Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleines Gedankenspiel zum Unterhaltsvorschuss
#32
(14-09-2019, 18:13)Bitas schrieb: Ich schnall das hier manchmal nicht.....mein Bruder seine Tochter zieht ab 01.10 zu ihm, Tochter hat keinen Bock mehr auf die Mutter mit kleiner Wohnung....was soll mein Bruder machen, genau Unterhaltsvorschuss beantragen....mit Recht!
Alle finden das toll, ich auch.....macht das selbe eine Mutter, ist sie shit....muss ich das kapieren?

Ich habe weder etwas vom Kind deines Bruder noch etwas vom Kind B.s kritisiert. Diesbezügliche Beissreflexe sind uninteressant. Es ist der Staat mit seinem Unterhaltsrecht, der die Eltern aufeinander hetzt und Streit belohnt. Wie gut die Hetze verfängt, sieht man eben auch hier.

Bei deinem Bruder scheint es keineswegs um Geld fürs Kind zu gehen. Er zahlt offenbar kräftig Unterhalt an die Ex. Dort hängt indirekt am Kind auch Trennungs- und eventuell nachfolgend Ehegattenunterhalt. Den loszuwerden und der Mutter in ein eigenverantwortliches Leben zu helfen wäre ein wichtiger Fortschritt.

Bei Barbouille fliesst keinerlei Unterhalt und die Eltern sind jenseits aller eventuellen persönlichen Defizite ein Team, das das Kind gemeinsam erzieht. Was dort mit dem Unterhaltsvorschuss zu gewinnen ist, ist Ärger, Schulden und Streit. Das wäre Rückschritt, kein Fortschritt.

Erklärt dir das den scheinbaren Unterschied?
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Kleines Gedankenspiel zum Unterhaltsvorschuss - von p__ - 14-09-2019, 20:43

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste