Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mörder ohne Hemmungen - Täter/innen ohne Väter
#51
Das Buch hat er hier angekündigt: https://www.theguardian.com/world/2014/a...ather-book

Hier hat er das Buch vorgestellt: https://www.thelocal.no/20140918/jens-br...ng-breivik
Gibts wohl nicht auf deutsch.
Zitieren
#52
Finde ich auch nicht auf Englisch. Aber gut, dass er an die Öffentlichkeit gegangen ist. Gerade wenn man sieht, wie alt er wohl schon ist, sich trotzdessen bemüht und wohl mangels schriftstellerischer Erfahrungen einen Ghostwriter gesucht hat. Hut ab, mal unabhängig von dem mir ja nicht bekannten Inhalt des Buches.
Zitieren
#53
@ipad3000


https://de.wikimannia.org/Vaterlosigkeit


Hierzu exemplarisch Zahlen aus empirischen Untersuchungen in den USA[5]... Laut dieser Erhebung sind

63 % der jugendlichen Selbstmörder
71 % der schwangeren Teenager
90 % aller Ausreißer und obdachlosen Kinder
70 % der Jugendlichen in staatlichen Einrichtungen
85 % aller jugendlichen Häftlinge
71 % aller Schulabbrecher
75 % aller Heranwachsenden in Drogenentzugszentren

Kinder alleinerziehender Mütter.


So sehen in Deutschland Erfolgsmodelle aus!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#54
Das ist schon seit Jahrzehnten bekannt und hat sich seither nicht geändert. Nach jeder dieser Gewalttaten begibt sich alles auf "Spurensuche" und mittels genauester Untersuchung des Mörders und seines Umfelds wird intensiv zu ergründen versucht, warum er irre geworden ist.

Ich finde es absolut faszinierend, wie es ganze Gesellschaften schaffen, vor dem einzigen in all diesen Taten durchgängig vohandenen Parademerkmal die Augen so fest zuzukneifen wie wenn es kein Licht und keine Erkennnis gäbe. Die Verweigerung dieses Themas ist selbst schon pathologisch.
Zitieren
#55
Gibt es eine Liste der in letzter Zeit betroffenen?
Zitieren
#56
Zitat:Ermittler vermuten: Balliet ist ein „Incel“ (ein unfreiwillig ohne Sex lebender Versager), der seine Schwäche mit Hass auf Frauen und Gewalt kompensieren will. Im Tat-Video sagt er über sich selbst: „Einmal Verlierer, immer Verlierer!“
https://www.bild.de/politik/inland/polit....bild.html

SPIEGEL TV: Mutter in einem Exlusivinterview - Sendetermin: Montag, 14.10.2019, 23.25 - 00.00 Uhr, RTL
https://www.spiegel.de/sptv/spiegel-tv-m...90727.html
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren
#57
Das wird sowieso immer durchgenudelt. Hier für den Thread ist der Vater und die Alleinerziehung des Täters der Punkt.
Zitieren
#58
(11-10-2019, 09:52)p__ schrieb: Ich finde es absolut faszinierend, wie es ganze Gesellschaften schaffen, vor dem einzigen in all diesen Taten durchgängig vohandenen Parademerkmal die Augen so fest zuzukneifen wie wenn es kein Licht und keine Erkennnis gäbe. Die Verweigerung dieses Themas ist selbst schon pathologisch.

Nö, nicht pathologisch, sondern genau SO gewollt!

Andernfalls müßten die verantwortlichen Personen zugeben, daß ihre rücksichtslose Auslebung ihres grenzenlosen Egoismus falsch wäre.

Warum sollten sie dies tun, da die Auslebung offensichtlich hervorragend in ihrem Sinn funktioniert?

Und wenn dann doch ein Opfer ausrastet, kann man in der Kartoffelgesellschaft doch hervorragend auf andere als Sündenböcke zeigen.

Und nein, dies ist meinerseits KEINE Entschuldigung des Attentats und auch KEIN Verständnis dafür!
Zitieren
#59
Die alleinerziehende Mutti des Irren von Halle (Bei der er mit Ende 20 immer noch wohnte) ist übrigens Lehrerin, Pädagogin. Laut Spiegel meinte die Mutter des Täters, staatlich angestellte Lehrerin, ihr Sohnemann hätte doch nichts gegen Juden gehabt, "aber nur was gegen die Leute, die hinter der finanziellen Macht stehen - wer hat das nicht?"
Zitieren
#60
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/pan...51252.html

Heftig. Und natürlich ist dies der liebsten Mama zu verzeihen. Sie bekommt von der Presse jetzt schon den Stempel „Münchhausen-Stellvertretersynrom“ aufgedrückt. Natürlich entschuldbar, nicht straffähig. 

Ganz übersehen wird dabei, dass es ihre Gier nach den Millionen war, die sie antrieb, für ihre Tochter das Grab zu schaufeln. 

In was für einer Welt leben wir eigentlich?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Paar ohne Unterhaltszahlungen feministensoehnin 7 5.125 28-04-2016, 08:59
Letzter Beitrag: p__
  Schweiz: Unterhalt satt auch ohne Trauschein p__ 32 32.104 28-12-2015, 21:57
Letzter Beitrag: p__
  Kindesrecht auf Kenntnis des biologischen Vaters ohne Belang wackelpudding 6 4.784 30-04-2015, 19:52
Letzter Beitrag: Simon ii
  Heiraten ohne Staat Petrus 0 1.995 04-08-2014, 13:33
Letzter Beitrag: Petrus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste