter nur träumen.

yup - der kann wirklich von Glück reden, dass ihm das in Amerika passiert ist und nicht in Deutschland.

Die Ami-Tussen-Lobby träumt vom Einfluss unserer FemiLobby. Insbesondere was die Straffreiheit für Falschaussagen dieser Art anbelangt.

JJC
Zitieren
#3
Es gibt halt immer zwei Seiten. Aber ich denke nicht das die Bild als gute Quelle für solche Story#s dient.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  geburt im Knast = aufwachsen im Knast? MitGlied 5 2.659 10-12-2013, 13:46
Letzter Beitrag: MitGlied

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste