Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meine Geschichte, Eure Meinung
#1
Hallo in die Runde,

sehr gerne würde ich euch meine Situation schildern, um vielleicht zielführende Anregungen zu erhalten.

Wir befinden uns im Trennungsjahr und die räumliche Trennung erfolgte Ende 19.
Ab diesem Zeitpunkt wird auch das Wechselmodell praktiziert. Bisher ohne Probleme.

Seit ein paar Woche scheint dieses Modell die KM zu stören, denn sie glaubt, dass ein fester Lebensmittelpunkt das Beste für unser Kind wäre.
Selbstverständlich gibt es für die KM nur eine Variante und zwar, dass der Lebensmittelpunkt nur bei Ihr sein kann.

Ich habe mein Veto eingelegt und ihr zahlreiche Argumente genannt, die für das WM für unser Kind sprechen.
Auch vor der Trennung haben wir uns beide um unser Kind gekümmert. Es gab bestimmte Rituale an welche sich unser Kind gewöhnt hat.

Nach der Trennung (06/19) nahm die KM eine Vollzeitbeschäftigung auf und ich betreute unser Kind praktisch alleine.
Hinzu die Eingewöhnung in der KITA, Elternabende, Arztbesuche, das Bringen und Abholen von der KITA.

Die Km ging zum JA und bat um ein gemeinsames Gespräch, welches bereits gestern statt fand.

In diesem Gespräch habe ich dann schlüssig meinen Standpunkt geschildert.
Jedoch ist es kein Geheimnis, dass in Deutschland das Wechselmodell nicht der Norm entspricht und so dürfte ich von der JA-MA erfahren, dass das JA generell gegen das WM für ein Kind in diesem Alter (3 Jahre) sind und daher die KM Recht hat. 

Des Weiteren war eine gewisse Befangenheit der JA-MA nicht zu übersehen.
Getreu dem Motto: "Was nicht passt, wird passend gemacht."

Es wurde Seitens der JA-MA auch versucht an Ort und stelle eine Vereinbarung zu treffen.
Natürlich auch mit der Frage: "Was spricht eigentlich dagegen, dass das Kind bei der KM lebt?"

Ich würde gerne weiterhin das WM praktizieren, da ich überzeugt bin, dass unser Kind bei diesem Modell die beste Entwicklung hat und es ihm sehr gut geht.
Die Vereinbarung war erstmal vom Tisch, nachdem ich um Bedenkzeit bat und die JA-MA leitete uns erstmal zur Elternberatung weiter.

Nun zu meinen Fragen:

- Ich nehme an, dass ich das WM im Falle eines Gerichtsstreites nicht durchbekomme. Oder wie sehr ihr das?

Anzumerken ist, dass das Kind zwei Staatsbürgerschaften hat und die KM mir bereits gedroht hat, dass sie unser Kind aus dem Land bringt.
Kurz nach der Trennung hat Sie das bereits für paar Monate gemacht. Ich habe allerdings nichts unternommen, da ich es gütlich klären wollte.
Laut der KM hält sie hier nichts und daher ich mir schon etwas Sorgen darüber. Zumal ich als Ausländer dort keine Möglichkeiten habe.

Daher sehe ich dem Residenzmodell bei der KM eher skeptisch entgegen, da ich gelesen habe, dass Sie so einfacher das ABR bekommen könnte.
Stimmt das oder liege ich hier falsch?

Von einem Residenzmodell beim KV hält sie nichts und resigniert völlig.

Vielleicht noch wichtige Angaben:

KM, vollzeitbeschäftigt, lebt in einer Wohnung mit einem unsicheren Mietvertrag
Ich arbeite 15 Stunden in der Woche, lebe in der Ehewohnung, unser Kind ist hier gemeldet

Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, dass falls das WM abgeschmettert wird, den Lebensmittelpunkt unseres Kindes bei mir einzurichten?
Oder ist dieser Gedanke bei der aktuellen Rechtslage utopisch? Auch habe ich strategisch gedacht und würde der KM eine 40/60 Regelung anbieten wollen.
Damit würde ich mein Entgegenkommen signalisieren und würde so keinen Rechtsstreit provozieren und verliere das ABR nicht.

Im Falle eines Umzuges müsste die KM den Umzug begründen. Dies wäre meiner Meinung nach viel schwieriger, als die Begründung des Residenzmodelles bei der KM. Über konstruktive Meinung oder Einschätzung der Situation, würde ich mich freuen. Ein RA habe ich bereits, jedoch dauert der Termin etwas.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 26-02-2020, 19:13
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 26-02-2020, 21:26
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von p__ - 26-02-2020, 21:29
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 27-02-2020, 00:00
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von p__ - 27-02-2020, 00:32
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 26-02-2020, 23:41
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 27-02-2020, 02:23
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von Marcus - 27-02-2020, 15:22
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 27-02-2020, 19:23
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 28-02-2020, 16:52
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von kay - 28-02-2020, 19:04
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 28-02-2020, 19:31
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von kay - 28-02-2020, 21:09
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von kay - 28-02-2020, 21:43
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 29-02-2020, 01:10
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von kay - 01-03-2020, 18:20
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 01-03-2020, 23:22
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 02-03-2020, 00:21
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 02-03-2020, 00:40
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 02-03-2020, 12:08
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 02-03-2020, 16:08
RE: Meine Geschichte, Eure Meinung - von free20 - 02-03-2020, 16:23

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eure Meinung Bitas 2 1.620 29-04-2019, 19:47
Letzter Beitrag: Bitas
  Diskussion zu: Ich brauch eure Meinung und eventuell einen guten Rat Clint Eastwood 4 3.300 12-04-2014, 00:43
Letzter Beitrag: John Doe
  Ich brauch eure Meinung und eventuell einen guten Rat John Doe 11 6.511 22-03-2014, 18:47
Letzter Beitrag: the notorious iglu
  Diskussion zu "Meine Geschichte" Desaster2005 4 4.637 08-02-2014, 18:47
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste