Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kontaktverbot durch KM
#1
Ich Sehe meine 3 Kinder Klassisch jedes zweite WE und insgesamt 7 Wochen in den Ferien. Das wird durch die KM auch Peinlich genau eingehalten. Nachdem ich 250 m von der KM entfernt wohne, besucht mich eines unserer Kinder öfters vor der oder nach der Schule. Die KM hat das "rausgefunden".  Das Kind hat jetzt auch gesagt das es nicht mehr ins Haus darf. Die Kinder dürfen zu mir Hallo sagen wenn ich sie zufällig treffe aber sie dürfen mich nicht aktiv besuchen. Habt Ihr Vorschläge wie man damit umgehen soll? Ich habe ja weitere Kinder und die KM wird das im Laufe der Zeit sicherlich bei den anderen auch so machen.
Zitieren
#2
Solange die Mutter keine entsprechende gerichtliche Verfügung erlangt, bleiben ihr erzieherische Methoden, den Zwischendurch-Besuch des Kindes zu verhindern. Und das ist das Problem. Mütter sind Weltklasse darin, mit kindeswohlzerstörenden Methoden zu regieren, manipulieren, zu zerstören.

Ich würde den Kindern klar sagen, dass vielleicht ihre Mutter etwas dagegen hat, dass sie vorbeisehen, aber du nicht. Zeig ihnen, dass deine Tür immer offen ist, aber forciere nichts und konfrontiere sie nicht mit deinen eigenen Erwartungen, um keine Spannung aufzubauen. Sie werden sich wahrscheinlich an die mütterlichen Anweisungen halten, aber das wird mit zunehmendem Alter abbröckeln.
Zitieren
#3
Wie alt sind denn die Kinder? Je älter desto weniger wird sie dagegen anstinken können. Fragt sich auch, ob es eine gerichtliche Umgangsregelung gibt.
Zitieren
#4
Ich hatte durch eine Scheidungsvereinbarung ein Wechselmodell für 10 und 6 Jahre alte Kinder. Beim 2 Jährigen wurde nix vereinbart. Nachdem das Wechselmodell nicht funktioniert hat (Kooperationsbereitschaft der KM) wollte ich Aufenthaltsbestimmungsrecht für alle Kinder. Mir wurde vor dem FG  deutlich gemacht das ich das nicht bekomme. das ist aber eine andere Geschichte. Dann habe ich die Reißleine gezogen und außergerichtlich vorgeschlagen das die KM doch die Kinder nehmen soll. Ich habe jetzt klassisch jedes Zweite WE und eben genau die Hälfte alles Ferien. Diese Umgangsregelung ist gerichtlich dokumentiert. Die KM hat dem zugestimmt weil sie wohl mehr Unterhalt gewittert hat.

Meinem 10 Jährigem Kind  passt das gar nicht und daher versucht es jetzt mit mir Kontakt, außerhalb des Umganges, zu pflegen.
Früher ist das Kind mit dem Bus zur Schule. Seit der Umgangsregelung fährt es mit dem Rad und kommt eben morgens und abends für 5 min zu mir. Nach oder vor dem Training eben auch. Das hat die KM rausgefunden und hat es jetzt verboten.
Ich denke mir auch das die KM den Kindern da nicht ewig Vorschriften machen kann und wenn ein Kind damit anfängt dann machen es Ihm die anderen nach. Nachdem ich meine Kinder 2,5 Jahre im Wechselmodell hatte, sage ich mal das ich ein sehr gutes Verhältnis zu Ihnen habe.
Zitieren
#5
Na da würde ich passend reagieren:

Liebste fürsorgliche Ex,

ich hab dein Verbot zur Kenntnis genommen. Dieses ist jedoch fehlgerichtet. Du wirst es unserem Kind verbieten müssen, schließlich kommt es regelmäßig aus eigenem Antrieb zu mir. Ich würde meine Fürsorgepflichten verletzen, müsste ich unserem Kind die Tür wieder vor die Nase zuschlagen.

In Gedenken an alle wehrlosen Opfer mütterlicher Diktatur.

Dein Ex
Zitieren
#6
Die KM weiß ja das sie mir nur über unsere Kinder schaden kann. Je mehr Aufmerksamkeit man ihr gibt je mehr bohrt sie in der Wunde. Wenn ich schieße, das habe ich gelernt, dann mit allem was ich habe. An ihre Vernunft zu appellieren habe ich aufgegeben. Aber wie ich die FG kennengelernt habe, interessiert die das wenig.
Zitieren
#7
Ignorieren, was sich KM vorstellt. Keine Bestätigung - nada.

Dem Kind sagen, dass es jederzeit willkommen ist.

Bestimmt ist immer mal was am Fahrrad oder an der Büchertasche kaputt, was Du reparieren musst (Legende)

;-)

Mit 10 Jahren und der Historie dauert es noch max zwei Jahre, bis Kind zu Dir will. Kinder lieben und brauchen Freiheit!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#8
Kein Wort und keine Zeile an die Mutter. Alle Reaktionen in ihre Richtung heizen sie nur weiter auf. Bei einem zehnjährigen Kind wird sie bald verlieren.
Zitieren
#9
(25-10-2019, 17:46)p__ schrieb: Kein Wort und keine Zeile an die Mutter. Alle Reaktionen in ihre Richtung heizen sie nur weiter auf. Bei einem zehnjährigen Kind wird sie bald verlieren.

Na hoffentlich. Aber ich muss euch Recht geben, Gegenreaktionen sind kontraproduktiv. Vergesst meinen Korrespondenzvorschlag.
Zitieren
#10
Die hExe soll versuchen dir gerichtlich verbieten die Kinder ohne Regelung für die Kurze Zeit zu sehen.
Und dann hat sie Arschkarte
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 8K€ JC!=36K
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einstweilige Anordnung (Kontaktverbot) - Wie reagieren ? StayinAlive12 18 20.347 15-09-2012, 16:26
Letzter Beitrag: Absurdistan
  Umgangsverbot/Kontaktverbot i-wahn 29 19.875 04-07-2011, 09:31
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste