Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
zusätzliches Taschengeld bei KU
#1
Der Vater zahlt Kindesunterhalt und monatlich an das Kind ein Taschengeld. Wird eine neue Unterhaltsberechnung verlangt und bezieht der Vater das Taschengeld mit ein, so wird dieses Taschengeld m.M. nach nicht auch als Unterhaltszahlung heran gezogen. Andere Meinung?
https://www.podcast.de/podcast/908466/
Papa Pudel Podcast
Zitieren
#2
Ein freiwilliges Taschengeld ans Kind ist unterhaltsrechtlich unbeachtlich.
Zitieren
#3
Kann ich bestaetigen. Gericht sagt waere freiwillig. Wird demnach nur angerechnet wenn die andere Partei es erlaubt. Aber diese wird das nicht erlauben.

Es soll auch unbeachtlich sein wieviel man gibt. ob 50 euro oder 5...
Zitieren
#4
Taschengeld ist in der Düsseldorfer Tabelle schon mit drin. Alles andere ist freiwillig on top.
Als ich aus einem Mangelfall in die Stufe 4 gerutscht bin für drei Kinder, habe ich den Kindern gesagt, dass das von mir freiwillig gezahlte Taschengeld jetzt die Mutti bezahlen muss, weil sie ja genug Geld zur Verfügung hat. Mutti will aber nichts an die Kinder zahlen und also bleibt der Posten bei mir.
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Taschengeld und Unterhalt Ibykus 27 31.075 15-11-2013, 06:15
Letzter Beitrag: Ibykus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste