Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Film "Der entsorgte Vater"
#51
Nicht: "Familien werden zerstört", sondern: "Hexen zerstören Familien systematisch"
Zitieren
#52
(04-09-2015, 18:06)zeitgenosse schrieb: Nicht:  "Familien werden zerstört", sondern:  "Hexen zerstören Familien systematisch"

Schon Hexen ist als Bezeichnung negativ behaftet und führt in den eigenen Teufelskreislauf negativer Gedanken.

Es ist die irrational, bisweilen hinterhältig agierende Kreidekreismutter die man zur Kenntnis nimmt, aber niemals zu "Wichtig", dass sind sie nämlich nicht.

Es macht es einfacher wenn man selber locker bleibt und den Mist nicht zu verbissen sieht, sonst wird man irgendwann so häßlich wie die Ex.
Zitieren
#53
@zeitgenosse...

Vielleicht entnebelt der folgende Beitrag dein Hasshirn auf Exen etwas.


https://shop.compact-magazin.com/shop/co...d-familie/


Ich möchte einmal mit Profis arbeiten Wink
Wer Deutschland für kapitalistisch hält, hält auch Kuba für demokratisch. G.W.
Zitieren
#54
at dzombo

1. Die Zeitschrift Compact kann ich nur jedem empfehlen, sie ist absolut lesenswert. Kenne den Herausgeber selbst ...

2. Du musst nicht glauben, dass ich mir das Leben mit Hass versauern würde. Es ist kein Hass in mir. Aber ich werde nicht so wie du hingehen und den Gutmenschen spielen, der die Dinge nicht mehr beim Namen nennt. Ich sage wie es ist, und wenn wir das alle machen würden, wären wir schon viel weiter.

Möglicherweise leidest du am Stockholmsyndrom und traust dich heute immer noch nicht, über deine verbrecherischen (H)exen das zu sagen, was eigentlich nötig wäre. Lieber wird der Staat beschuldigt. Oder du sprichst in der 3.Person :"Es werden Familien zerstört". Da ist man nie der Böse, da ist man immer der Liebe.
Zitieren
#55
@zeitgenosse...

Ein Gutmensch soll ja klassifizierbar sein und sich unterscheiden in:

- zweckrationaler Gutmensch 
- wertrationaler Gutmensch  
- affektiver Gutmensch 
- traditioneller Gutmensch.

Wenn Du ergo schon weißt wie ich denke, dann klassifiziere mich gefälligst auch in die entsprechende Gruppe ein. Damit es nicht andauernd zu Irritationen bei anderen in Bezug auf mein Denken kommt.

Soweit ich informiert bin, soll es sich bei Gutmenschen im Grunde um Individuen handeln, die ein Überzeugungssystem haben, auf dem sie den Glauben an bestimmte Dinge gründen, wie z. B. an einen Gott, an den Teufel Kapitalismus, an die Benachteiligung von Frauen, an die Überlegenheit der arischen Rasse oder an die Bedeutung ungeborenen Lebens. Und ausgehend von diesem Überzeugungssystem marschieren sie los, um andere zu ihrem Heil zu bekehren. Ergo wäre das entscheidende Kriterium, dass einen Gutmenschen ausmacht sein missionarischer Eifer. Der sich wiederum aus eingebildeter Überlegenheit seines eigenen Überzeugungssystems speist.  

Und jetzt lies noch mal nach in deinem letzten Beitrag ab Punkt 2. und Dir wird klar werden, wer von uns Beiden auf Basis des Vorgenannten ein Gutmensch sein könnte und welcher Gruppe er angehören würde.

Kleine Hilfestellung für Dich:

Hinrich Rosenbrock soll ein zweckrationaler Gutmensch sein und das Pseudonym Fiona Baine ein wertrationaler Gutmensch.

Rosenbrock soll sich an den Staatsfeminismus verkauft haben und F. B. soll sich in Wikipedia aufhalten.

Was mich betrifft. Ich bin kein Gutmensch. Eher ein Bösmensch. Denn ich habe mein Kind im Stich gelassen und nehme nicht am Krieg der Eltern ums Kind teil.

Wer so handelt, kann in heutiger Zeit definitiv KEIN Gutmensch sein Exclamation


PS: Du musst den Text im von Dir benannten Magazin lesen. Bilder ansehen kannst mit deinem Kind, wenn Du es besuchen bzw. ein paar Stunden betreuen darfst.
Wer Deutschland für kapitalistisch hält, hält auch Kuba für demokratisch. G.W.
Zitieren
#56
Wolfsperger werden nach wie vor Knüppel zwischen die Beine geworfen, weil er mal "der entsorgte Vater" gedreht hat. Die Konstanzer Stadträtin Christine Finke tat das schriftlich: http://www.suedkurier.de/region/kreis-ko...48,8908845

Frau Finke dürfte jedem bekannt sein, der mal in http://www.das-maennermagazin.com gesehen hat. Dagegen schreibt sie allerdings selbst keine Briefe, sondern stellt Strafanzeigen und lässt Anwälte schreiben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Habt Ihr den Film gesehen? So brutal kann ein Vater sein!! Heinrich 0 2.045 03-11-2014, 07:51
Letzter Beitrag: Heinrich
  Vater sein dagegen sehr. Film. Quixote 0 2.005 27-10-2012, 13:50
Letzter Beitrag: Quixote
  "Der entsorgte Vater", Sa 22.09.2012 Phoenix Bücker der Nation 1 2.533 22-09-2012, 13:27
Letzter Beitrag: bio
  Österreich News - Entsorgte Väter gehen in den Hungerstreik Hades 2 3.207 09-05-2012, 20:03
Letzter Beitrag: pudding

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste