Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wechselmodell bekommen, aber ich bin noch nicht fertig
#26
Hallo zusammen,
Ich bin seit 3 Jahren am kämpfen um meine Kinder.
War verheiratet und bin seit 04/2019 geschieden.
Ich seh meine süßen einmal die Woche.
Meine Kinder sowie ich wollen, dass wir uns öfters sehen und mehr unternehmen.

Aber da mein Ex-Frau mich wie ein Kuhl melkt,
habe ich kaum Zeit. Mein Ex-Frau verdient ca 3800€ netto und kriegt dazu Kindsunterhalt + Kindergeld.

Ich verdiene 1750€ netto und gehe jeden Sonntag zusätzlich auf 450€ Basis arbeiten, damit ich selber überleben kann.

Ich möchte das Wechselmodell 50 50 beantragen, damit ich meine kinder öfter sehen kann.

Wie kann ich das umsetzen? Muss ich soviel Unterhalt bezahlen, obwohl mein ex deutlich mehr verdient als ich...

Bitte um Hilfe.

Danke.
Zitieren
#27
Hallo Pit,

deine Geschichte klingt hart. Aber vielleicht solltest Du einen eigenen Thread dafür eröffnen. Darin steckt viel Erkenntnispotential, es lässt sich leichter wiederfinden und macht die Sache übersichtlicher.

VM Cool
Zitieren
#28
Ok, werde ich machen.
Bin total verzweifelt und brauche jede Hilfe.
Zitieren
#29
Mach einen eigenen Thread auf. Schreibe ruhig ausführlich, welche Details wichtig sind stellt sich immer erst hinterher raus. Lies den Text vor dem abschicken nochmal, je flüssiger und fehlerfreier um so besser.
Zitieren
#30
Hi, hab ein Thread auf gemacht. Falls grammatikalisch falsch geschrieben haben sollte, bitte um Verzeihung.
Zitieren
#31
ich versuche zur Zeit das Kindergeld auszahlung auf mich übertragen lasse.
Aber der Rechtspfleger versteht gar nicht was ich will.
Dss ziel ist KG zu bekommen, die Helfte an die Ex bezahlen und Kinderzuschlag beanzragen
Die Ex, falls sie Staatsgelder braucht, kann ja Wohngeld beantragen.
Sie hat sicherlich genug Geld in zwei Jahren bei Seite gelegt so dass sie jetzt mit dem Job(Sozialassistent vor einem Monat abgeschlossen laut Internet ca.1800 Brutto) unsere damalige 4 Zimmer Ehewohnung ca 900 EUR zu bezahlen
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#32
(02-08-2020, 19:47)Zahlesel_RUS schrieb: ich versuche zur Zeit das Kindergeld auszahlung auf mich übertragen lasse.

Aus welchem Grund?
Zitieren
#33
Kinderzuschlag
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#34
(02-08-2020, 23:52)herrx schrieb:
(02-08-2020, 19:47)Zahlesel_RUS schrieb: ich versuche zur Zeit das Kindergeld auszahlung auf mich übertragen lasse.

Aus welchem Grund?
Tolle Frage. Aus Habgier natürlich! Aber @Zahlesel, das kannst Du nicht machen! Wovon soll deine arme Ex-Frau dann leben?! Big Grin

VM Cool
Zitieren
#35
Wenn sie zu wenig hat, darf sie Wohngeld beantragen, da die Kinder bei ihr gemeldet sind.
Ich wollte nur ein bisschen vom Staat haben.
Laut der StAwt habe ich mich auf Staatskosten um 36K bereichert.
Die Idee ist gut, ich mache mit Smile
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#36
Hallo Jungs,
ich lese den Forum und bekomme weitere Leerstellen auf meinem Kopf.
ABER
ich kann immer noch lachen Wink

und ich will euch auch belustigen. Der Brief ist ein Jahr alt.


[Bild: Bildschirmfoto-2020-08-07-um-15-30-02.png]

[Bild: Bildschirmfoto-2020-08-07-um-15-24-56.png]

[Bild: Bildschirmfoto-2020-08-07-um-15-34-13.png]

NASE HOCH Wink

Kanal wurde vom Yutube gelöscht
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#37
(07-08-2020, 15:28)Zahlesel_RUS schrieb: Kanal wurde vom Yutube gelöscht
Da werd ich richtig neidisch! Big Grin Big Grin Big Grin 

VM Cool
Zitieren
#38
Dafür kennt die hEx zu100% was ich über sie halte Wink
Ist auch eine Option gewesen Wink
und alle 3 Jungs wöchentlich bei mir hat sie nicht durchgekriegt

das Video über Innerleben einer Frau hat über 1.000.000 Aufrufe erreicht
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#39
So einen ähnlichen Brief habe ich auch zuhause.

Ich hatte mich unter einem neutralen Nick (offenbar nicht neutral genug...) in einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von Alkoholikern registriert und dort Rat und Hilfe gesucht, da meine (damalige) Frau gesoffen hat wie eine halbe Kompanie Kosaken.

Zum Glück müssen die [Unterschreitung des Mindestniveaus] solche Anwaltsbriefe selber bezahlen.......
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#40
(30-06-2020, 20:52)Pit schrieb: Hallo zusammen,
Ich bin seit 3 Jahren am kämpfen um meine Kinder.
War verheiratet und bin seit 04/2019 geschieden.
Ich seh meine süßen einmal die Woche.
Meine Kinder sowie ich wollen, dass wir uns öfters sehen und mehr unternehmen.

Aber da mein Ex-Frau mich wie ein Kuhl melkt,
habe ich kaum Zeit. Mein Ex-Frau verdient ca 3800€ netto und kriegt dazu Kindsunterhalt + Kindergeld.

Ich verdiene 1750€ netto und gehe jeden Sonntag zusätzlich auf 450€ Basis arbeiten, damit ich selber überleben kann.

Ich möchte das Wechselmodell 50 50 beantragen, damit ich meine kinder öfter sehen kann.

Wie kann ich das umsetzen? Muss ich soviel Unterhalt bezahlen, obwohl mein ex deutlich mehr verdient als ich...

Bitte um Hilfe.

Danke.

Nun, es gibt bereits Gerichtsurteile, die eine Barunterhaltspflicht des Vaters verneinen, sofern die Mutter das Dreifache verdient. Durch deinen 450 Eurojob kommst du leider nicht an diese Quote ran. Ohne den Zusatzjob und auf das unterhaltsrelevante Netto runtergegrochen, würde ich den Weg versuchen zu gehen. Wenn irgendwie möglich, schmeiß den Zusatzjob, kannst deine psychische Belastungssituation hierfür als Begründung hernehmen. So wie dein Posting rüberkommt, musst du dafür keinem Arzt etwas vormachen, du steckst in einem tiefen Loch und da hilft nur in erster Linie die Arbeitsbelastung herunterzufahren. Erfolgsaussichten: Eher mau in diesem Staat, aber durchaus gegeben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  "Echtes" Wechselmodell oder nicht? Vater Morgana 6 2.215 11-08-2019, 21:16
Letzter Beitrag: Zahlesel_RUS
  Sie macht mich nur noch fertig, obwohl sie mich angeblich liebt. gelackmeierter 28 14.418 10-03-2017, 14:09
Letzter Beitrag: Bruno
  Wechselmodell, Mutter kümmert sich nicht. Jugendamt einschalten?? Bin verzweifelt!!! ikarus72 17 13.776 02-12-2015, 13:58
Letzter Beitrag: netlover
  Glaube das gab es noch nicht Insolvenz in der EHE Zugewinn Versorgungsausgleich owlman37 32 22.193 23-09-2015, 15:25
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste