Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie bastle ich mir einen Psychopathen
#26
Wie geschrieben, p, stehe ich den Äußerungen sehr skeptisch gegenüber.

Ich halte sie in weiten Teilen für Wunschdenken und stimme Dir in Deinen obigen Ausführungen zu.

Simon II
Zitieren
#27
@p , Haben Bücher schon mal eine Entwicklung beeinflusst? Viele Autoren mögen zu Anfang diesen Gedanken gehabt haben. Das legt sich. Zu 99% stimme ich da zu.

Die Ursache Deiner Ausführung ist sehr komplex.

1. Unterhalt ist ein Pfui-Bäh Thema. Wer das anspricht, wird selbst am Stammtisch nieder gemacht. "Wie, Du willst nicht so viel Geld für Deine Kinder zahlen? Du Lump!" Aussagen von Leuten, die keine Ahnung von der DD haben. Von sonst auch nichts. Aber die Moralkeule ist schnell zur Hand. Weil es sich so gehört...

2. Die innere Emigration, die Entwicklung in Japan, MGTOW. Alles Leute, die die Vorgänge an sich selbst spüren mussten und die Konsequenzen zogen. Bei dummen, schlecht ausgebildeten Politikern kommt die Wirkung zwar an, aber die Schlüsse die sie ziehen sind falsch, weil sie die Ursachen nicht kennen. Also sind auch die Maßnahmen falsch und so dreht sich die Spirale weiter.

3. Selbst Betroffene, die zu Anfang dieser Trennungskarriere stehen, glauben nichts. Erlebe das hier oft. Man kennt das auch aus dem Forum. "Kann doch alles nicht so schlimm sein." Wenn alles vor die wand gefahren ist, merken sie: Es ist noch schlimmer. Das kommunizieren sie aber nicht. Schämen sich. Ziehen sich zurück. Und hier tat man schon immer so, dass man sich dies leisten könne. Kommen ja genug Lämmer nach.

Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien. Aber ich glaube an Inkompetenz. (Bösartigkeit mit einbezogen).
Zitieren
#28
Mir war es in erster Linie wichtig, mit meinem Buch, welches eine gewisse Person thematisiert, eine deutliche Reaktion auszulösen. Diese Reaktion kam prompt, das Buch wurde am OLG zitiert. Beweis dafür, dass sich die ‚gewisse Person‘ in der Story wiedererkannt hat. Beweis für meine Kinder, sobald diese mal anfangen zu denken. Beweis für die Familienlüge, welche deren Leben (leider noch) prägt.

Danke Nappo, dass du deinen Warenkorb gefüllt hast. Wer noch wissen will, wie eine Borderlinerin tickt, sollte sich den dünnen Schinken auch mal durchlesen.
Zitieren
#29
(28-05-2019, 10:22)Nappo schrieb: Haben Bücher schon mal eine Entwicklung beeinflusst?

Sie haben immer etwas zu einer Entwicklung beigetragen, zu 99% nur unkenntlich wenig, aber manchmal essentiell. Beweisbar ist in solchen multifaktoriellen Systemen natürlich nichts. Hätte zum Beispiel Karl Marx nichts geschrieben sondern nur geredet, würde die Welt heute dann anders aussehen? Der Gedanke ist zumindest plausibel.

Die Frage stellt sich bei allem Geschriebenen, ich habe sie mir auch bei der faq gestellt, die ja ein Online-Ratgeberbuch ist. Kann sie vielleicht eine Entwicklung beeinflussen? Die Antwort war: Ist mir egal, Hauptsache ein paar Vätern und damit Kindern kann geholfen werden, egal ob sehr wenig oder viele.

Genau wie bei MGTOW verweigert man sich den grossen, undefinierbaren Zielen und redet auch nicht mehr darüber. Man handelt im persönlichen Handlungsbereich für sich selbst oder für ein kleines Ziel. Schreibt ein Buch, diskutiert in einem kleinen Umfeld statt sich in einem grossen Umfeld zu verschleissen und abzuarbeiten. Wer die Landkarte kleiner schneidet, für den ist der Ort an dem er sich befindet plötzlich viel deutlicher, zentrierter, was noch auf der Karte ist wirkt leichter erreichbar.

Ob daraus ein Politiker Schlüsse zieht - egal. Die gesellschaftliche Entwicklung braucht keine Schlüsse, sie muss nur stattfinden. MGTOW löst zum Beispiel viele Probleme für Männer. Interpretationen von MGTOW-Verhalten haben höchstens Unterhaltungswert.
Zitieren
#30
Die Lokalpresse hat sich angemeldet, ein erster kleiner Meilenstein  Angel
Das Taschenbuch läuft immer besser, in der Spitze Platz 23.000 von 6 Mio., tendenziell räume ich mit jedem einzelnen Buchverkauf nochmal 1000-2000 Plätze ab. Sind noch einige Kochbücher und Wo wächst das Geld auf Bäumen-Ratgeber zu schlagen, aber ich geb nicht auf. 

Danke an jeden, der es gekauft hat, dazu beigetragen hat. 

Durch eure anderen Beiträge kristallisiert sich für mich das Thema „Borderline“ langsam aber sicher als Volksseuche heraus. Eine Alien-Invasion, sie übernehmen menschliche Wesen, damit wir uns gegenseitig zu vernichten! 

Wer sowas am Hals hat: Mein Buch führt euch in deren Denkstrukturen präzise ein. Und nur wer die kennt, wird die Seuche auch bekämpfen können. 

Vergleicht es mit einer Alieninvasion, ihr müsst deren Schachstellen und Denkstrukturen kennen, um überleben zu können!
Zitieren
#31
Hier die Lokalpresse

https://www.kreiszeitung.de/lokales/verd...60795.html

... jetzt hat der Rundfunk Interesse bekundet. Auf gehts ...
Zitieren
#32
Meinen Glückwunsch! Da bist Du schon weit vorgestoßen! Eine Rezension bekommst Du noch von mir. Da ich gerade mal wieder 3 Bücher auf einmal lese, bin ich noch nicht fertig.

Das man Dein Buch (Wie bastele....) als "humorvoll" beschreibt, ist mir nicht erklärlich. Zum Lachen ist es an keiner Stelle. Die Art und der Stil ist etwas ganz Neues. Ich glaube das ist es, was fasziniert. Mehr später ;-)

Wenn Du möchtest, kannst Du Dich bei fb mal bei mir melden - sofern Du dort angemeldet bist. Ich arbeite das Buch gerne mal auf meiner dortigen Seite ein und gebe eine Empfehlung ab.
Zitieren
#33
Danke dir, aber FB hab ich platt gemacht, das ist die größte Seuche der Welt, noch vor Borderline ...
Zitieren
#34
Stimmt auch wieder. Wir war das mit der Zeitung. Bist Du auf sie zugegangen oder die auf Dich?
Zitieren
#35
Ohne Eigenwerbung kommt man nicht zu so einem Artikel. Beim Rundfunk ist es ähnlich, da ist noch nichts entschieden, die haben erstmal meine Bücher bekommen und lesen nun. Glücklicherweise hab ich da erstklassige Beziehungen, bin bester Hoffnung.

Mein Elterntagebuch ist jetzt auch zum Deutschen Selfpublisher-Preis als Bewerbung angenommen wurden, die Kategorie Sachbuch zeichnet sich dort regelmäßig mit wenigen Bewerbungen aus, meine Chancen stehen bei vielleicht 1:1000 ... mal schauen.
Zitieren
#36
Das Buch steht nochmals zur Verlosung:

https://www.lovelybooks.de/autor/Oliver-...094497172/

Wer also Interesse hat, mit einem Klick bewerben.
Zitieren
#37
Bin durch. Habe soeben eine Rezension geschrieben. Weiterhin viel Erfolg!
Zitieren
#38
Danke für deine so ausführliche Rezension, echt Top!!!?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste