Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
unterhalt wird "überprüft"
#1
hallo jetzt melde ich mich doch mal an und hoffe ich bekomme passende informationen.
ich zahle im moment 350 euro unterhalt für 1 kind. mehr kinder haben wir GOTT SEI DANK NICHT!!!! verdiene aktuell 1968 netto - mein sohn ist GOTT SEI DANK schon 16. nun schreibt meine ex aus heiterem himmel sie will ne gehaltsabrechnung von mir da der unterhalt alle 2 jahre überprüft wird.

zum einen würde ich gerne wissen ob das nun so stimmt mit diesem "alle 2 jahre"?

es besteht "noch" kein titel seitens jugendamt - ich hab bisher NICHTS dort unterschrieben! und noch nichts bekommen was ich unterschreiben sollte....

kann es sein dass ich dadurch nun künftig 371 euro zahlen muss? wenn ich die tabelle richtig interpretiere? weil man ja seitens ju locker mal 2 stufen hochgestuft wird - ist doch so ?

muss ich also an sie die gehaltsabrechnung rausrücken um einen sogenannten "titel" zu umgehen?

falls ich mehr zahlen muss - werde ich meinem sohn klarmachen, dass ich ihn künftig nicht mehr während der hälftigen ferien nehmen werde - ausser seine mutter gibt ihm geld mit!

langsam hab ichs echt gestrichen - da denkt man man zahlt brav und hat seine ruhe - aber nein.... schon wieder aktion.... nie wieder kinder!!!!!!!

ich hab zu meinem sohn ja wirklich ein prima verhältnis und wenn es von den wohnverhältnissen her ginge würde er ja eh sofort zu mir kommen....

ich hasse diese ganze situation und warte sehnsüchtigst auf den tag an dem er 18 wird und die gnädige frau auch zur kasse gebeten wird!!

wäre dankbar für jegliche hinweise - wie ich mich verhalten soll.

ich tendiere im moment in folgende richtung:
ihr die abrechnung zu geben - hinterher mehr zu zahen - dafür keinen titel vom ju kassieren - meinen sohn nur noch an wochenenden zu holen und ihm zu sagen warum das nun so ist!
Zitieren
#2
Das mit den 2 Jahren stimmt.

Und die Tatsache, dass du keinen Titel hats, ist schon mal ein Vorteil.

Sind die 1.968-€ schon bereinigt?

kannst du das evtl. unter 1.900,- drücken?

Das mit den 2 Stufen höher gilt nicht mehr so selbstverständlich.

Was ich tun würde?
Schicke ihr die Gehaltsauskunft zunächst ohne Belege.
Tue das freundlich und glaubwürdig!

Erläutere ihr, dass das mit den 2 Stufen eine "Kann" Regelung ist, zumal du nur knapp in Stufe 3 bist und dass du aber bereit bist, freiwillig 352,- zu bezahlen.
Wenn sie auf einer Titulierung bestehen würde, würdest du aber nur 333,- € titulieren lassen.

Ansonsten müsste sie eben klagen.

Aber lasse das nicht an deinem Sohn aus!
Auch nicht als Bote!
Zitieren
#3
super klasse information wirklich! vielen dank dafür das macht hoffnung....
ok sie hat ja nur eine gehaltsabrechnung gefordert - dem werde ich freundlich nachkommen!

1968 ist nicht bereinigt das ist das reine netto laut abrechnung.

weiss nicht obs geht aber davon gehen bei der gehaltsabrechnung auch noch die vermögenswirsamen leistungen von 36 E ab....

auf jeden fall sind die 1968 in keiner form bereinigt....

das mit meinem sohn - ist ne längere geschichte - er kennt die ganze situation und sie - er spricht jetzt schon immer davon dass er mit 18 weg will weil die frau krank ist in seinen augen (nicht nur in seinen). er erzählt solche dinge ohne dass ich ihn drauf anspreche - ich muss ihn eher noch besänftigen. aber wir reden offen drüber und ich versuch immer möglichst neutral zu bleiben - sonst wär er vermutlich schon lang abgehauen....

ach ja und was mir noch eingefallen ist: ein arbeitskollege von mir verdient monatlich exakt das selbe, der hat brandaktuell ne scheidung hinter sich, einen sohn mit 15. bei dem wurder der unterhalt auf die 352 festgelegt. dieser betrag stand nie zur diskussion sondern wurde ermittelt - laut seines identischen jahreseinkommens.

also müsste es doch mit etwas glück im grunde bei den 350 euro bleiben! - was ich sehr hoffe... denn ich KEINEN TITEL oder sowas - ich zahle und fertig... - will einfach meine ruhe...


gutmütigkeit wird eben bestraft - denn dieses jahr wurde doch den familien ein einmal betrag von 100 euro ausbezahlt. nach meiner information hätte ich die hälfte davon bekommen bzw. den unterhalt darum kürzen können und ich IDIOT !!!! hab das natürlich nicht gemacht! weil man will ja nicht streiten sondern nur seine ruhe haben!

aber in zukunft sieht das anders aus wenn das aktuelle thema rum ist!

na dann werde ich brav klein beigeben und warten bis er 18 ist!!! nächstes jahr um die zeit werde ich mich auf die suche nach einem anwalt begeben der mir hilft den unterhalt ab 18 zu regeln - denn sie ist in dem festen glauben, dass sie das geld weit über seine 18 jahre hinaus bekommt!! ich hoffe sehr dass ich sie dann eines besseren beleehren kann zumal mein sohn unbedingt eine ausbildung machen will also kein studium o.ä.....

es bleibt spannend und vielen dank nochmal für die ausführliche und schnelle antwort!!!!
Zitieren
#4
Dann schicke ihr deinen Kopie vom Gehaltszettel aber schwärze alles, was nichts zur Sache tut. Z.B. der name der Firma!

Ziehe davon deine VWL als Altersvorsorge ab und weitere 5% pauschal als berufsbedingte Aufwendungen.

Dann bist du unter 1.900,- also Stufe 2.

Dann erklärts du deine Bereitschaft, freiwillig und aus Interesse an einem guten Verhältnis künftig 352,- zu bezahlen.
Erst wenn sie dann noch einen Titel fordert, lässt du einen über 333,- ausstellen. Und den auch befristet bis zum 18 Geburtstag. Das ist wichtig und wird von den JAs normalerweise unterschlagen.
Natürlich wirst du dann in Zukunft auf jegliche freiwillige Leistung, wie z.B. den Konjunkturzuschlag, verzichten müssen.
Das hat sie dann davon.

Dann brauchst du mit 18 auch keinen Anwalt.
Dann muss dein Sohn lediglich beide beide Eltern zur Einkommensauskunft auffordern um eine Unterhaltsberechnung für Volljärige machen zu können.
Zitieren
#5
vielen dank für die tolle information!!!!! daran werde ich mich halten und entsprechend vorgehen.... das ist prima und werde mir das auch gleich mal ausdrucken! sehr sehr hilfreich.... solangsam legt sich die wut wieder.... puh....

bin echt froh dass es die trennungsfaq gibt -denn mit diesem problem steht man sonst schlicht hilflos und allein da! geniales gefühl gleichgesinnte zu finden!!!!!

DANKE!!!
Zitieren
#6
(22-09-2009, 11:13)camparso schrieb: geniales gefühl gleichgesinnte zu finden!!!!!

Der ist sogar persönlich da! Big Grin
Zitieren
#7
@Beppo hat Dir ja schon viel wichtiges geschrieben.

Aber Du schreibst:
(22-09-2009, 10:09)camparso schrieb: falls ich mehr zahlen muss - werde ich meinem sohn klarmachen, dass ich ihn künftig nicht mehr während der hälftigen ferien nehmen werde - ausser seine mutter gibt ihm geld mit!
Scheint mir eine Trotzreaktion von Dir zu sein. Den Jungen würde ich aussen vor lassen. Der kann nix dafür. Wie weit wohnen Vater und Sohn auseinander?
Zitieren
#8
wie weit wir auseinander wohnen? nicht weit vielleicht 6 KM
also er kann mich auch jederzeit mit dem rad besuchen das macht er sowieso schon oder wir treffen uns so mal zum fussballspielen oder so... also das ist kein problem... wegen der ferien würde er das verstehen und es würde bei ihm schon richtig ankommen warum das dann so ist.... sie muss ihm halt nur geld mitgeben - dann kann er auch wieder kommen...

er kennt die gesamtsituation und vorallem sie ja bestens.... und wir sehen uns regelmässig und oft...

ach ja und nachdem du persönlich da bist: danke beppo :-)
Zitieren
#9
Warum zieht Dein Sohn nicht zu Dir?
Zitieren
#10
ups - hab die frage jetzt erst gelesen.... zum einen weil ich nur ne zwei zimmerwohnung hab - ne größere ist hier eindeutig zu teuer... auch wenn ich dann unterhalt von ihr bekommen würde... sie wohnt ja mietfrei im eigenen haus auf das keinerlei belastung drauf ist...

zum anderen wäre das der absolute terror hinterher von ihr! bin mir sicher, dass die gute frau komplett durchdrehen würde... ihre inzwischen zwei weiteren ex haben das bestätigt, dass sie wirklich nicht ganz richtig ist im kopf... extrem hysterisch... solche können wirklich "gefährlich" werden...

somit ist es am besten bis der sohnemann 18 ist... er hat sie recht gut im griff.... der hat eine sehr schlaue art damit umzugehen - was sie schlicht nicht checkt....

wenn einem sein eigenes kind schon fragt: warum hast du es eigentlich solange ausgehalten mit der? -> das sagt doch schon so einiges würde ich meinen... meine antwort war: weil ich nicht verantwortungslos dir gegenüber sein wollte - so hab ich mich dem ganzen ausgesetzt... na ja und dass ich nun wegen des jahrelangen horrortrips in behandlung bin hab ich jetzt davon...

also kurz und knapp ich bin sehr verantwortungsbewusst in jeder hinsicht - und scheue auch keine herrausforderungen - nur im moment bin ich absolut nicht belastbar!! aber es wird langsam.... und wenn ich das mit der neuen unterhaltsberechnung hinter mir hab - dann warte ich die zwei jahre einfach ab....

dann ist die person für mich erledigt... dann entscheidet mein sohnemann selbst und ich kommuniziere dann auch nur noch mit ihm.... nie wieder mit ihr...

so... ich weiss dass ich jetzt weit ausgeholt habe aber das hab ich jetzt gebraucht...

danke!!
Zitieren
#11
Das kann ich bestätigen! Es ist wirklich ein befreiendes Gefühl seine Exe komplett aus seinem Leben auszuradieren. Man bekommt seinen Seelenfrieden zurück.
Wenn das Kind 18 ist, kannst Du mit Deinem Kind fair einen Unterhaltsbetrag abstimmen. Meist braucht man dafür keinen Richter. Es wäre wirklich bedauerlich, wenn sein eigenes Kind den Vater verklagen würde.
Gruss
Heinrich
Zitieren
#12
(26-09-2009, 08:52)Heinrich schrieb: Es wäre wirklich bedauerlich, wenn sein eigenes Kind den Vater verklagen würde.

so was gibts
Zitieren
#13
(26-09-2009, 11:41)Ralf G. schrieb:
(26-09-2009, 08:52)Heinrich schrieb: Es wäre wirklich bedauerlich, wenn sein eigenes Kind den Vater verklagen würde.

so was gibts
Nein, Ralf. Sowas kommt ständig vor! Mein Kind hat mich verklagt, da war es noch keine vier Jahre alt.
Zitieren
#14
ich hoffe mal ich komme ohne klage durch bei meinem kind - aber ich hab ein sehr gutes gefühl was das betrifft weil wir doch ein prima verhältnis haben und schon immer hatten... man kann zwar nie wissen, aber wenns darum geht IHM finanziell zu helfen dann bin ich da absolut offen dafür! aber nicht IHR zu helfen obwohl sie keinerlei miete bezahlt... und trotzdem das geld für sich einsteckt.... nein ich reg mich jetzt nicht auf... dem geduldigen winkt irgendwan der lohn für seine geduld und das versuch ich jetzt mal....
Zitieren
#15
so jetzt muss ich noch was anhängen:

Der Wohnvorteil durch mietfreies Wohnen im eigenen Heim ist als wirtschaftliche Nutzung des Vermögens unterhaltsrechtlich wie Einkommen zu behandeln. Neben dem Wohnwert sind auch Zahlungen nach dem Eigenheimzulagengesetz anzusetzen.

vielleicht hat jemand noch nen ähnlichen fall, also wie bei mir. mein sohn wird in 23 monaten 18 dann sind ja beide barunterhaltspflichtig. da jedoch meine psychoexe in einem miet- und schuldenfreien haus wohnt, wird der dadurch kostenfreie wohnvorteil ihrem einkommen angerechnet. es zahlt ja jeder in seinem verhältnis (verdienstabhängig) unterhalt - ist wieder ein versuch der übervorteilung der damen. warum nicht 50:50. nein weil sie ja in der regel soooooo viel weniger verdienen...

tja nur diesen wohnvorteil werde ich ihr anrechnen lassen! damit verdient sie dann mehr als ich und wird auch den höheren unterhaltsanteil leisten müssen!

will mal hoffen dass sich bis dahin nix ändert... aber ich glaube nicht -denn das sollte eigentlich die "väter" treffen... nur in diesem fall triffts die richtige!

ich freu mich drauf ....
ihr fehlen dann die 350 von mir
die 160 kindergeld
ihr unterhaltsanteil
und ich hoffe doch sehr dass sie dann nicht mehr die alleinerziehenden lohnsteuerklasse bekommt!??? denn im grunde ist sie dann ja nicht mehr alleinerziehend bei einem volljährigen kind.... na ja mal sehen ob ich was drüber rausfinde...

dann kann sie zumindest für die zeit seiner ausbildung erleben wie es ist wenn man immer knapp bei kasse ist obwohl man jeden tag arbeiten geht.....
Zitieren
#16
weiss nicht obs stimmt oder nicht ich habs auf jeden fall aus dem folgenden zitiert:

"Unterhaltsrechtliche Leitlinien der Familiensenate in Süddeutschland
(SüdL)
Oberlandesgerichte Bamberg, Karlsruhe, München, Nürnberg,
Stuttgart und Zweibrücken
Stand 1.1.2008"

dort steht der satz so drin und betriff mindestens jedoch den ehegattenunterhalt - hatte ich selbst erlebt - als sie auch für sich unterhalt forderte vor der scheidung war das thema sehr schnell durch - da sie mietfrei wohnt und ihr der "mietspiegel" in etwa für ihren kostenlosen wohnraum als einkommen angerechnet wurde! im grunde will ich damit sagen, dass wenn jemandem sein gegenüber mietfrei wohnt und unterhalt für sich fordert, sollte man diesen wohnvorteil als einkommen anrechnen lassen - das übersehen viele!! ist aber rechtens, dies mindert zumindest immer den ehegattenunterhalt... auf kindesunterhalt findets keine anwendung...

aber ich werde eben versuchen, wenn unser kind 18 ist, ihr einkommen dadurch in die höhe zu treiben! damit sie dann den größeren teil übernehmen darf :-) auch wenn ich dann nicht viel weniger bezahlen sollte als heute das ist mir egal.... das nehme ich dann in kauf....
Zitieren
#17
(30-09-2009, 15:27)camparso schrieb: und betriff mindestens jedoch den ehegattenunterhalt

Kindesunterhalt nicht.
Zitieren
#18
PLAN:
Investiere die 350 Euro, die du monatlich zahlst, in eine grössere Wohnung für deinen Sohn. Dein Sohn zieht dann bei dir ein.
Dein Sohn wird es dir danken. Keine Polizei holt ein Kind mit 16 Jahren ab, daß aus freien Stücken beim Vater bleiben will - denke ich zumindest. Und wenn, dann halte ihnen folgendes HÖCHST ERFREULICHE Urteil an die Nase, daß jedes Druckmittel von nehmen kann:

http://www.google.com/hostednews/afp/art...2Li7ev7GIA

Daraus geht hervor, daß selbst wenn die Mutter volles Sorgerecht etc. hat, dein Sohn aber zu dir zieht, du sogar dann Kindergeld bekommst, auch wenn Sohn nicht offiziell bei dir gemeldet ist. So hast du insgesamt einen geldwerten Vorteil von mehr als 500 Euro, und zudem noch einen Sohn an deiner Seite. Glaub mir, mach ne Veränderung, dann haste jetzt ne Lösung und nicht erst in 2 Jahren, wo du wieder vor der selben Frage mit der 2-Zimmer Wohnung stehst. Mach klar Schiff, lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, du wirst dich danach erleichtert fühlen.

Wäre doch gut, wenn sie durch dreht. Dann will der Sohn sicher nicht mehr zurück. Das mit 18 zu warten ist Blödsinn. Das Sorgerecht greift nur wirklich gut, bis ein Kind 14 ist. Danach zählt immer die Meinung des Kindes mehr weil ein Kind oft wesentlich vernünpftiger ist als die Mutter, und nicht die der Mutter.
Dann kann sie sich ihr Sorgerecht in den [Unterschreitung des Mindestniveaus] stecken, und wird wehleidig darüber klagen bei anderen Frauen, daß sie nichts machen kann.
Zwei Jahre sind eine nervige lange Zeit, meiner Meinung nach.

Um Ärger vorzubeugen, sollte dein Sohn schriftlich dem JA mitteilen, bei Mutter nun auszuziehen (dazu hat er das Recht) und zukünftig auch gut versorgt zu sein, weil er beim Vater ist. Bei Nachfragen soll sich das JA an deinen Sohn wenden, dann ist schnell Ruhe mit Gegenmitteln.
----------
Unterhalt sparen kannst du wirklich nur, wenn dein Kind bei dir ist.

PLAN B:

Du zahlst so wie du willst und ignorierst alle Schreiben. Wenn sie dann klagt, dann bringe deinen Sohn zu dir (wenns wirklich geht), und die Abänderungsklage/Titulierungsklage läuft nicht nur ins Leere, sondern fällt auf sie zu rück, wenn der Sohn sagt "Aber ich lebe doch nun schon bei Papa seit 3 Monaten"
Frei nach dem Motto: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.
Zitieren
#19
ein durchaus interessanter plan.... ich werde diese ganzen dinge eh demnächst mal mit meinem sohn besprechen... einfach mal alles mögliche durchreden und mal schaun was er so für meinungen hat... bisher konnte ich nur raushören, dass er höchst unzufrieden dort ist.... ihre "dummheit" je nach möglichkeit jedoch für sich nutzt... :-) auf jeden fall möchte er ne ausbildung machen und wartet schon sehnlichst drauf hin... vom typ her hat er sehr vernünftige vorstellungen und möchte so schnell als möglich auf eigenen beinen stehen... bin mir sicher dass er mit 18 allein irgendwo wohnen will wenn er seine ausbildung anfangen kann... und ihn zu unterstützen da hab ich keine probleme damit, wenn dann auf dem überweisungsschein der name von meinem sohn steht - ist das ne GANZ andere sache!!!

es sind jetzt noch genau 23 monate... bald schon nur noch 22 etc.... die zeit ist schnell rum glaub ich... hätte im moment ganz gute chance für ne gehaltserhöhung... aber das lass ich mal besser... muss jetzt nicht sein - bleibt mir eh nix davon...

ich freue mich auf den tag an dem sie mitlöhnen darf das ist mein ziel - da will ich hin, das will ich erleben!!! es wird mir eine freude sein... und wenn mein sohnemann auch studieren sollte was höchst unwahrscheinlich ist... auch dann ist es mir ein vergnügen ihn zu unterstützen und zu sehen wie sie am limit lebt und ihre alte hütte ihr über dem kopf zusammenfällt weil sie sich die notwendigen renovierungen nicht mehr leisten kann..... dann hat psycho mal selbst zu sehen wie sie monatlich um die runden kommt... denn mit sparen hat sie es absolut nicht....

dieses wochende geb ich meinem sohn mal die gehaltsabrechnung mit... mal sehen was passiert - ich denke ich werde das sehr sehr schnell erfahren, denn wenns ums geld geht lässt sie sich nicht lumpen was die geschwindigkeit angeht....

sollte alles so bleiben.... dann kann sie sich trotzdem warm anziehen - denn allein der versuch ist "strafbar" sich wieder bereichern zu wollen....

sollte es weniger werden weil ich unter die 1900 komme und eigentlich nur 333 zahlen müsste so, wird sie sagen es bleibt alles beim alten, weil die vom jugenamt ihr sicher sagen werden - seins doch froh wenn er freiwillig mehr zahlt....

bin dann am überlegen ob ich ihr dann sage ich hätte das gerne schriftlich dass alles beim alten bleibt.... also nicht von ihr sondern sie soll das jugendamt veranlassen mir das schriftlich zu bestätigen.... wenn sowas ohne titel geht????????????

das wäre nämlich schön... dann hätte ich ihr mal wieder klar gemacht dass sie mich wiedermal besch.... wollte... wie so oft...

na mal sehen ich werde mich sicher nochmal melden weil das keine einfache sache wird - da bin ich überzeugt davon... zudem wird sie evtl. falls es weniger werden sollte auf meine nebentätigkeit abzielen.... die hat sie in ihrer gier aufs gehalt im moment vergessen.... :-)
aber die bringt ihr nicht viel denn der durchschnitt im monat nach nun drei jahren beläuft sich auf rund 100 euro... das bekomm ich aber auch noch runter....

wenn sie das jahresgehalt will incl. sonderzahlungen dann zermatschts mich... dann komm ich sicher höher als jetzt...

also alles ist möglich.... und ich muss immer wieder sagen, ich zahle, bin verantwortungsbewusst und geb alles wenns darum geht gerechtigkeit zu wahren... aber nicht wenn psycho in ihrer hütte mit mega garten sitzt, selbst gut verdient und dazu noch die ganzen anderen zahlungen bekommt... und dadurch ein neues auto kaufen kann, jedes jahr locker in urlaub fliegen kann für min. 2000 euronen.... was bei mir absolut nicht drin wäre - nicht mal für mich allein... das ist es was mich - ich möchte sagen - wütend macht....

aber ich sag nur 23 monate...

zum abschluss noch: ich liebe dieses forum :-)
Zitieren
#20
so, gehaltszettel ist abgegeben.... mal sehen was kommt... ich denke ich könnte es morgen schon erfahren, ausser psycho bekommt so schnell keinen termin...

es wird spannend....
Zitieren
#21
mann mann... immer noch nix von psycho gehört... also normal ist die wenns ums geld geht und sie mehr bekommt unheimlich schnell... hätte damit gerechnet, dass sie sich schon am montag meldet - wäre sicherlich so gewesen hätte sie auf anhieb mehr bekommen - bin überzeugt dass sie schonmal am montag beim JA angerufen hat...
sitze im moment auf kohlen weil ich nicht weiss was noch kommt... ich rechne mal mit nem schrieb vom JA

aktueller stand ist nur dass sie meine letzte gehaltsabrechnung hat... die nach abzug des 5% bereinigungsatzes unter 1900 eur führt... und das schon ohne altersvorsorge miteinzubeziehen...

so könnte es sein, dass sie ihr sagen sie bekäme eigentlich "nur" 333 euronen... weil ich interessanter weise mal vor 2 jahren beim JA angerufen hatte und der unkompetent wirkende typ damals am telefon meinte laut meinem netto müsste ich 333 zahlen und er versteht das nicht warum sie von mir 350 verlangt - ich sollte mal vorbeikommen... ich wollte den frieden wahren und hatte schlicht keinerlei bock zu streiten (ich depp)... so hab ich ab da 350 gezahlt - weil sie damals sagte das steht in unserer scheidungsvereinbarung von 1999 so...

wenns irgendwie geht würde ich halt gern nen titel umgehen... weil ich eben noch keinen hab... so wäre alles wesentlich unkomplizierter für mich... von wegen pfändung und so... was ich ja eh nicht vor hab... ich zahl und will meine ruhe von der dreckspsycho... tortzdem will ich ohne titel auskommen...

da es so lange dauert vermute ich mal ganz schwer dass sie versucht etwas auszuhecken um auf jeden fall mehr zu bekommen... da sie das "mehr" bereits in ihrer lebensführung einkalkuliert hat - so gut kenn ich sie. gerade weil sie ihr letzter gönner erst vor kurzem verlassen hat mit der diagnose die frau ist psycho... kaum war er weg fängt sie nun zwecks unterhalt an - genau so hatte ich sie eingeschätzt - war mir klar. ich hatte sehr gehofft ihr gönner bleibt "mir" noch länger erhalten, denn solange sie den hatte, hatte ich ruhe... shit!!!

ich bin echt gespannt und werde mich melden sobald ich mehr weiss... sorry zwecks dem noch eher sinnlosen betrag im moment aber ich musste das hier mal festhalten...
Zitieren
#22
aktueller sachstand zum thema: nichts! also keine ahnung wie lange jugendämter so in der regel brauchen, aber nach nun vier wochen habe ich weder von psycho noch vom jugendamt was gehört.... keine ahnung ob die abwarten. aber wenn sie "nur" von der aktuellen gehaltsabrechnung ausgehen - dann würde psycho nur noch 333 euro statt (freiwillige) aktuelle 350 bekommen...
wäre doch möglich dass sie sich deshalb zurückhält - oder? kann es sein dass sie ihr gesagt haben: seien sie froh dass er freiwillig mehr zahlt als er müsste und halten sie den mund... - wäre sowas denkbar? ich schau nämlich täglich mit "bangen" in den briefkasten aber nach woche 4 is immer noch nix gekommen....

hm??!!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste